Gemietet wie gesehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie ist denn die Remise im Vertrag beschrieben?

Der Satz "gemietet, wie gesehen" bezieht sich in der Regel auf bauliche Zustände des Mietobjektes und nicht auf Ablagerungen von diversen Personen.

Aufgrund des Mietvertrages ist der Besitz der Remise auf dich übergegangen, was Dir auch ein uneingeschränktes Nutzungsrecht gemäß Mietvertrag ermöglicht.

Entsprechende Sondernutzungsrechte Dritter Personen müssen vertraglich vereinbart sein.

Meine Meinung: Ich miete die Remisenhälfte und darf diese dann auch nutzen wie ich es möchte

Korrekt! Ich würde die Vermieterin schriftlich mit Frist zur Beseitigung auffordern und hier eine Ersatzvornahme ankündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

komplizierter Fall - wenn überhaupt kann man da eine halbwegs vernünftige Antwort nur drauf geben, wenn man den Mietvertrag (Einzelmietvertrag?) in jedem einzelnen Punkt kennt bzw. prüft. Sollten sich aus dem schriftlichen Vertrag keine klaren Erkenntnisse ableiten lassen wären die mündlich getätigten Absprachen heranzuziehen - gemietet wie gesehen könnte dann in gewisser Weise zutreffen- müsste aber im Zweifelsfall ein Richter entscheiden (wie gesagt zunächst müsste aber der schriftliche Vertrag geprüft werden).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristianLE
30.10.2015, 14:27

gemietet wie gesehen könnte dann in gewisser Weise zutreffen

Warum eigentlich? Durch einen Mietvertrag wird dem Mieter der Besitz an einem Mietobjekt eingeräumt. Genau genommen darf der Vermieter den Carport gar nicht betreten.

Hier müsste ein Gestattungsvertrag geschlossen werden, wenn die Vermieterin dort etwas abstellen will

0

Wenn du die Remisenhälfte gemietet hast, dann muß sie räumen.

Gemietet wie gesehen ist in diesem Fall Unfug. Das hätte schriftlich festgehalten werden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke euch für eure Antworten bis jetzt.

Ich möchte das Ganze wirklich nur ungern auf eine juristische Konfrontation hinaus laufen lassen. Aber wer weiß wie die Gegenseite tickt und dann möchte ich schon gern wissen wie weit ich mich aus dem Fenster lehnen "darf" ;)

Ich schau mir jetzt noch mal genau den Passus bezüglich Mitvermietung der Remise im Vertrag an und dann werde ich nen Brief aufsetzen...

Besten Dank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dafür bezahlst ist es deins solange du es mietest. Du bist im Recht. Sie muss räumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung