Frage von swantje020888, 46

Geliehenes CH-Auto mit deutschem Führerschein fahren (bin D und wohnhaft in CH)?

Hallo,

ich konnte bisher nichts brauchbares im Netz finden und hoffe, dass mir jm von euch helfen kann. Ich bin Deutsche und wohne seit ca.1,5 Jahren in der Schweiz. Ich habe erst vor Kurzem erfahren, dass man eigentlich innerhalb eines Jahres den deutschen Führerschein umschreiben lassen muss. Aber ist dies auch nötig, wenn ich gar kein Auto besitze? Ich fahre nur ganz selten das Auto meines Freundes (mit CH-Kennzeichen) - es handelt sich also um ein geliehenes Fahrzeug. Muss ich das aber auch dafür machen?

Es geht mir hier nicht darum irgendein Gesetz zu umgehen, ich möchte wirklich nur wissen ob ich das weiterhin so machen kann oder das schon illegal wäre.

Antwort
von gschyd, 34

Das Umschreiben des Führerscheins ist Pfllicht - unabhängig davon, ob Du selbst eine Auto besitzt oder nicht (dieses müsstest Du allerdings ebenfalls innerhalb eines Jahres ummelden).

Die folgende Seite - finde ich - enthält sehr brauchbare Infos (sogar spezifisch für D..): https://www.comparis.ch/umzug-schweiz/immigration/news/2013/09/fuehrerschein-fue...

Antwort
von Gaskutscher, 23

Schnellstmöglich den Führerschein in einen Führerausweis umschreiben lassen. Darauf achten, dass keine Klassen flöten gehen. Ich habe mir damals meinen Führerschein zum Führerausweis umschreiben lassen - und auf diverse Klassen verzichten müssen:

http://swiss.x-fish.org/index.php?page=090514

Da es zeitlich begrenzt war und man in Deutschland die Klassen problemlos wiederbekommt (da unbefristet) -> so gelassen und mir in .de wiedergeholt.

Aktuell hast du - wenn sie dich kontrollieren und deinen Ausländerausweis sehen - ein großes Problem bei einer Verkehrskontrolle.

Antwort
von anniegirl80, 27

Ich kann dir diese Frage nicht mit absoluter Gewissheit beanworten.

Aber ich gehe davon aus dass du kein geliehenes Auto fahren darfst, und zwar aus zwei Gründen:

Zum einen hast du ja, aus Schweizer Sicht, keinen gültigen Führerschein mehr. Da spielt es keine Rolle dass du nur ganz selten Auto fährst. Du lebst in der Schweiz.

Zum anderen ist das Schweizer Versicherungsrecht ein anderes als in Deutschland. Wenn du ein fremdes Fahrzeug fährst, musst du entsprechend versichert sein. Das ist dann nicht, wie in Deutschland, die Sache des Fahrzeughalters.

Ich darf mit dem Schweizer Führerschein übrigens auch kein Auto mit deutschem Numerschild fahren. Ist ebenfalls "verboten", auch wenn ich nicht mehr so genau weiß warum.

Eine Frage noch: Welches Einreisedatum steht in deinem Ausländerausweis? Denn ich (ebenfalls Deutsche in der Schweiz) hätte beinahe ein ähnliches Problem gehabt. Aber weil es bei meiner Arbeitsbewilligung ein kleines Durcheinander gab, war das Einreisedatum ein späteres als ich tatsächlich in die Schweiz kam. So hatte ich Glück.

Kommentar von gschyd ,

Deine Angaben sind nicht ganz korrekt - bei gelegentlichem Fahren eines fremden Fahrzeugs mit Vollkasko ist man versichert - weitere Fälle / Möglichkeiten sind hier beschrieben https://www.comparis.ch/autoversicherung/junglenker/fremdes-auto-fahren.aspx

Mit dem Schweizer Führerschein darf ich sehr wohl Autos in so gut wie jedem Land fahren - Mietauto!!

Kommentar von anniegirl80 ,

Das mit Mietautos ist klar, das habe ich nicht bedacht. Ich habe mich auf Privatautos bezogen. Danke!

Und das andere wusste ich nicht, aber im Link steht nichts, was den Führerschein betrifft.

Kommentar von swantje020888 ,

auf meinen ausländerausweis steht als einreisedatum 01.03.2015 - da wollte ich als Studentin nur 6 Monate bleiben. Jetzt bin ich ganz hier und hoffe, dass das nicht ein allzu grosses Problem wird den Führerschein umzuschreiben. Danke für alle Antworten - ich kümmer mich dann mal lieber schnellstmöglich drum.

Kommentar von anniegirl80 ,

Dann viel Erfolg :-)

Antwort
von guru61, 12

der Führerschein aus Deutschland ist ungültig. Wenn du damit fährst, ist das, wie wenn du keinen hast:

http://www.law-news.ch/2011/01/fahren-ohne-fuehrerschein-fuehrerausweis

abgesehen davon wird bei einem Unfall die Versicherung deines Freundes nichts zahlen!

Antwort
von Kuestenflieger, 27

die nutzungsgenehmigung des eigentümers sollte reichen , schriftlich mit den fahrzeugpapieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community