Frage von gluehstrmpfHVC, 188

Geldproblem...blackout?

Ein Kumpel und ich wollten etwas für 50 Euro kaufen. Ich habe es erstmal von meinem 50er bezahlt so dass er mir nachher 25 Euro gibt. Leider konnte ich es nicht besorgen weil mir das Geld abgezogen wurde...muss er mir immernoch 25 Euro geben? Totales Blackout gerade...Danke im Vorraus

Antwort
von marcussummer, 140

Die Frage ist total verquer und inhaltich widersprüchlich... Hast du das "etwas" nun gekauft ("habe es bezahlt") oder nicht ("konnte es nicht besorgen")?

Grundsätzlich musst du dem Kumpel entweder die vereinbarte Kaufsache geben oder die 25 Euro zurück - falls er dir das Geld bereits gegeben hatte. Falls er dir das Geld noch nicht gegeben hat, kann er die Übergabe der Kaufsache höchstens Zug um Zug gegen Zahlung verlangen.

Kommentar von gluehstrmpfHVC ,

Ich bin mit MEINEN 50 Euro losgegangen konnte es aber nicht besorgen weil ich abgezogen wurde

Kommentar von marcussummer ,

Falls es ein legaler Erwerbsvorgang war (irgendwas in der Wortwahl lässt mich da skeptisch sein...), gilt die Vereinbarung mit dem Kumpel erst mal weiter: Er hat bei dir "etwas" für 25 Euro bestellt. Heißt, dass er dir die Kohle geben muss - falls du ihm das "etwas" noch verschaffst. Ob dein "Deckungskauf" im ersten Anlauf fehlgeschlagen ist, hat auf die Vereinbarung mit dem Kumpel keine unmittelbare rechtliche Auswirkung.

Antwort
von mepeisen, 79

Schließe mich natürlich an. Solange du das Teil nicht besorgt hast, muss er dir nichts bezahlen.

Davon abgesehen: Was genau ist denn passiert, dass du "abgezogen wurdest"? Hat der Verkäufer den Schein eingesteckt und ist abgehauen? Dann würde ich zur Polizei gehen und Strafanzeige wegen Betrugs erstatten. wenn der Kerl ermittelt wird, könnte er dir mit etwas Glück sofort das Geld zurück geben um eine mildere Strafe zu bekommen.

Bei 50€ könnte das zwar auch eingestellt werden (zu niedrig) aber kommt halt auch drauf an, wie oft er sowas schon gemacht hat.

Antwort
von troublemaker200, 68

Ganz einfach: Er gibt Dir die 25 EUR, dann kaufst Du was für 50 EUR und hinterher soll Dein Kumpel Dir 50% dazu geben.

Antwort
von DFgen, 14

Dein Kumpel hat etwas bei dir bestellt und zahlt dafür, wenn du ihm die Bestellung lieferst.

Lieferst du nichts, gibt es auch kein Geld vom Kumpel. - Das ist doch ganz einfach und logisch.

Antwort
von Jack98765, 100

Wofür soll er dir 25 € geben, wenn du es nicht kaufen konntest? Ohne Ware kein Geld!

Antwort
von versus00, 70

Diese Geschichte widerspricht sich ein bisschen...

Also: Wenn es so war, dass Du mit Deinen eigenen 50€ losgegangen bist und Dir das Geld aber vor dem Kauf abgezogen wurde, dann hast Du leider Pech gehabt. Dein Kumpel schuldet Dir in dem Fall nichts dafür.

Antwort
von UserDortmund, 50

Warum sollte er dir 25 Euro geben wenn noch nichts besorgt ist?! Verstehe ich gerade nicht.

Sobald du es gekauft hast dann besorge dir die 25 Euro

Antwort
von MrMiles, 84

Wenn er zu dir steht dann gibt er dir die 25€.

Antwort
von nudelesser20, 13

Abgezon von was? Nein, wer muss dir ohne Leistung nichts zahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community