Frage von michellegotze, 35

Gelten die Vier Edlen Wahrheiten und der 8-fache Pfad des Lebens im Hinduismus oder Buddhismus?

Hallo, allerseits! Mich würde mal interessieren, ob der 8-fache Pfad, die Vier Edlen Wahrheiten und Dharma, Karma und Samsara im Hinduismus UND Buddhismus gelten oder nur in einer der beiden Religionen.

Über schnelle Rückantworten würde ich mich freuen :) LG:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Enzylexikon, Community-Experte für Buddhismus & Religion, 14

Ich bin Buddhist und bin der Meinung, das ein Blick in die Wikipedia schnellere Ergebnisse gebracht hätte, anstatt hier eine Frage reinzutippen.

Begrifflichkeiten

Die vier edlen Wahrheiten und der edle achtfache Pfad sind Einsichten und Lehren des Buddha, kommen also ausschließlich im Buddhismus vor.

Der altindische Sanskrit-Begriff des "Dharma" als Bezeichnung für die spirituelle Lehre existiert sowohl im Hinduismus, als auch im Buddhismus (Dort auch als Pali-Begriff des "Dhamma").

So nennen Hindus ihre Religion selbst "Sanatana Dharma" was als "ewige Ordnung/kosmische Ordnung" übersetzt werden kann.

Im Buddhismus gehört das Dharma (die Lehre), neben Buddha (dem Erwachten) und der Sangha (Gemeinschaft) zu den so genannten "drei Kostbarkeiten".

Karma und Wiedergeburt

Das Konzept des Karma und der Wiedergeburt kommen sowohl im Hinduismus, als auch Buddhismus vor, werden dort aber unterschiedlich verstanden, da es unterschiedliche Zielsetzungen gibt.

Im Hinduismus wird in der Regel an einen göttlichen Funken, eine Art unsterbliches Selbst (Atman) des Menschen geglaubt. Ziel der hinduistischen Praxis ist die Vereinigung mit dem ewig Göttlichen (Brahman).

Im Buddhismus wird die Vorstellung eines ewigen Selbst verworfen (Anatman), so dass das Ziel dort auch nicht die Vereinigung mit dem Ewigen, sondern das Ausscheiden aus dem Kreislauf der Wiedergeburt ist.

Allerdings gibt es im Buddhismus verschiedene Strömungen, darunter den Mahayana-Buddhismus, der von diesem Ideal der Erlösung zum eigenen Vorteil abweicht und das Wohl aller Wesen in den Vordergrund stellt.

Kommentar von Enzylexikon ,

Vielen Dank für den Stern. :-)

Antwort
von gerdr108, 20

Das sind natürlich alles buddhistische Grundlagen, wie sie hier beschrieben werden: http://www.buddhismus-schule.de/inhalte/gliederung.htmll Vom Hinduismus habe ich so etwas noch nicht gehört, es kann aber auch Schulen geben wo so etwas gelehrt wird. Krishnamurti soll z. B. dicht am buddhistischen Diamantweg gelegen haben. Generel kann man aber sagen das es im Hinduismus immer um einen selbst geht, während im Diamantweg alle Wesen mit in die Praxis einbezogen werden!

Antwort
von SAK1961, 21

Hallo meiner Meinung nach und nach Recherche bei wikipedia nochmal grade ben gehört der 8fache Weg und die vier edlen Wahrheiten zum Buddhismus und soviel ich weiß gründet dieser sich auf dem Hinduismus, der früher da war. Aber Karma und Samsara sind auch Begriffe aus dem Hinduismus. Ich lese gerade die Bhagavad Gita und auch da kommen solche Begrifflichkeiten vor. Dharma wird im Buddhismus die Gemeinschaft der Praktizierenden genannt, aber es kann auch die Verpflichtung bedeuten auf dem Weg zu bleiben.

Kommentar von Enzylexikon ,

Dharma wird im Buddhismus die Gemeinschaft der Praktizierenden genannt,

Die Gemeinschaft der Übenden heißt im Buddhismus "Sangha", während die Lehre als "Dharma" bezeichnet wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community