Frage von vynscy, 68

Gentechnisch veränderte organismen, ursachen?

Ich weiss immer noch nocht genau was gvo bedeutet, die erklärungen im internet verstehe ich nicht und wollte gleich jemanden fragen der eine einfache  und unkomplizierte antwort geben kann. Wieso macht man das? Hat es eine ursache?

Antwort
von OlliBjoern, 29

Man kann zum Beispiel Insulin durch gentechnisch veränderte Bakterien herstellen lassen. Das war (1982) ein großer Fortschritt in der Herstellung von Insulin. Zuvor musste man es aus dem Pankreas von Tieren gewinnen, insofern war das auch ein Fortschritt im Bereich des Tierschutzes.

Kommentar von ponyfliege ,

das sehe ich anders.

mir ist durch zufall bei anderen medis als insulin aufgefallen, dass sie gentechnisch veränderte füll- und "hilfsstoffe" enthalten.

ich halte das für heimliches unterschieben von gentechnik. ich habe das medikament abgelehnt und mir was anderes verschreiben lassen. mein hausarzt verschreibt dies medikament mittlerweile nicht mehr. genau deshalb, weil gentechnik drin ist. er fragt die patienten vorher, ob sie ein mittel mit oder lieber eins ohne gentechnik möchten.

das zeug kommt rein, obwohl es nicht nötig ist und das ist verbrauchertäuschung.

Antwort
von dieMasterin, 37

Gentechnisch veränderte Organismen sind Organismen, bei denen die DNA gezielt verändert wurde. Wenn man z.b. eine tomate haben möchte,die länger haltbar sein soll,wird ein spezielles gen isoliert und in die tomate eingbracht.
Ursachen sind eben solche nutzen für die verbraucher.es werden auch Resistenzen gegen gewisse Schädlinge erzeugt, medikamente werden hergestellt und vieles mehr.es gibt aber aucb negative aspekte,dass zum beispiel die langzeitwirkungen beim verzehr des menschen nicht erforscht sind
Lg dieMasterin :)

Kommentar von ponyfliege ,

und dass plötzlich tomaten bei fischallergikern allergien auslösen, weil ein fischgen benutzt wurde, um die tomate kälteresistent zu machen.

man kann das übrigens sogar schmecken. mal gewundert, warum manchmal tomaten so "fischig" schmecken?

Kommentar von dadita ,

Absoluter Unfug. Einfsch nur die blinde Wiederholung der fortschrittsfeindlichen Propaganda von diversen Interessensgruppen...

Kommentar von dieMasterin ,

ich bin nicht fortschrittsfreindlich. etwas genetisch zu verändern bringt viele Vorteile, deshalb aagte ich ja schädlingsresistenz und Medikamenten entwicklichung aber es gibt eben auch negative aspekte die zu berücksichtigen sind

Antwort
von ponyfliege, 33

geldgier.

und weil forscher sich so toll finden, wenn sie was neues entwickelt haben.

kommt es nicht auf den markt, dreht man ihnen den geldhahn zu. daher versucht man der allgemeinheit die neue technik "schmackhaft" zu machen.

Kommentar von ponyfliege ,

hab ich mir denken können, das kritische meinung hier nicht gefragt ist.

Kommentar von dadita ,

Deine Meinung ist nicht "kritosch" sie ist das blinde Nachplappern von Propaganda ohne auch nur die geringste tatsächliche Ahnung vom Thema zu haben. 

Antwort
von gnhtd, 39

Man entwickelt GMOs grundsätzlich um schnell an Sorten zu gelangen, die auch bei extremen Klimaverhältnissen wachsen (was wir auch dringend brauchen), die zumindest in naher Zukunft schädlings- sowie Krankheitsresistent sind, die mehr Nahrung bringen, ...

gibt viele sehr gute Gründe dafür.

Kommentar von ponyfliege ,

und noch mehr dagegen.

wenn es keine bienen mehr gibt, stirbt die menschheit nach 4 jahren aus.

Kommentar von gnhtd ,

... Nur dass das Bienensterben noch nicht in der Ursache bestimmt wurde und man mit gentechnisch veränderten Bienen die Menschheit retten könnte.

Antwort
von dadita, 34

Gentechnisch veränderte Organismen sind Lebewesen welche wir durch molekularbiologische Methoden verändert haben um eine gewisse Eigenschaften zu zeigen welche wir wollen.

Dazu gehören bei Pflanzen z.B. Hitze-, Kälte-, Dürre- oder Pestizidtoleranz, um mehr Ertrag zu erbringen, bei Bakterien die Produktion von Proteinen wie Insulin oder niedermolekularen Stoffen wie Vitaminen. 

Man macht es, weil es uns als Spezies enorme Möglichkeiten verleiht, zum Beispiel Dinge zu produzieren welche wir sonst nicht produzieren könnten, Pflanzen zu züchten welche produktiver sind, Krankheiten zu heilen welche sonst unheilbar wären. Gentechnik wird unser gesamtes Leben verändern und enorme Möglichkeiten eröffnen...sie tut es bereits jetzt. 

Kommentar von ponyfliege ,

und wer bestimmt, welche eigenschaften wir wollen?

"pflanzen züchten, welche produktiver sind" - die das insektenschutzmittel gleich mit produzieren. welche bienen den lebensraum entziehen.

weil sie monokultur fördern.

"enorme möglichkeiten entwickeln" - zum beispiel neue allergiemittel entwickeln zu müssen, weil durch gentechnisch veränderte lebensmittel die bisherigen allergiemittel nicht mehr wirken.

und man kann hervorragend die menschen in der dritten welt als versuchskaninchen benutzen.

weisst du eigentlich, dass deutscher zucker bereits seit den späten achtziger jahren aus gentechnisch veränderten rüben produziert wird?

ich rede nicht von monsanto, sondern von pioneer seeds.

das problem ist, dass menschen gar nicht erst gefragt werden, ob sie die risiken, die damit verbunden sind, überhaupt wollen. das zeug wird HEIMLICH angebaut.

Kommentar von dadita ,

Das Problem ist, dass diese "Risiken" primär den den Köpfen jener existieren welche mit blinder Panikmache Spendengelder sammeln und in den Köpfen jener die leichtgläubig genug sind darauf reinzufallen. 

Bienen werden durch die in der normalen Agrarwirtschaft eingesetzen Insektizide wesentlich mehr geschädigt, als durch Pflanzen welche besagte Insektizide in ihren Blättern einlagern...da Bienen diese Blätter nicht fressen. Aerosole sind für Bienen ein Problem, deren Nutzung könnte durch Gentechnik reduziert werden.

Es gibt keinen nachweisbaren Zusammenhang zwischen GMOs und Allergien, Studien in diese Richtung wurden bisher imemr als Fälschung entlarvt (ich weiß, in deinen Augen sicher eine große böse Verschwörung).

Ich weiß darüber bescheid und habe auch kein Problem damit. Gentechnik ist eine von vielen Technologien welche unser Leben verbessern, wie alle diese Technologien hat sie auch Risiken. Aber diese Risiken sind kontrollierbar und haben wenig mit dem von Greenpeace, Global 2000 und Co. verbreiteten Unfug zu tun. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community