Frage von liayoung, 85

Geld-vertrag mit Oma?

Hallo, ich habe mal eine frage an euch.

Meine Oma bekommt keinen Kredit. Deswegen leihe ich ihr jetzt eine große Summe. Ich möchte mit ihr einen Vertrag machen. Damit ich abgesichert bin. Also falls sie stirbt, bevor ich mein Geld vollständig wieder bekommen habe oder sie mir die Raten nicht mehr zurück bezahlen kann. Sie hat es selber vorgeschlagen zwecks Vertrag, da ich ihr Enkel bin und somit ihr Vermögen (Haus, ...) erstmal an ihre 3 Kinder geht. Sie möchte aber dass ich zuerst dann meinen Anspruch geltend machen kann.

Weiß jemand von euch wie man so einen Vertrag schreibt? Hab bei google nicht wirklich etwas brauchbares gefunden, was mir weiterhilft.

Darin sollte stehen: Die komplette Summe, in welchen Zeitraum sie mir das Abbezahlt, wohin sie das Geld überweisen soll und halt diese Klausel oder ähnliches dass falls etwas mit ihr ist, dass ich als erstes mein Geld bekomme und danach ihre Kinder das Erbe bekommen.

Lg LiaYoung

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von SiViHa72, 32

Hi Lia, korrekt, dass Du das so machst. Meine Cousine, Rechtsanwältin, sagt auch immer: und wenns die eigene Mama ist- verschriftlichen, du glaubst nicht,w as alles passiert.


Also, ich hab mal meinen Eltern 20.000€ geliehen.. einmal meinem Freund 10.000.

Sinngemäß stand immer drin: Ich, Simo Simutschi, geboren am.., leihe hiermit meinem (z.B. Vater) Reini Simutschi, geboren am .., einen betrag i.H.v. 20.000€, in Worten zwanzigtausend Euro.

Rückzahlbar bis zum.. (Datum).

vereinbart gilt zur Rückzahlung: monatliche Raten i.H.v...

(evtl. Zins auch nennen).

Zahlbra jeweils zum.. auf das Konto.. ( Inhaber, Institut, Bic, IBAn)


Unterschrift Kreditgeber Simo Simutschi  Unterschrift Kreditnehmer reini Simutschi


================


Ob das so 100%ig rechtlich richtig war, keine Ahnung, aber wir wollten das immer alle schwarz auf weiss, damit nichts schioef gehen kann.

Auich als mein Dad sich Geld vons einen Brüdern lieh, lief das so.


Die Rückzahlung lief übrigens immer problemlos.


Trotzdem.. Du kennst den Spruch: man hat schon Pferde k*en sehen


?


Pferde können ja eigentlöich nicht ko.en, soll gheißen,e s passieren auch Dinge, die gibts eigentlich nicht.

Also, absichern ist absolut okay.


Wir haben es nie mit Anwalt oder Notar gemacht. Damitw äre es aber bombensicher (kostet etwas)


(ach ja und.. ne, ich bin nicht Krösus.. ich hab mir nur bissl was erarbeitet.. und den Eltern hab ichs nachher geschenkt)


Antwort
von Allexandra0809, 36

Eigentlich brauchst Du nur einen ganz normalen Vertrag machen. Vergiss nicht, Ort und Datum und Eure genauen Daten reinzuschreiben. Außerdem wäre es gut, wenn Du noch einen weiteren Zeugen hast, der den Vertrag mit unterschreibt, nicht als Zahlender, sondern als Zeuge.

Dann sollte jeder eine Kopie des Vertrages bekommen. Zu Deiner eigenen Sicherheit und Beruhigung, kannst Du ja in größeren Abständen die neue Summe reinschreiben, die noch offen ist, bzw. was bisher bezahlt wurde.

Dieser Vertrag fließt automatisch ins Erbe mit rein. Du bekommst also auf jeden Fall den Restbetrag, den Dir die Erben bezahlen müssen, bevor sie selbst auch nur einen Cent erhalten.

Finde es schön, dass Du Deiner Oma helfen willst.

Kommentar von liayoung ,

Okay vielen Dank. Ja, habe meine Oma ja gern und möchte nicht das sie durch ihre Schuld ihr Haus oder ähnliches verliert.

Kommentar von Allexandra0809 ,

Das wird sie auch nicht, solange Du nicht die Forderungen durchsetzen willst, ohne dass sie bezahlen kann.

Antwort
von archibaldesel, 29

Sie könnte dich beispielsweise ins Testament schreiben. das vereinfacht die Sache. Aber ein normaler Darlehensvertrag sollte auch reichen. Die Erben treten die Rechtsnachfolge an. das heißt, alle von Oma geschlossenen Verträge gelten weiter. Die könnten um da rauszukommen höchstens das Erbe ausschlagen, aber dann bekommen sie auch das Haus nicht.

Antwort
von brido, 36

Es ist normal, das die Erben die Schulden zahlen müssen. Mache den Vertrag aber beim Notar. 

Antwort
von FlorianBln96, 21

Ihr könntet einen Schuldschein machen 

Dafür gibt es Vordrucke aus dem Internet 

https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community