Frage von Assassine5, 30

Geld sparen mit einem Konto?

Ich würde gerne neben meinem Konto ein zweites eröffnen auf dem ich monatlich Geld ansparen kann. Einen Bausparvertrag habe ich schon. Ich würde in Notfällen gerne immer an das Geld ran kommen wollen. Was wäre da die beste kontoart? Kenne mich da nicht so gut aus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerDudude, 14

Tagesgeldkonto

Antwort
von GuenterLeipzig, 7

Es stellt sich die Frage, ob die Ansparung auf kurze oder lange Sicht erfolgen soll.

Wird diese Frage mit "langer Sicht" beantwortet - damit ist gemeint > 5 Jahre - dann lohnt die Investition in Sachwerte.

Sachwerte = Aktien bzw. Aktienfonds.

Aufgrund der Nullzinspolitik der EZB gibt es wirklich keine sinnvolle Alternative.

Günter

Antwort
von Hardware02, 6

Wenn das Geld nur für "Notfälle" ist, würde ich mir einen Fondssparplan einrichten. Du kommst jederzeit an das Geld, durch Verkauf von Fondsanteilen. 

Wenn du aber mehr oder weniger regelmäßig an das Geld musst, z.B. auf den nächsten Urlaub sparst, dann würde ich mir ein ganz normales Sparkonto einrichten, auch wenn es keine Zinsen mehr gibt. Da kannst du bis EUR 2.000,- pro Monat ohne Probleme abheben. Und es gibt zwar keine Zinsen, aber das Guthaben schwankt auch nicht im Wert, wie es bei Fonds der Fall ist.

Antwort
von rodney2016, 11

Hallo Kontensparen lohnt sich nicht. Tagesgeldkonten auch nicht. Das liegt an der aktuellen Zinssituation. Bausparverträge sind absolute Geldvernichtungsmaschinen! Du sparst dort jahrelang unter Inflation eine Summe X an... lass die Finger davon. Gib bei Youtube mal Geldvernichtung durch Bausparverträge ein. Da wird genau erklärt, warum das (heutzutage) absolut nicht mehr lohnenswert ist. Wenn du anlegen möchtest, solltest du fondbasiert investieren. Adde mich gern und schreib mir eine PN, dann geb ich dir ein paar Infos.

Antwort
von GravityZero, 15

Ein Tagesgeldkonto...wobei du momentan auf den üblichen Wegen keine Zinsen bekommst. Schau einfach dass es kostenlos ist, z.B ein Onlinekonto bei der dkb oder so.

Antwort
von mareee, 10

Also davon, dass Bausparer "Geldvernichtungsmaschinen" sind, finde ich absolut nicht. Klar, wenn man jetzt 60 ist braucht man keinen mehr, aber so mit 20/30 finde ich das schon sehr sinnvoll. Und jetzt wo es eh keine Zinsen gibt, sichert man sich die niedrigen Zinsen für die Bauphase (wenn man bauen will, ansonsten nimmt man halt das Geld wieder raus).

Ansonsten wäre evtl. ein Fondssparplan eine gute Idee.

Antwort
von Saurier61, 12

Hallöle...

Ich hab ein Girokonto und ein Sparkonto bei meiner Bank...

Das ist ein Onlinekonto... Ich kann so immer Geld online von einem Konto auf das Andere  umbuchen... Je nach dem, wie ich es gerade brauche.

Zinsen sind dabei aber eher wenig bis null...

Lieben Gruß vom Saurier,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten