Frage von caromama, 26

Gelten mündliche Abzahlungsvereinbarungen bei Grundstücken und Häusern?

Ich bewohne seit 2009 ein Grundstück mit zwei Häusern. Mein Ex Schwiegervater in spe hat dieses gekauft für uns. Im Grundbuch steht er drinnen. Wir haben 2009 die Absprache getroffen, dass ich an ihn monatliche Geldleistungen zahle und wenn der Kaufpreis erstattet ist er das Grundstück mit den Häusern auf mich beziehungsweise auf meine Kinder überschreibt. Nun krieselt es familiär, weil er sich mit meinem Erwachsenen Sohn (21) in die Wolle gekriegt hat und forderte erst das ich mein Kind rauswerfe und jetzt, dass er es anderweitig verkaufen wird. Beim Amtsgericht wurde Klage eingereicht, dass ich ihm Zutritt mit Kaufinteressenten gestatten muss. Nun hat er im zweiten Zug die Räumungsklage eingereicht. Ist der mündliche Kaufvertrag bindend und die mündliche Abzahlungsvereinbarung rechtens? Ich weiß nicht mehr was ich machen soll.....

Antwort
von stertz, 14

Kannst du die Zahlungen belegen, vielleicht sogar zweckgebunden? Oder habt ihr das bar gemacht, das wäre dann ganz übel für dich.

Kommentar von caromama ,

beides. ich habe sogar eine Zahlungsaufstellung, leider hat er diese nicht unterschrieben :-(

Antwort
von DerHans, 3

Alle Rechtsgeschäfte im Zusammenhang mit Immobilien müssen notariell beurkundet werden.

Mündliche Absprachen sind also nichtig.

Antwort
von Otilie1, 20

wenn er sagt da war nix ausgemacht hast du die arsch...karte , es wird schwer sein ihm das gegentiel zu beweisen, leider ! für die zukunft immer was schriftliches vereinbaren, sicher ist sicher - auch unter freunden und ganz besonders unter familienangehörigen,

Kommentar von caromama ,

Danke für deine Antwort. Sein Sohn und seine Exfrau würden es bestätigen. Auch habe ich eine Schuldenaufstellung jedoch hat er sie nicht unterschrieben. :-(

Kommentar von Otilie1 ,

ohne unterschrift , schlecht ! deine zeugen könnten ja die unwahrheit sagen - das zählt leider nicht

aber du hast ja hoffentlich noch die beläge deiner einzahlungen auf sein konto mit angabe für was - vielleicht kann man damit was anfangen so das du wenigstens das geld wieder zurück bekommst

Kommentar von DerHans ,

Auch private schriftliche Unterlagen zählen bei einem Immobiliengeschäft nicht. 

Sie würden höchstens in einem Zivilverfahren um die bisher gezahlten Beträge etwas nützen, WENN sie denn vorhanden wären.

Antwort
von herja, 11

Hi,

mündliche Absprachen zum Erwerb eines Grundstücks sind NUR dann bindend, wenn sie notariell beurkundet sind.

Kommentar von caromama ,

Vielen Dank für deine Antwort. Dann ist wohl alles futsch.... :-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten