Frage von ConstanzevB, 55

Gelerntes ins Langzeitgedächtnis?

Hallo :), ich würde gerne einmal wissen wie das mit dem Langzeitgedächtnis funktioniert. Also ich möchte erfahren wie man sich Dinge schneller einprägen kann, z.B. Vokabeln,Hochzahlen etc., ich habe gehört, dass man sich das, was man lernen möchte vor dem schlafen gehen genau durchlesen und anschauen soll, aber klappt das wirklich? Wenn ja, gibt es da noch weitere kleine Tipps und Tricks? Danke im Voraus LG ConstanzevB <3

Antwort
von xMcNuggetx, 33

Moin,

wenn du dir Dinge über einen längeren Zeitraum merken möchtest, musst du sie oft genug wiederholen. Das ist mit viel Fleiß verbunden, denn es reicht nicht, eine Woche jeden Abend die Vokabeln anzuschauen und du weißt sie für deine gesamte Schulzeit ;) Das kann schon gerne einmal Jahre dauern.

Online gibt es aber genügend Tips und Tricks zum Thema Langzeitgedächtnis, wie hier z.B.: http://www.neuronation.de/gedaechtnistraining/das-langzeitgedaechtnis

Google einfach mal "Langzeitgedächtnis" und du wirst von Infos übermannt ;)
Liebe Grüße

Kommentar von ConstanzevB ,

danke! :)

Antwort
von Wissbegieriger2, 22

Das mit den Vor-dem-Schlafen-sich-mit-etwas-beschäftigen klappt wirklich, da gab es mal ne Studie, müsste ich raussuchen, welche es war.

Kommentar von ConstanzevB ,

also raussuchen musst du nicht! :) 

wie lange müsste man denn so ungefähr abends lernen?

Antwort
von Hamsterking, 34

Es gibt viele Tipps und Tricks, aber ich kann dir mal von meinen Tricks erzählen, die bei mir wunderbar funktionieren. 

Lernen tue ich maximal 30-40Minuten am Stück, mache danach aber eine Pause 5-15Minuten. Und das auf den Tag verteilt. Ich trinke dann keinen Alkohol oder rauche, ernähre mich vitaminreich und achte darauf, dass ich viel Schlaf kriege. 

Beim Lernen schreibe ich das Gelernte auf und lese laut vor mich hin. Danach stelle ich mir vor als würde Jemand vor mir sitzen und ich müsste das gerade Gelernte ihm kurz und knapp erklären. 

Durch das Erklären merkt sich dein Gedächtnis viel länger das Gelernte, weil es genau das ist, was du gelesen hast und auch gesagt hast. Sind beides übereinstimmend, gelangt das Wissen in das Langzeit-Gedächtnis. 

Ich habe durch diese Technik viele Klausuren aus meinem Studium mit sehr guten Noten bestanden =)

Kommentar von ConstanzevB ,

Danke für den Tipp ! :) werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

Antwort
von labertasche01, 25

Ich habe das gelernte meiner Oma erklärt. Hatte sie es verstanden konnte ich es. 😀

Bei Vokabeln immer wiederholen. Man merkt sich nur 8-10 Sachen. Am besten mit Karteikarten und einem Kasten . Und wenn man sich eine Vokabel überhaupt nicht merken kann Eselsbrücken bauen. Das wirkt total. 

Für mache Sachen gibt es Reime oder Merkhilfen.  Für die Planeten zum Beispiel .

Mein Vater erklärt mir  jeden Sonntag unsere neun ( Planeten)

Merkur Venus Erde Mars Jupiter Saturn Uranus Neptun ( Pluto) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community