Frage von Banger01, 111

Geld zurück verlangen bei eBay?

Hallo. Hab vor einer Woche ein Tresor gekauft auf eBay Kleinanzeigen, vorher haben wir uns auf 18€ geeinigt. Sie hat mir aber 10€ rück Geld gegeben ausversehn. Sie möchte jetzt 8€ zurück haben. Darf sie das Verlangen und muss ich die 8€ zurück zahlen. Und kann die polizei da was machen.
Danke im Voraus

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 29

Du hast das Rückgeld also nicht sofort geprüft und den Fehler festgestellt.

Wem willst du das wahrheitsgemäß erklären?

Da Ihr einen Vertrag (auch mündliche Kaufverträge sind gültig) habt, braucht sie keine Strafanzeige wegen Betrug zu stellen. Es reicht, wenn sie Dich zivilrechtlich bis hin zur Eidesstattlichen Versicherung (Offenbarungseid) "mahnt". Das wird teurer, als jetzt zu zahlen.

Das möchtest Du Dir in Deinen jungen Jahren (s. Schülerpraktikum im vergangenen Jahr) schon antun? Dann hast Du eine feine lebenslange Karriere vor Dir.

Antwort
von wilees, 42

Die Polizei würde sich garantiert nicht für falsch gegebenes Wechselgeld interessieren. Aber Fairness im Leben ist auch etwas ,  was man haben sollte.

Antwort
von Glyphodon, 16

Was ist denn das für eine Frage?

Es sollte doch selbstverständlich sein dem Verkäufer die 8,- € zu geben !

Und ja, sie darf das verlangen wenn du nicht bereit bist das zuviel bezahlte Wechselgeld freiwillig rauszurücken.

https://dejure.org/gesetze/BGB/812.html

Antwort
von ronnyarmin, 32

Erst schreibst du ebay, dann ebay kleinanzeigen. Das sind unterschiedliche Unternehmen.

Ist aber auch egal, auf beiden Plattformen werden Kaufverträge abgeschlossen. Den hat der Verkäufer genauso zu erfüllen wie du. Und dein Teil liegt darin, 18€ zu bezahlen. Wenn du wegen eines Versehens nur 10€ gezahlt hast, fehlen 8€. Die musst du noch bezahlen.

Die Polizei hat damit nichts zu tun.

Antwort
von tommysick1, 59

Ich würde das zu viel gezahlte Geld zurückgeben (also es überweisen, damit nicht noch zusätzlich Benzingeld anfällt)

Antwort
von diroda, 9

Sei froh das die Polizei mit deinen Geschäften nichts zu tun hat. Wenn du noch nicht den vollen Kaufpreis gezahlt hast solltes du das nach holen. Um 8 Euro lohnt es sich nicht die Verkäuferin zu betrügen. Deinen Ruf zu ruinieren.

Antwort
von Nico63AMG, 47

Ihr habt wahrscheinlich keinen Kaufvertrag o.Ä., also wird das schwierig für beide Seiten, da es bei einem Rechtsfall (falls es dazu kommen sollte) auf Aussage gegen Aussage hinauslaufen.

Kommentar von Mignon4 ,

Es kommt mit Sicherheit zu keinem Rechtsstreit und das ist auch gut so. Gerichte haben Wichtigeres zu tun, als sich um diese Bagatellen zu kümmern.

Kommentar von apophis ,

Ein Kaufvertrag wird bei jedem Kauf abgeschlossen, auch im Falle des Fragestellers.

Kommentar von Nico63AMG ,

Das sehe ich auch so. Ich würde es einfach dabei belassen. Niemandem Geld zurückgeben und von der anderen Seite kein Geld zurückverlangen

Antwort
von Mignon4, 28

Nein, die Polizei wird nichts machen. Die hat keine Zeit, sich um solche Bagatellen zu kümmern.

Es dreht sich nicht darum, ob sie es verlangen darf oder nicht. Es dreht sich um deine Ehrlichkeit. Du sagst selbst, dass es ein Versehen war. Dann wäre es richtig und fair, wenn du ihr die 8€ zurückgibst.

Bist du fehlerfrei??? Hast du noch nie aus Versehen etwas falsch gemacht und warst dann froh, dass andere sich dir gegenüber trotzdem ehrlich und korrekt verhalten haben? Behandle andere Menschen so, wie du selbst von ihnen behandelt werden möchtest.

Antwort
von dresanne, 6

Ehrlich, ich verstehe nicht, was Dir da überhaupt Gewissensqualen bereitet. Wenn Dir jemand an der Supermarktkasse aus Versehen zuviel Geld zurück gibt, steckst Du es da auch mit gutem Gewissen ein? Ihr habt Euch auf eine bestimmte Summe geeinigt, und die aus Versehen gezahlte Summe zahlst Du natürlich zurück. Willst Du vor Dir selber als ehrlicher Mensch dastehen?

Antwort
von troublemaker200, 20

Ebay-Kleinanzeigen ist nicht gleich Ebay!! Anderes System, andere Regeln!!

Das ist eine Frage der Beweislast. Quittung gibt es nicht? Ist Dir der Irrtum aufgefallen?

Antwort
von berlina76, 32

Aus Kulanz würd ich das an deiner stelle bezahlen. Immerhin hattet Ihr 18 € ausgehandelt und nicht 10 €

Ein Recht darauf hat sie nicht, denn Wechselgeld ist immer vor Ort zu Prüfen.

8 € sollten jetzt aber nicht der Grund sein warum sich zwei Leute streiten, erst recht nicht vor Polizei oder Gericht. 

Antwort
von chongzi, 29

Schon aus moralischen Gründen solltest du das Geld zurückgeben, ... mit welchem Recht willst du es denn behalten? Weil er sich vertan hat?

Antwort
von mar1980, 40

Ware genommen geld gegeben wenn der verkäufer nicht rechnen kann selbst schuld, aber wenn du ehrlich sein willst dann gib ihr die 8 euro aber müssen tust du nicht

Antwort
von WosIsLos, 8

Du hast als MINDERJÄHRIGER auf eBay nix verloren.

Antwort
von Sansibar007, 7

Wenn du zuviel bekommen hast, dann gib das Geld zurück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community