Frage von kraftlackel, 193

Genitalien altersgemäß benennen - wie mache ich es richtig?

Während die einen Eltern aus dem trauten Heim die Atmosphäre einer Arztpraxis machen und von Glied und Vagina sprechen kennen die anderen keine Scham und reden mit ihren Kleinkindern von M. (zensiert) und Pi... (zensiert). Ich denke Scheide und Penis ist ein gangbarer Mittelweg und sollte bereits von Anfang an gelernt werden. Wie sehen Sie das, benutzen Sie Baby- oder gar Fäkalsprache?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von adianthum, 33

Ich hab Töchter und hab entweder Scheide oder Mumu gesagt.

Als sie in den Kindergarten kamen und weniger schöne Ausdrücke mitbrachten, habe ich ihnen die Worte die ich für die, sowohl männlichen, als auch weiblichen, Geschlechtsorgane kenne aufgezählt und in Umgangssprache, Schimpfwörter und so, wie mans beim Arzt nennt unterschieden.

Eines meiner Kinder hatte mich damals nämlich mal als blöde "Fo...e" bezeichnet. Als ich sie fragte, was das denn bedeutet, konnte sie mir das nicht beantworten. Daraufhin hab ich ihr erklärt, dass das ein Schimpfwort für eine Mumu ist, und ob sie findet, dass ich wie eine riesige Mumu aussähe. Mein Kind hat sich schlapp gelacht. Und daraufhin entwickelte sich dann das Gespräch, was es alles für Namen für die Geschlechtsorgane gibt.

Sie hat das nie wieder zu mir gesagt und auch sonst nicht benutzt- bis sie in die Pubertät kam... :-))

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Sex & Sexualitaet, 29
  • Die normalen deutschen Ausdrücke sind Scheide und Glied (und z.B. Hoden und Schamlippen). 
  • Die medizinischen Ausdrücke Vagina und Penis haben sich aber auch zunehmend durchgesetzt und sind völlig in Ordnung.
  • Ich empfinde die Verwendung von Kinder- oder Fäkelausdrücken als absolut unnötig und abtörnend. Je verklemmter Menschen sind, desto weniger verwenden sie die korrekten Begriffe. 
  • Harmlose Kraftausdrücke wie Schwanz können in manchen rhetorischen, lustigen oder erotischen Situationen noch ganz gut passen, z.B. "der ist auch nur schwanzgesteuert".
Antwort
von mychrissie, 36

Solche familieneigenen Begriffe wie "Piepmatz" "Muschi" usw. benutzen viele Leute. Ich finde das dämlich, ich habe mit meiner Tochter von Anfang an gesprochen wie mit einer Erwachsenen. Ich habe beim Windelwechsel nicht gesagt: "So jetzt macht der liebe Papa mal das ganze Kaka vom Popöchen weg, dann ist meine Knuschemaus wieder gaaaanz sauber!" sondern: "So, Johanna, ich wechsle dir jetzt die Windeln, das geht ganz schnell und dann kannst du sofort weiterspielen". Ich habe auch nie von mir selbst in der Dritten Person gesprochen.

Das hat wunderbar funktioniert. Und ihrer Sprachentwicklung hat es auch nicht geschadet, sie ist heute Texterin und geschäftsführende Kreativdirektorin in einer Werbeagentur und ein Buch hat sie bei GU auch schon veröffentlicht, es lag mal auf einem Platz kurz hinter Harry Potter.

Kinder sind Menschen und keine Spielzeuge, vor denen man sich zum Affen machen sollte. Man sollte sie nicht nur lieben sondern auch respektieren. Ich sage ja auch zu einem Kunden nicht: "So, und jetzt zeigt der liebe Herr "mychrissie" dem Herrn Maier mal das lustige Klipp-Klapp-Buch mit den vielen kleinen Buchstaben, damit der Herr Maier wieder gaaaanz fröhlich ist!"

Kinder verstehen weit mehr als wir jemals vermuten. Übrigens hat die aktuelle Forschung das sogar bewiesen.

Antwort
von linda1429, 97

Ich sage immer Penis und Scheide oder Muschi...letzteres aber sehr liebevoll^^
Meinen Kindern würde ich das auch so "beibringen"...

Antwort
von Weinrot3, 107

Ich finde es garnicht schlimm Penis und scheide zu benutzen in der schule werden diese Wörter ja dann auch benutzt

Antwort
von Delveng, 107

Eigentlich sind weder die Begriffe Vagina noch Scheide korrekt. Die befinden sich nämlich im Inneren. Das gesamte Äußere wird Vulva genannt.

Antwort
von beangato, 104

Als meine Kinder klein waren, hießdas Pullerman und Mumu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community