Frage von ArkaneMacht, 125

Gelten die neuen Sternzeichen?

Hallo liebe gutefrage.net Community. Ich hätte eine Frage zu Sternzeichen. Also, normalerweise bin ich Schütze, bin auch zufrieden dami, glaube aber nicht an Horoskope und sonstigem. Jedoch habe ich heute ein Text gelesen, (Quelle: www.bravo.de/wahnsinn-du-hast-ein-anderes-sternzeichen-als-du-denkst-351927.html ) welcher besagt, dass ich eigentlich ein Schlangenträger bin. Meine Frage wäre jetzt, ob dieses Sternzeichen überhaupt existiert oder ob dies noch umstritten ist, beziehungsweise ob die Sternzeichen im Allgemeinen geändert werden. Ich freue mich auf Antworten! Grüße, ArkaneMacht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Naiver, 21

*schmunzel* Es ist schon interessant, was hier aus mangelnden astronomischen Kenntnissen so verzapft wird.
ArkaneMacht, wenn du im Schützezeichen geboren wurdest, dann bleib das mal ruhig! ;- ))

suzisext, es wäre hilfreich, wenn du Sternzeichen und Tierkreiszeichen nicht verwechseln würdest, auch, wenn es die meiste anderen Astro-Laien gerne tun! ;- ))
Und, wenn ihr über Astrologie redet, dann bitte richtig: Eine korrekte Horoskopberechnung umfasst ALLE Gestirne von der Sonne bis zum Pluto, dazu noch einige Berechnungspunkte und Grundstellungen im ganzen Zodiak mit schier unendlichen Konstellationsmöglichkeiten und hat bitte ...NICHTS mit Sternzeichen zu tun, okay? :- )
Nebenbei, jener Übergang ins "Wassermann"zeitalter findet - ja nach Berechnungsart - in 300-500 Jahrten statt, noch sinds die Fische.

P.S.: Bravo ist vielleicht nicht die rechte Fachliteratur für Astronomie oder Astrologie?


Kommentar von Naiver ,

Herzlichen Dank dir für diese Auszeichnung, ArkaneMacht! :- )

Antwort
von Buckykater, 28

im Grunde sind Sternzeichen nur eine Erfindung des Menschen. Es gibt auch das des Schlangenträgers. Und heutzutage sind die Sternzeichen tatsächlich verschoben. Dein Sternzeichen wird dadurch bestimmt in welchen Abschnitt die Sonne zu deiner Geburt steht. Heutzutage steht sie aber fast immer in einem ganz anderen Abschnitt als bei dem Sternzeichen das man eigentlich hat, Auch hat jede Kultur andere Sternzeichen. Bei mir zb. westlich Waage, Chinesisch Schlange, indianisch: Rabe, keltisch. Efeu, aztekisch : Kaninchen, indisch. Kanya, Ägyptisch: Ra. ich habe das mal gegoogelt. Auch sind die Sternzeichen selbst recht willkürlich zusammengesetzt. Die Sterne die ein Sternzeichen bilden stehen in keinerlei Zusamnmenhang und beeinflussen sich auch nicht. Meiner Meinung nach auch nicht den Charakter oder das Schicksal von Menschen. Ich glaube nicht an so was. Aber das muss jeder selbst wissen oder entscheiden. 

Expertenantwort
von Startrails, Community-Experte für Sterne, 47

Die Bravo bringt Berichte über Sterne raus? Na das kann ja nur seriös sein - immerhin haben sie es dort auf fast 365 Tage gebracht ;-)

Du schreibst, dass du zufrieden bist, aber nicht dran glaubst? Irgendwie widersprüchlich, oder?

Jedenfalls ist das keine neue Entdeckung, sondern das gibt es schon länger und dass das neue Sternzeichen zu den anderen aufgenommen wird, wir dann also 13 Sternzeichen haben, das wäre mir auch komplett neu.

Kommentar von ArkaneMacht ,

Ich meine, ich finde es halt ganz normal das ich Schütze bin. Ich sage jetzt nicht: "Wäre ich doch bloß ein Widder". Ich glaube eben nicht an diese Sachen wie "Schütze ist schüchtern" oder "Widder ist eifersüchtig". Ich bin halt so aufgewachsen, mit meinem Sternzeichen. Ich hatte halt immer im Hinterkopf, dass ich ein Schütze bin. Ich glaube eben nicht an die Charakterveränderung aufgrund von dem Geburtstag.

Zu der Sache mit Bravo, z.B. die sueddeutsche hat auch einen Artikel darüber, jedoch bereits 4 Jahre alt. Ist anscheinend immer mal wieder im Munde.

Antwort
von Kreidler51, 77

Ich glaube dass sind die Chinesichen Sternzeichen. Den Rest mußt du selber entscheiden.

Kommentar von ArkaneMacht ,

Vielen Dank!

Antwort
von Nikita1839, 52

Es gibt ja auch noch andere Sternzeichen. ZB die chinesischen. Da bin ich ein Hase. In unserer Kultur gibt es aber eben diese uns bekannten wie zB Löwe, Krebs, Zwillinge etc.

Kommentar von ArkaneMacht ,

Dankeschön!

Antwort
von suziesext07, 53

die astrologischen Sternzeichen sind ein rein willkürliche Einteilung. Das heisst, die Ekliptik (die von der Erde aus gesehene scheinbare Bahn der Sonne vor dem Fixsternhintergrund im Laufe eines Jahres) wird in 12 Abschnitte von 30° unterteilt, und mit der Fixsterngruppe, die sich in diesem Abschnitt (scheinbar) befindet, dann bezeichnet.

Wenn du jetzt zb sagst, du bist Schütze, dann heisst das astrologisch nur: die Sonne ist zu deiner Geburtszeit eben in diesem Abschnitt zu sehen gewesen: auf 240°–270° Ekliptik-Länge, gezählt vom Frühlingspunkt = 0°.

Welche Bedeutung und Eigenschaften diese einzelnen Abschnitte haben, gehört zur Tradition der Astrologie, man kann das glauben oder auch nicht.

Übrigens: ein persönliches, individuelles Horoskop berechnet aber in erster Linie nicht die Sonne im Sternzeichen, sondern den Aszendenten, das ist das Sternzeichen, das in deiner Geburtszeit am Horizont aufgetaucht war.

Kommentar von ArkaneMacht ,

Heißt, die Astrologischen Zeichen (Stier, Widder usw.) werden nicht verändert. Es kommt auch kein neues dazu. Jedoch, mit dem Aspekt das die Erde ein wenig eiert sollte es so sein? Nur um sicher zu sein. Aber vielen Dank für die Antwort!

Kommentar von suziesext07 ,

genau :) was sich nur ändert: der Frühlingspunkt wandert längs der Ekliptik, für einen vollen Umlauf benötigt die Erdachse ca 25.700–25.800 Jahre. Astrologen sagen dann zb Wassermannzeitalter, weil der Frühlingspunkt im Wassermann liegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community