Frage von SALZKARTOFFEEEL, 4

Gelegentliche Blue Screens beim Start, ruckelnde Spiele, eingefrorene Programme - ist mein RAM-Chip kaputt?

Hi.

Wie das Feld "Frage" schon beschreibt, habe ich des Öfteren beim Starten meines PCs Blue Screens. Als Fehlercode wird dort "Memory Management" angegeben. Obwohl die Sache mit den Blue Screens etwas angst machend ist, ist das nicht mal mein größtes Problem, da ein Blue Screen bei einem Neustart bis jetzt noch nie wieder aufgetaucht ist. Größer sind die folgenden Probleme:

Obwohl der Windows interne Taskmanager (und der Process Explorer von Microsoft) bei durchschnittlichem Betrieb 'nur' rund 45% - 60% RAM-Benutzung anzeigen, kommt es in einigen Spielen, die ich spiele zu lag-spikes, also kurzen Standbildern. Man kann sich vorstellen, dass es einige Spiele gibt, bei denen das ziemlich stören kann und das Spiel manchmal beinah unspielbar machen.

Als würde das nicht reichen, verursacht das Starten von manchen Programmen (vielleicht auch allen, insbesondere aufgefallen ist es aber bei MusicBee, Opera, Paint.net und Sublime Text 3 - also Programmen, die generell mit der Anzahl an offenen Tabs, anzuzeigenden Liedern, zu ladenden Plug-Ins, oder mit Highlights zu versehenden Codeblocks innerhalb Dateien, erst mal sehr viel Stress auf den Arbeitsspeicher ausüben) einen unglaublichen slowdown für einige Sekunden! Was ich mit slowdown meine, ist dass ganz Windows (Programme, Animationen, Mauszeigerbewegungen, Mausklicks, etc.) nun furchtbar langsam ablaufen, oder manchmal vom Systemkomplett 'vergessen', also einfach nicht ausgeführt werden.

Ich hoffe, jemand hat eine Idee, woran es liegen könnte, oder sogar einen Lösungsvorschlag. Meine Theorie ist, dass der RAM-Chip kaputt ist und nicht mehr einwandfrei funktioniert. Der RAM-Steckplatz kann im Übrigen nicht schuld sein, ich habe schon einen Anderen ausprobiert. Möglich wäre natürlich auch ein Fehler beim Mainboard, oder der CPU. Das ganze fing an, als ein größeres Windows Update installiert wurde, allerdings glaube ich nicht, dass es daran liegen könnte.

Systeminformationen zu meinem System (laut DXDiag und CPU-Z) gibt es hier: https://puu.sh/seTfJ/79174338da.txt (Informationen zur Grafikkarte, zu Monitoren, anderen Geräten, etc. ausgelassen)

Danke, schon mal c:

Antwort
von Nordstromboni, 1

lade dir einen RAM Tester runter und dann weißt du ja ob es der RAM ist

ansonsten check mal deine HDD

Kommentar von SALZKARTOFFEEEL ,

Eine Überprüfung mit der Windows-Speicherdiagnose war ziemlich erfolglos, keine Probleme gefunden. Wenn du mit "check mal deine HDD" meinst, ich solle einen Fehlerscan der Festplatte durchführen, habe ich das auch schon gemacht; wenn nicht, weiß ich nicht, was du meinst.

Jedenfalls danke für die schnelle Antwort, auch wenn es nicht direkt geholfen hat. Immerhin weiß ich jetzt aber, dass es wahrscheinlich nicht der RAM ist :3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community