Frage von Metun, 84

Geld verdienen mit Immobilien Vermietung?

Ich verstehe nicht ganz. Angenommen man kauft ein Haus für 200'000 EU und vermietet dieses für, sagen wir mal, 1'100 EU / Monat.

200'000 / 1'100 = ca. 181 Monate = 15 Jahre

Muss man also 15 Jahre lang vermieten bis man Plus macht oder wie läuft das ganze ab? Würde mich über eine Erklärung freuen.

MfG

Antwort
von Petz1900, 28

Grundsätzlich wird z.B. der Totalüberschuss auf 30 Jahre berechnet, steuerlich gesehen.

Antwort
von derhandkuss, 54

Mit diesem Thema scheinst Du Dich absolut noch gar nicht beschäftigt zu haben:

  • Auf Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung zahlst Du Steuern. Die musst Du also von Deinen Mieteinnahmen pauschal abziehen.
  • Aus den Mieteinnahmen musst Du als Vermieter Nebenkosten zahlen. Also sind die reinen Mieteinnahmen auch aus diesem Grunde kein reiner Gewinn.
  • Du musst Rücklagen für die Immobilie bilden. Es müssen also regelmäßig Reparaturen ausgeführt werden. Diese Rücklagen musst Du aus den Mieteinnahmen bilden!
Kommentar von Akecheta ,

Wenn ich das Kapital woanders anlege und Erträge erwirtschafte, zahle ich ebenfalls Steuern. Daher ist das irrelevant.

Viele Nebenkosten sind umlagefähig auf den Mieter. Da es sich um ein Haus handelt und nicht um eine Wohnung, so gut wie alle, außer natürlich Reparaturen und evtl. Gebühren für Dienstleister.

Rücklagen müssen nach dem WEG gebildet werden. Also wiederrum nur bei Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus mit verschiedenen Eigentümern. Bei einem Haus nicht.

Kommentar von derhandkuss ,

Rücklagen müssen vorhanden sein - ob Wohnung in einem Mehrfamilienhaus oder eigenem Haus, ist egal. Daher absolut uninteressanter Kommentar.

Ob Nebenkosten umlagefähig sind oder nicht, ist ebenfalls uninteressant. Die Bruttomiete kann ich als Vermieter dennoch nicht als Nettomieteinnahme behandeln, so wie es hier der Fragesteller tut.

Genauso sieht es hier mit der Abführung von Steuern aus. Der Fragesteller behandelt (offensichtlich ?) die Bruttoeinnahmen als Nettoeinnahmen. Der Kommentar ist daher irrelevant. 

Antwort
von Akecheta, 55

Wenn man so denkt, wird davon ausgegangen, dass du 200.000 Euro zur Verfügung hast, also die Immobilie mit Eigenkapital sofort bezahlst.

Deine mtl. Kaltmiete würde bedeuten 12 x 1.100,00 = 13.200 Miete im Jahr.

Das würde einem Zinssatz von 6,6% entsprechen, wenn die hier schon erwähnten Nebenkosten nicht wären, wovon aber etliche auf den Mieter umlagefähig sind.

Erst nach 15 Jahren im Plus zu sein ist natürlich falsch gedacht. Das Haus behält ja seinen Wert und verliert ihn erst nach langer Zeit. Das vorher zu ermitteln ist aber so gut wie unmöglich. Derzeit explodieren ja die Preise wieder.

Im Moment keine schlechte Anlage und sicher.


Antwort
von muschmuschiii, 56

Du musst den Kaufpreis finanzieren, die Miete versteuern, Rücklagen für Modernisierung/Renovierung bilden, Grundsteuer und Versicherungen bezahlen, Zeiten ohne Mieter überstehen, mit Mietnomaden rechnen ......

Deine Rechnung ist eine typische "Milchmädchenrechnung"

Antwort
von Breezy645, 64

Steuern, Instandhaltung, Kreditzinsen.

Da biste lang  noch nicht fertig...

Antwort
von lesterb42, 24

Stell dir vor, das Haus ist die Kuh und die Miete die Milch. Wenn du die Milch trinkst, wird die Kuh nicht weniger.

Antwort
von BalisongOwner, 53

nein, weil du auch noch steuern auf die mieteinnahmen zahlst

und renovierungskosten hast

und man kauft keine immo bar

Kommentar von Welfenfee ,

Es gibt tatsächlich Menschen, die eine Immobilie sofort aus eigenen Mitteln bezahlen können!

Kommentar von BalisongOwner ,

lern erst mal lesen, ich hab nicht geschrieben, dass man es nicht kann, sondern, dass man es nicht tut

aber auf deinem hohen roß wirst du nie verstehen warum

schade

Kommentar von Akecheta ,

Immer diese Helden. Warum sollte man das nicht tun? Und auf allen Erträgen die ich mit Kapital erwirtschafte zahle ich Steuern. Wenn man keine Ahnung von Steuern und auch Immobilien hat, sollte man einfach nicht schreiben.

Kommentar von BalisongOwner ,

aber die rechnung stimmt nicht, du agent, immer diese fachi....

die nicht mal lesen können

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten