Frage von bodonje, 85

Gemüsebrühe von Knorr etc. gesund?

Antwort
von Elfi96, 55

Kann man unbedenklich verzehren. Gesünder ist es, Genüsebeühe selbst zu machen. Dazu eignen sich Gemüsesorten wie Sellerie, Porree und Möhren sehr gut. Das geputzte Gemüse in groben Stücken in einem Topf mit kaltem Wasser und etwas Salz aufstellen und zum Köcheln bringen. Hinterher die Brühe abseihen. Du kannst dir diese Brühe auch suf Vorrat herstellen. Wenn du die fertige Brühe heiß in heiß ausgespülten Gläsern mit Zwist- Off- Deckeln füllst. Gläser auf die Deckel stellen und kalt werden lassen. Später im Kühlschrank aufbewahren. Halten sich einen Monat lang. LG

Antwort
von Sofaproblem, 49

Da ist halt immer "Glutamat" drinnen. Ist nachweislich nicht gesundheitsschädlich aber verändert deinen Geschmacksinn dahingehend das du dich an dieses Aroma zu sehr gewöhnst und dann Speisen ohne diesen Zusatz als geschmacksarm oder zu wenig gesalzen empfindest und schliesslich regelrecht süchtig nachdem Zeug wirst wenn du es fast immer benutzt. Außerdem macht selber abschmecken nach eigenen Kriterien mehr Spass finde ich. Ist aber natürlich bei jedem anders. Empfehlung: lass Tüten und Konservenzeug im Supermarktregal stehen und versuch deine eigene Würztechnik zu finden.

Antwort
von juergenkrosta, 34

Hallo,

"gesund" ist für mich etwas, wenn es eine besondere positive Wirkung auf meinen Körper/Organismus hat.

Das ist jedoch meine eigene Definition für "gesund" und ich würde deshalb sagen, dass Gemüsebrühe von Knorr (wer oder was ist etc.?) für mich nicht gesund ist, da mein Körper ein Gemisch aus Salz, Gewürzen, Aromen, Geschmacksverstärkern und Konservierungsmitteln definitiv nicht braucht ;-)

LG  Jürgen


Antwort
von BerlinEastside, 46

Na ja....gesund? Keine Ahnung. Kann ich mir nicht vorstellen. Salz, Geschmacksverstärker, und ein Haufen E Nummern. 

Ich koch meine Brühe immer selbst, und frier sie mir in kleinen, und großen Dosen ein. So hat man auch immer was da, wenn man nur wenig braucht, z.Bsp. für ne Pastasoße.

Ist ab er auch mal schnell frisch gemacht. Ein Bund Suppengemüse, grob zerkleinern, halbe Stunde kochen, und fertig.

Schmeckt auch besser. ;)

Antwort
von BernhardBerlin, 39

Sämtliche Instantprodukte bestehen hauptsächlich aus Salz und sogenannten Geschmacksverstärkern, ob Knorr, Maggi oder sonstwas.

Wenn Du eine gute (von mir aus "gesunde") Gemüsebrühe haben willst, machst Du Dir die am besten selbst.

Antwort
von Kleckerfrau, 41

Wenn du Chemie gesund nennst, dann ja.

Antwort
von wwwnutzer111, 29

Es ist nicht direkt ungesund aber nicht wirklich empfehlenswert, damit werden deine Geschmackssinne zerstört und du verlierst den Geschmack für wirklich leckeres Essen da dir dein Verstand durch den ganzen Geschmacksverstärjer Konsum sagt das nur noch das schmeckt.

Die Salzmengen die bei so was verwendet werden sind aber auch nicht wirklich gut.

Antwort
von Vivibirne, 22

Nein. Im großen und ganzen: nein.
1) wenn man krank ist, dann kann man gerne zwieback essen und dazu ne brühe. Das ist okay. Es hilft auch. Genauso tuts aber auch zwieback und tee oder brei.
2) darin stecken unmengen an Geschmacksverstärkern
3) und sehr viel salz!
Lg

Antwort
von kenibora, 33

Welche "Chemie" ist schon gesund....aber in Maßen ist alles verträglich.

Antwort
von derhandkuss, 24

Jawoll - Geschmacksverstärker, Antioxidationsmittel, Salz, Konservierungs- und Farbstoffe, Aromastoffe, Chemie E 605 - das chemische Labor lässt grüßen! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community