Gemüse mit vielen Nährstoffen im Winter?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich habe erst vor kurzem die Bohne entdeckt. Sauerkraut, Kohl, das sind so die klassischen Wintergemüsen, Kartoffeln kann man auch dazurechnen.

Was die Erhaltung der Nährstoffe betrifft: Es kommt viel auf die Zubereitungsart an. Kartoffeln in der Schale gekocht sind besser als in geschältem Zustand gekochte.

Dann ist natürlich auch der Zustand der Gemüsen wichtig. Wenn sie schlecht gelagert wurden und schon nur mehr einen Bruchteil an Vitaminen enthalten, kann die Zubereitungsart keine Wunder wirken.

Tiefgefrorenes Gemüse bevorzuge ich, weil es rasch eingefroren wird und sehr viele Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xx99hiixx
09.02.2016, 21:37

Gut zu wissen :)

1

Man soll sich ja eigentlich Saison gerecht ernähren also wäre wohl im Winter rosenkohl und grünkohl zeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kohl, Lauch, Zwiebeln, Kartoffeln, Selerie Chinakohl, Chicoree alles was hald so Saison hat. Und nein alle Vitamine gehn nicht kaputt gare einfach so kurz es geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprossen!

Frischer geht's nicht + hat mehr Vitamine und Mineralstoffe als herkömmliches Gempse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kohl, besonders Grünkohl ist ein super Wintergemüse.

Dass beim Kochen Vitamine verloren gehen stimmt zwar, aber das heißt keineswegs dass es besser ist das Gemüse roh zu essen. Erstens reichen die Vitmine in gekochtem Gemüse völlig aus und zweitens ist rohes Gemüse nicht (nicht alle Sorten) leicht verdaulich und dadurch wird die Aufnahme einiger Nährstoffe aus dem Gemüse wieder erschwert. Schließlich ist kochen auch wesentlich hygienischer. Das soll nicht heißen das rohes Gemüse ungesund ist, aber man sollte nicht auf die Rohköstler hören die sagen man sollte alles immer roh essen. Deren Ideologie hat mit gesunder Ernährung wenig zu tun.

Man soll das meiste Gemüse ja auch nicht kochen oder dämpfen oder braten bis es schlabbrig wird. Es soll noch bissfest sein und keine Farbe verloren haben, das dauert nicht lange und schont die Vitamine (mal abgesehen von Rotkraut und "Grünkohl mit Pinkel" die Stunden brauchen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halte ausschau nach dunkelgrünem Gemüse! Das ist besonders Nährstoffreich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung