Geldproblem mit meiner besten Freundin. Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Da Du seit drei Jahren bereits darauf wartest, dass Deine Freundin die geliehenen 1.000€ zurückzahlt, würde ich an Deiner Stelle kein weiteres Geld verleihen.

Meiner Meinung nach, hört bei Geld die Freundschaft auf, denn es passiert meist das, was Dir gerade passiert - die eine Seite nutzt es aus, die andere Seite traut sich kaum zurückzufordern - weil man doch so gut befreundet ist!

Auch, wenn das unter Freunden etwas seltsam zu sein scheint, Geld niemals ohne Beleg verleihen, sonst sieht man es nie wieder.

Sprich offen mit Deiner Freundin darüber und mache ihr klar, dass ihr Verhalten Eurer Freundschaft schadet. Fordere Dein Geld zurück und schlage ihr vor, dass sie zukünftig etwas Geld sparen sollte, damit sie sich in Notsituationen auch einmal selbst helfen kann.

Notfalls soll sich Deine Freundin einen kleinen Kredit bei der Bank einrichten lassen. Dein Soll als Freundin ist erfüllt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib es ihr nicht. Sonst wird sie immer wieder kommen um sich Geld von dir zu leihen. Beste Freundin hin oder her, es sind immerhin 1000€! Du kannst ihr sagen,solange du dein Geld nicht hast verleihst du auch kein neues. Sie kann doch ihr Leben auf die Reihe bekommen , um sich dann einen neuen Computer kaufen zu können. Ich würde eigentlich sagen sich die einen Anwalt, aber 1. hast du daran wegen deiner Freundin kein Interesse und ihr habt (soviel wie im Text stand) keinen Vertrag mit einer monatlichen Zahlung vereinbart. Und ja, dieser Vertrag ist dann auch rechtskräftig ohne Notar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast deiner Freundin Geld geliehen und nichts zurückbekommen. Das sollte dich wach machen. Sie behandelt dich wie einen Geldsack, aus dem man schöpfen kann und der keine Ansprüche an sie hat. Du hast sie an die Zahlungen erinnert, sie hatte Ausreden und du stehst da und bist verärgert.

Das ist das eine, eine Situation, aus der du lernen müsstest. Verleihst du Geld, mach einen Vertrag mit der Rückzahlung und lass ihn gegenzeichnen. Der gilt dann, daran müssen sich beide halten.

Jetzt fragst du allen Ernstes, ob du dieser Person, die keinen Funken anstand besitzt und dich besch... hat, erneut Geld leihen solltest?! Wo sie doch eine gute Freundin ist?

Nein, das ist sie eben nicht! So hätte sie sich niemals verhalten, wenn sie eine wäre und ein Gewissen hätte. Sie hätte alles getan, um die Schulden abzutragen und dich nicht hingehalten.

Sie denkt, du wirst wieder auf das Geschwätz reinfallen, weil sie weiß, du magst sie und hast Schwierigkeiten, Nein zu sagen. Darauf setzt sie, und du bist schon halb auf dem Weg zur Bank.

Gib ihr wieder Geld, dann wird dir all das, was du bereits erleben musstest, wieder passieren. Sie zahlt nichts zurück, dein Geld ist weg und du ärgerst dich schwarz.

Jetzt kannst du die Weichen stellen und ihr die Meinung sagen und auch, dass du nicht mehr bereit bist als Geldgeber zu fungieren. Oder du gibst wieder nach, dann darfst du dich aber nie mehr beschweren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage sie, ob sie dich für ihre private Bank hält.

Der würde ich einen Einlauf machen, dass sie in die Gänge kommt, ihre Schulden bei mir zurückzuzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib ihr ja nix!

Ich hoffe, Du hast etwas Schriftlich gemacht wegen der 1000 Euronen. Versuch, sie jetzt noch ein Schriftstück dafür unterschreiben zu lassen.

Kennst Du Ihre Eltern? Sag ihr, dass Du Dich an sie wenden wirst wegen des Geldes.

Die nutzt Dich aus! Hallo!!! Ihr könnt auch Freundinnen bleiben, wenn Du Ihr kein Geld borgst. Wenn sie das nicht will, oder Dich damit vielleicht sogar unter Druck setzen will, sei froh, dass Du sie los bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schenk ihr die 1000 Euro, aber leih ihr nichts mehr.  Ich bin mir sicher,  die Freundschaft hat sich dann erledigt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie ist nicht deine beste Freundin, wenn sie Deals bricht.

Wenn sie 500,- € braucht soll sie arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 1000 € kannst Du wahrscheinlich abschreiben. Sag ihr, dass Du kein Geld mehr an niemanden verleihst, weil Du schlechte Erfahrungen mit der Rückzahlung gemacht hast. Und lass Dich auf keine Diskussion ein - von wg. beste Freundin - sondern bleibt standhaft und mach Dir selbst kein schlechtes Gewissen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 500 EUR für den Computer wirst du auch nicht wieder bekommen. Sie nutzt dich nur aus.

Sie ist vielleicht aus deiner Sicht deine beste Freundin. Aus ihrer Sicht bist du irgendein "Depp", der ihr Geld hinterherwirft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre sie eine echte Freundin, hätte sie dir bereits das erste Darlehen zurückgezahlt. Eine echte Freundschaft besteht aus Geben und Nehmen.
Wenn es einseitig wird, ist das keine echte Freundschaft.
Ich glaube, sie weiß, wie sehr du an der Freundschaft hängst und das nutzt sie schamlos aus. Wenn du ihr das Geld NICHT gibst und sie dich anmacht, dass du dann keine echte Freundin bist, weißt du, woran du bist. So eine Erkenntnis tut weh...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Geld hört bekanntlcih die Freundschaft auf!

Gib ihr keins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn deine freundin geld will soll sie jemanden anderen fragen

frag sie einfach was ihr wichtiger ist geld oder die freundschaft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung