Frage von superdog00, 47

Geld verdienen mit An- und Verkauf mit 16 Jahren möglich?

Guten Tag liebe Community,

Ich (16) und ein guter Freund wollen ein bisschen Geld verdienen. Wir hatten die Idee, günstig Sachen einzukaufen, sie eventuell ein bisschen aufmöbeln und teurer verkaufen, so wollen wir uns immer weitersteigern. Wir wollten es auf Ebay machen aber wir sind noch nicht 18 Jahre alt. Gibt es noch andere Seiten? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten, ein bisschen Geld zu verdienen?

Oder habt ihr schon Erfahrungen?

Danke für eure Antworten

Ps. Wir wohnen in der Schweiz

Antwort
von chanfan, 24

Das erste Problem ist, das ihr keine Gewerbeerlaubnis erhaltet. Dafür müsste mind. einer 18 Jahre alt sein.

Kommentar von superdog00 ,

Gibt es Alternativen?

Kommentar von chanfan ,

Was für Alternativen? Ihr dürft nicht, das ist doch ganz einfach.

Die Alternative wäre es trotzdem zu machen. Das hat aber den Nachteil, das die Konkurrenz nicht schläft und ihr mit gewerbsmäßigen Geschäften an Regeln zu halten habt.

Kurz: Ihr verkauft einen Artikel und der Kunde will eine Rechnung dazu. Die könnt ihr aber nicht ausstellen, da ihr eine Usatzsteuer ID angebenn müßt. Die bekommt ihr aber nur vom Finanzamt, wenn ihr ein Gewerbe dafür habt. (Die Bedingung dazu  kennst du schon.)

Der Kunde (oder jemand anderes) verpetzt euch und ihr bekommt ärger.

Der größte Nachteil ist aber: Wenn ihr dann endlich alt genug seit, dann bekommt ihr keine Gewerbeerlaubnis mehr, weil ihr vorher schon aufgefallen seit und damit ungeeignet seit.

(So mal ganz grob umrissen.)

Antwort
von Elumania, 24

Wie wäre es wenn du alte Handys mit Displayschaden von einem bestimmten Modell aufkaufst, reparierst mit der Hilfe von YouTube Tutorials und dann wieder verkaufst? 

Etwas Gewinn ist da schon drinnen. Irgendwann musst du aber auch ein Gewerbe anmelden. 

Am besten sind aber Ferienjobs in großen Firmen. 3 Wochen arbeiten und 700 Euro kassieren 

Kommentar von superdog00 ,

Danke :)

Kommentar von chanfan ,

Lass dir das von  Elumania schriftlich geben, das er für seinen Vorschlag  geradesteht, wenn du auffliegst.

Kommentar von Elumania ,

Hi, 

ich habe noch mal nachgeschaut am Beispiel des Samsung S5 Mini. Es lohnt sich leider nicht mehr, da die Gewinnmargen zu klein sind. Auch ist das Risiko bei ankaufen, reparieren und verkaufen immer recht hoch, da man ja erst einmal investieren muss. Früher ging das aber mal und man hatte ca. 30 Euro für ein Handy an Gewinn bekommen bei einer Stunde Arbeit. 

Die Anmerkung von chanfan stimmt natürlich. Allgemein ist Sachen ankaufen und verkaufen natürlich genauso eine Schwarzarbeit wie bei Nachbarn Rasen mähen oder putzen gehen. Eine Rechnung wollen Kunden nicht haben, wenn man die Sachen schon vorher als gebraucht und von Privat verkauft. Bei kleinen Beträgen fragt keiner nach, wer aber richtig vor hat viel Geld damit zu verdienen muss sich auch um Gewerbeanmeldungen bekümmern, notfalls über die Eltern. Jetzt habe ich aber auch gerade gelesen, dass es in der Schweiz überhaupt keine Gewerbeanmeldung gibt, sondern das irgendwie über das Handelsregister läuft. Da das Ganze alles ein bisschen sehr viel Aufwand ist und mit viel Risiko verbunden überhaupt etwas zu verdienen würde ich auch davon absehen, Sachen aufzukaufen und weiterzuverkaufen. 

Ich empfehle vielleicht eine Ferienarbeitsstelle auf dem Bau? Im Sommer ist Hochsaison und da werden immer Arbeitskräfte benötigt. Du bekommst ca. 8 Euro Stundenlohn. (Euro :DDD  also zumindest in Deutschland :DDD)

Du kannst auch Nachhilfe geben an untere Schulklassen. Dort gibt es zwischen 8 und 12 Euro die Stunde. 

Ich hatte auch schon mal überlegt als Nebenjob einen Raum zum Beispiel in der Uni anzumieten und dann für 4er Gruppen Nachhilfe anzubieten :D Das wären dann 4x7 Euro minus Raummietkosten :)

Kommentar von chanfan ,

Hallo Elumania

Du übernimmst dann auch die Verantwortung,  wenn der Fragesteller richtig Ärger am Hals hat? Und das nur wegen deinem unbedachten Vorschlag?

Antwort
von TheMentaIist, 22

Ohne Gewerbe darf du das sowieso nicht. Und unter 18 gibt es kein Gewerbe.

LG ~TheMentalist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten