Frage von jbslays, 55

Gelungener erster Satz in Bewerbung?

Ich möchte mich in einem Reisebüro um einen Ausbildungsplatz als Tourismuskauffrau bewerben und habe meine Bewerbung so weit fertig, das einzige was mir nicht so ganz gefällt ist die Einleitung, besonders der Teil "und bei mir einen sehr positiven Eindruck hinterlassen hat"... Ich kann mich auf kein Stellenangebot beziehen, da ich später in das Büro gehen wollte, um dort zu fragen, ob Ausbildungsplätze angeboten werden und dann evtl. gleich die Bewerbung reinzureichen.

Hat jemand Vorschläge/Tipps für eine bessere Formulierung oder geht das so?

Hier der Text:

seit einigen Jahren ist die zukünftige Tätigkeit in der Tourismusbranche mein Wunsch. Da mir Ihr Reisebüro seit Längerem bekannt ist und bei mir einen sehr positiven Eindruck hinterlassen hat, bewerbe ich mich bei Ihnen.

Antwort
von rotreginak02, 9

Hallo,

Ich rate Dir, es genau umgekehrt anzugehen:

erst ins Reisebüro gehen (den Lebenslauf mitnehmen) und nachfragen, ob sie Ausbildungsplätze anbieten...und falls ja anschliessend die schriftliche Bewerbung einreichen.

Eine Bewerbung muss nämlich immer auf den zukünftigen AG zugeschnitten sein und dann kannst du in dem Einleitungssatz auf dein Gespräch im Büro Bezug nehmen.

Dass du dich bewirbst gehört übrigens nur in die Betreffzeile.

Viel Erfolg

Antwort
von herzilein35, 13

Nein das du dich bewirbst brauchst du und solltest du nicht mehr im Text erwähnen. Aber wieso willst du fragen enn eine Stelle ausgeschrieben ist. Dies entschlüsselt sich mir nicht.  Wenn du mit der Bewerbung fertig hingehst und fragst wissen die das du die Anzeige gelesen hast. Die sind nicht becheuert.

Schreibe lieber ehrlich. Und noch was egal für was du dich entscheidest. Das du dich bewirbst und o du die Stellenanzeige her hast kommt in den Betreff.

Weiterhin klingt seit einigen Jahren auch nicht sehr einladend. Seit einiger Zeit klingt da besser oder z.B. sehr gerne möchte ich mein fester Wille


Expertenantwort
von ShinyShadow, Community-Experte für Bewerbung, 17

-lass das "zukünftige" weg. Außerdem: WIESO ist das dein Wunsch?

-Dass man sich bewirbt, braucht man eigentlich nicht unbedingt schreiben, und das mit dem positiven Eindruck macht auch nur Sinn, wenn du auch schreibst, WAS denn an dem Reisebüro genau positiv ist.

Ich würde dir empfehlen, das Anschreiben mal komplett einzustellen, denn so aus dem Zusammenhang gerissen ist das immer schwer...

Und zu dem Thema:

Ich kann mich auf kein Stellenangebot beziehen,....

DAS sollte man sowieso nie als Einleitung, denn eine langweiligere Einleitung gibt es kaum.

Antwort
von Mikkey, 7

Vorschlag:

seit Langem interessiere ich mich für Tourismus, deshalb möchte ich den Beruf der Tourismuskauffrau erlernen. Ihr Reisebüro kenne ich als Kunde. Weil mir immer die Professionalität gefallen hat, möchte ich gern bei Ihnen die Ausbildung absolvieren.

Ggfs. den dritten Satz durch etwas Wahres ersetzen.

Antwort
von Secrery, 29

ich denke du solltest statt: bewerbe ich mich bei ihnen. Liber :möchte ich mich bei ihnen bewerben   nehmen

Kommentar von ShinyShadow ,

Du hast einen nicht ganz so guten Satz noch verschlechtert...

Man schreibt nicht, dass man sich bewirbt... Aber schon gar nicht schreibt man, dass man sich bewerben möchte. Man tut es ja in dem Moment schon...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community