Frage von EugenQ, 62

(Gemeinsames Sorgerecht) Besuchsrecht rechte für den Vater ?

So ich hoffe das mir jemand helfen kann ich versuche es kurz zu halten. Also ich habe mich von meiner Freundin vor ca 5 monaten getrennt, wir haben eine 1 1/2 jahre alte Tochter die mit uns gemeinsam aufgewachsen ist bis zur Trennung.

Nach der Trennung gab es wie nicht anders zu erwarten mehrere konflinkte wie zb Miete,Besuchsrecht,Unterhalt usw .

Ich hatte dem entsprechend ca 1 Monat keine chance meine tochter zu sehen da die mutter mir dies nur unter der vorraussätzung das ich sie besuchen komme in unserer alten wohnung. Dies erfolgte auch nur einmal von mir da es mir zu viel wurde sie zu sehen bzw die alte umgebung und es fiel mir schwer mich auf meine tochter zu konzentrieren.

Demnach vereinbarten wir ein Termin beim Jugendamt zu einem Gespräch zu dritt. Dies verlief reibungslos und wir einigten uns erstmals darauf das ich die kleine am wochenende für 1 1/2 std sehen dürfte um zu schauen ob sie sich nich in irgend einer art und weise vllt entfremdet hatte. Dies war natürlich nicht der fall und es war alles super hatte sie auch beim zweiten gespräch beim jugendamt erwähnt. Dort wollte ich nun um eine längere Zeit bitten da ich finde 1 1/2 std sind echt ne lachnummer da ich sie ja schon in der woche nicht mehr sehe und man in der Zeit nicht viel unternehmen kann. Die Mutter wiederum stellt sich stur und will kein stück entgegen kommen. Mittlerweile gibt es nun auch schon wochenenden wo sie arbeitet und wo ich die kleine ganz und gar nicht sehe.

Jetzt wollte ich hier einmal fragen wie soll ich mich verhalten ? Soll ich warten bis wir das nächste gespräch haben und hoffen das sie dann entgegen kommt ? oder soll ich selbst zum Anwalt gehen ?

ich hoffe das mir Jemand helfen kann vielen dank im vorraus .

Antwort
von Menuett, 19

Ich würde zuerst noch mal das Jugendamt anrufen und noch mal um Vermittlung bitten.

Sollte dabei nichts anständiges herauskommen, dann bleibt nur der Weg zum Anwalt.

Antwort
von Hanseate66, 8

Ganz klar, sofort zum Anwalt gehen! Das Jugendamt wird dir nicht helfen. Die stehen offiziel auf der Seite deines Kindes/ bzw der Person die das Kind bei sich hat. Also deiner Ex. Außer warmen Worten bekommst du da keine Hilfe. Der Anwalt hingegen wird schon dafür sorgen, dass es eine einheitliche Regelung gibt. So z.B. dass du das Kind für alle 2 Wochenenden zu dir holen kannst. Viel Erfolg

Antwort
von Cosinera, 33

Hast du eine Rechtschutzversicherung? Falls ja, dann geh zum Anwalt. Ich denke der kann dich in der Sache am besten beraten

Kommentar von Menuett ,

Rechtsschutzversicherungen leisten nicht im Familienrecht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community