Gemeinsame Veranlagung auch bei Steuerfreibetrag sinnvoller?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

DEr Freibetrag senkt Dein Brutto von 50.000,- auf 40.000,-, das ist noch immer ein Unterschied zu den 30.000,- Deiner Frau. Daher bin ich zu 98 % sicher, dass Zusammenveranlagung günstiger ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Kenntnis aller relevanten Daten kann das nicht beantwortet werden.

Downloade "Elster" oder nehme ein anderes Einkommensteuerprogramm und erstelle:

eine Zusammenveranlagung und zwei Einzelveranlagungen

Laße jeweils die Steuer berechnen - dann siehst Du, was vorteilhafter ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Ihr zusammen veranlagt werdet, wird der Freibetrag natürlich auf die Einkünfte beider Ehegatten angerechnet. 

Wo ist da das Problem, was ist da nachteilig.

Außerdem: Kaufe Dir für etwa 30,00 € ein Steuerprogramm, gib Eure Daten richtig ein, und lass Dir das Ergebnis berechnen.

Das WISO- Programm bietet auf Knopfdruck auch den Vergleich Zusammen- und Einzelveranlagung an.

Das können andere Programme bestimmt auch, aber ich benutze halt seit 15 Jahren das WISO- Programm.

Und noch etwas: Bei Euren Gehältern könnt Ihr Euch bestimmt auch eine Steuerberater leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?