Frage von BurningPhoenix, 86

Geld zurück beim Schutzvertrag?

Wir haben vor etwa 6 Wochen einen Hund von Privat adoptiert. Der Schutzvertrag lautete : Hiermit übergebe ich Xy meinen Hund C gegen eine schutzgebühr von 150 Euro an Ab.Ich werde ihn zum 1.3 abmelden.

Besagter Hund hat in der Zeit angefangen nach meinem Kindern zu schnappen und meinen Mann gebissen. Zuletzt ohne Vorwarnung die 2Jahrige Tochter vom Besuch. Die Vorbesitzerin sagte via Facebook sie würde mir das Geld zurück erstatten wenn es nicht mit dem Hund nicht funktioniere ich solle ihn aber nur an Sie zurück geben. Nun habe ich den Hund da er für mich nicht berechenbar ist zur Xy zurückgebracht und sie weigerte sich mir das Geld zu geben und drohte mir mit dem anderen Hund wenn ich C wieder mitnehmen wollte... Habe ich recht auf mein Geld oder kann ich sie dafür anzeigen... (wegen der Drohung klar) aber wegen dem Diebstahl da es ja eigentlich mein Hund war oder eben mein Geld

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 68

Du hast ihr aber den Hund doch freiwillig zurückgebracht? Wie kannst du da von "Diebstahl" reden? Sei doch froh, dass du den unüberlegten Kauf so schnell wieder "los bist".

Hättest du den Hund im Tierheim abgegeben, hättest du dafür noch bezahlen müssen!

Antwort
von Weisefrau, 33

Hallo. es scheint als ob du nichts von Hunden verstehst. Selbst Hunde beissen nicht ohne Warnung, du musst nur ihre Körpersprache verstehen. Hast du den Hund vorher nicht kennengelernt? Gerade für Familien mit kleinen Kindern sind nur sehr wenige Hunde geeignet. 

Warte mit der Anschaffung eines Hundes bis das jüngste Kind ca 8 Jahre alt ist.

Ohne Anwalt bekommst du das Geld sicher nicht zurück.

Kommentar von BurningPhoenix ,

Das ist es ja grade. Er hat nicht gewarnt. Weder durch Körpersprache noch durch knurren und es kam in den Unterschiedlichsten Situationen. Im Nachhinein habe ich erfahren das der Sohn von Xy den Hund regelrecht gequält hat. Das er dann so auf Kinder reagiert ist kein Wunder. Wenn ich wüsste dem Hund geht's jetzt gut wäre mir das Geld auch halbwegs egal. Allerdings hab ich das Gefühl, dass Sie seine Macken absichtlich verschweigt um das arme Tier immer wieder zurück kommt und Sie es immer wieder vermitteln kann. Ich bin auch der Meinung das ein Hund der vorher nie geschnappt haben soll plötzlich anfängt vorallem Kinder zu beißen.

Kommentar von Weisefrau ,

OK, dann musst du den Beissvorfall beim zuständigen Ortnungsamt und beim Vetärinäramt Melden. Die werden sich darum kümmern und den Hund auch sichten.

Antwort
von dogmama, 60

aber wegen dem Diebstahl da es ja eigentlich mein Hund war oder eben mein Geld

lass Dich am besten von einem Anwalt beraten. 

Antwort
von brandon, 34

Ich verstehe nicht von welchem Diebstahl Du schreibst?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten