Frage von PrincipessaCS, 32

Genaue Kosten VL Fonds mit ETF?

Hallo Experten, ich möchte meine VL in Aktienfonds anlegen und dort in ETFs. Habe auch schon 2-3 ausfindig gemacht wo das möglich ist. Nur komme ich bei der Berechnung der Kosten durcheinander. Banken verlangen Depotkosten ab 12 Euro pro Jahr, online ist das kostenlos. Ausgabeaufschlag, Transaktionskosten, OK. Aber was muss ich wann rechnen wenn ich von 100 Euro im Monat für z.B. db xtrackers World ausgehe?

Und was passiert, wenn ich mich entscheide zwei Mal im Jahr noch einen zweiten ETF zu kaufen? Wo bin ich da am besten aufgehoben: OnVista Comdirect Maxblue oder doch der Hausbank?

Antwort
von christl10, 26

Es gibt Vermittler und Onlinebanken die verlangen beim Fondskauf keinen Ausgabeaufschlag. 

Kommentar von PrincipessaCS ,

Danke, aber das ganze Bild zu verstehen gelingt mir trotzdem nicht: Wann fallen welche Kosten genau an?

Kommentar von christl10 ,

Wenn Du einen Fonds über Deine Hausbank kaufst zahlst Du einen Ausgabeaufschlag über ca. 5%. Bei der ING Diba (Onlinebank) kann es sein, daß der Ausgabeaufschlag zu 50% Rabattiert ist oder gar keiner anfällt. Ich kaufe meine Fonds über einen Vermittler (Experte24 in München) und zahle für ca. 7.000 Fonds gar keinen Aufschlag. Somit kann man die Rendite etwas verbessern. Zudem sind Depots bei Onlinebanken zumeist kostenlos geführt. 

Kommentar von PrincipessaCS ,

Nochmal danke. Dein Fall ist etwas anders als meiner. Viele Online-Angebote bieten kein VL-Sparplan für ETF an und ich glaube, dadurch geht so eine Rechnung anders.

Aber eine Frage an Dich: Wie setzen sich Deine Kosten zusammen?

Kommentar von christl10 ,

Bei Kauf von meinen Fonds entstehen keine Kosten. Der Fonds selbst hat in der Verwaltung und Management die übliche Kosten, die dem Fondsvermögen abgezogen werden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community