Gemeinsame Waffenaufbewahrung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Deine Freundin und Du beide die WBKs und somit beide die Sachkunde zu den Waffen habt, ist das in Ordnung.


Berechtigte Personen in häuslicher Gemeinschaft dürfen ihre angemeldeten Waffen in ein und demselben Behältnis aufbewahren (Jäger/Jäger oder Schütze/ Schütze in gemeinsamer Wohnung mit „gleichem Erlaubnissniveau“). Eine gemeinsame Waffenbesitzkarte ist nicht erforderlich.


http://www.wildundhund.de/r30/vc\_content/bilder/firma438/Downloads/Jagdrecht/jj\_waffenaufbewahrung\_maerz\_neu.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheoTheo
07.02.2016, 01:24

Danke @antnschnobe und @translateme   Dann lag ich ja richtig mit meiner Annahme :-) LG Theo

1

Geht. Solltest du aber bei der Sachkunde gelernt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einem gemeinsamen Haushalt ist das erlaubt.

Wenn ihr also in der selben Wohnung lebt, dann sprecht euer Vorhaben auch mit eurem Sachbearbeiter bei der Waffenbehörde ab. Dann könnt ihr euch sicher sein. <= Könnt ihr aber auch bleiben lassen.

Würdet ihr getrennt wohnen wäre das ein Grund die WBK zu verlieren. So vor Jahren in einem Fall in Berlin entschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt 3 wichtige Regeln:

Grundsätzlich müssen die Waffen von Mitbewohnern, die nicht dazu befugt sind, gesichert sein. Sie dürfen weder zufällig noch durch Suche nach einem Schlüssel Zugang haben. 

Euch selbst sollte der Zugang, zB im Streit, nicht allzu leicht möglich sein.

Ihr müsst schließlich aufpassen, dass Waffen u Munition vor "fremdem Zugriff", also gegen Ein- oder Aufbruchsicherheit, geschützt sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?