Frage von tanguera987, 18

geliehenes tv-gerät auf dem rücktransport kaputtgegangen, jetzt verlangt besitzer fast neupreis bei mind. 3 jahre altem gerät?

mein (jetzt ex-)freund hatte meiner tochter ein fernsehgerät zur verfügung gestellt, was sie auch etwa 1 1/4 jahr genutze hat. nach unserer trennung möchte er entweder das gerät zurück, oder 150 € für ein mind. 3 jahre altes gerät, das vergleichbar neu für 180 € zu bekommen wäre. da meine tochter das geld nicht hat, bringt sie es (noch funktionsfähig) zu mir, wo er es abholt. ca. 4 stunden später ruft er mich an, sagt, dass das gerät nicht mehr funktioniere, und das er dann das geld haben möchte. mal abgesehen davon, dass ich den preis für völlig überzogen halte und auch denke, dass ich auch damit rechnen muß, dass ein gerät in einer längeren "verleihzeit" kaputtgehen kann, die frage, ob möglicherweise die private haftpflichtversichrung in einem solchen fall einspringt.

Antwort
von zarion, 18

Da es dein Ex-Freund ist würde ich mir da keine weiteren Gedanken machen. Auch wenn Frauen immer allem Stress aus dem Weg gehen möchten, hat er es ja immerhin freiwillig verliehen. Daher hat er überhaupt keinen Rechtsanspruch auf eine Abfindung für das Gerät. Der Preis von 150 Euro für ein veraltetes Gerät ist natürlich völlig überzogen. Ein Drittel davon allerhöchstens und das auch nur, damit die liebe Seele ruhig hat.

Kommentar von tanguera987 ,

danke, war hilfreich. habe trotzdem bei meiner haftpflichtvers. angerufen und mich erkundigt. ist in meinem vertrag nicht drin, und wenn, würden sie max. den zeitwert bezahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten