Frage von AnonymRussian, 31

Gelegentlicher Nasenbluten was sind eure 'Erfahrungen' und wie seid ihr damit umgegangen?

Ich habe gelegentlich Nasenbluten und zwar sehr oft und unerwartet. Es taucht einfach so auf und wenn es auftritt, dann ist es schwer auszuwaschen. Am heftigsten fängt es sobald ein Jahreszeitenwechsel stattfindet an. Mein Vater meint, dass er das auch hatte als er jung war. Beim Arzt war ich bis jetzt noch nicht, aber ich wollte trotzdem mal hören, ob hier jemand das gleiche Leid mit mir teilt oder teilte.

Danke im Voraus

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von flo16xx, 13

naja hatte ich al kind auch extrem viel das längste ging über stunden und mußte in krankehaus bekam irgendwas gespritz keine ahnung was das war. also bei gelegentliche nasenbluten enfach klopapier in die nase und dann erstmal durch dne mund atmen. bis es geronenn is es es schon krusten in de rnase ansetzt kannste den rest de rin der nase is rausrotzen. ansonsten was mir zu blöd war gooogel mal nahc kalten lappen in dne nacke nheißen auf die stirn oder umgekehrt ich fand das zu langwierig weil mußte ja auch den kopf nach hinten knicken ich wolte aber beweglich bleiben das is das mit pempo die besser variante

Kommentar von AnonymRussian ,

Danke dir! :)

Antwort
von elizzoo, 11

Ich hatte als Kind täglich Nasenbluten und jetzt seit einer langen Erkältung auch ab und zu. Auch beim Sport.
Ich gehe mittlerweile nirgends ohne ein Päckchen Tempos hin.
An deiner Stelle würde ich mal zum HNO-Arzt gehen und dem das Problem schildern.
Der kann dich dann auch genau untersuchen.
Vlt ist es auch nur ein Blutgerinnsel, das in der Nase ist, das kann dann verödet werden (klingt schlimm, ist es aber nicht).
Im akuten Fall wenn zur Hand einen kalten Lappen / Kühlakku in den Nacken (halte ich allerdings nicht so viel davon) und ein Taschentuchstreifen, zusammengerollt, in das jeweilige Nasenloch stecken. Man kann auch ein Taschentuch vor die Nase halt, effektiver meiner Meinung nach ist aber der zusammengerollte Streifen in der Nase.
Ich hoffe, ich konnte dir helfen
elizzoo

Kommentar von AnonymRussian ,

Danke dir! :)

Antwort
von ManuTheMaiar, 12

Ich habe das normalerweise nicht, außer ein mal dieses Jahr nach einer Erkältung und da war das schon extrem heftig und am Ende war nicht nur ich voller Blut sondern auch gleich noch mein Zwillingsbruder

Meine Erfahrung ist, es geht wieder weg

Kommentar von AnonymRussian ,

Danke dir! :)

Antwort
von Deichgoettin, 11

Im vorderen Teil der Nase treffen gleich mehrere Blutgefäße zusammen, deshalb entstehen hier auch die meisten Blutungen.
Oft reicht schon ein Nasenputzen oder Nasenbohren, um die empfindlichen Gefäße der Nase einreißen zu lassen und dadurch Nasenbluten auszulösen.
Überheizte Räume im Winter und ein heißer/warmer Sommer sorgen für trockene, gereizte Schleimhäute und es kann dadurch häufiger zu Blutungen kommen. Oft hilft hier ein ganz einfaches Nasenpray, welches nur aus Meerwasser besteht (Apotheke oder Drogeriemarkt), welches Du tagsüber ab und zu benutzt, damit die Schleimhäute nicht austrocknen.
Ich weiß jetzt nicht, wie alt Du bist, aber bei Jugendlichen kommt es häufig
zu Blutungen im vorderen Teil der Nase. Das ist meistens völlig harmlos. Das passiert öfter im Zuge starker Wachstumsschübe, z.B. während der Pubertät.

Wenn Du wieder Nasenbluten hast, solltest Du Dich nur richtig verhalten:

Lege Dich nicht hin, sondern bleib aufrecht sitzen.
Den Kopf, nie nach hinten beugen.
Das Blut auf keinen Fall schlucken, denn das kann Übelkeit und Erbrechen auslösen.
Lege ein kaltes Tuch oder Eispack in den Nacken.
Die Nase zuhalten kann ebenfalls helfen - einfach die Nase mit den Fingern zwei Minuten lang fest zudrücken, dabei durch den Mund atmen. Danach
sollte die Blutung gestillt sein.

Kommentar von AnonymRussian ,

Danke dir auf jeden Fall! :)

Kommentar von Deichgoettin ,

sehr gerne :-))

Antwort
von leylay94, 14

meine mutter hat das auch, muss nichts heißen. kann sein, dass dein blut dünnflüssig ist und deine adern schnell platzen, dann blutet halt mal die nase, wenn du ansonsten kein unwohlsein verspürst, würde ich mir keine sorgen machen

Kommentar von AnonymRussian ,

Danke dir :)

Kommentar von leylay94 ,

achso und wenns blutet am besten nicht nach hinten lehnen und was kaltes auf den nacken legen und nase nicht putzen! 

Antwort
von anaandmia, 7

"gelegentlich" und "sehr oft" wiedersprechen sich !
Bei häufigerm Nasenbluten sollte man den Arzt aufsuchen !

Kommentar von AnonymRussian ,

Ouh stimmt... falsche Wortwahl von mir... danke dir! ':D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community