Geld nehmen oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Willma3012,

zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich es wirklich toll finde, dass Du hier so offen über das alles schreibst und versuchst, Dir zu diesem Thema hier Hilfe zu holen. Nun aber zu Deiner Frage.

Für mich spricht ehrlich gesagt nichts dagegen, das Geld von diesem Mann anzunehmen. Solange Du Dir sicher bist, dass er nichts dafür von Dir erwartet kannst Du die ganze Sache ruhig annehmen.

Vielleicht kannst Du ihm sagen, dass Du Dir nicht wirklich sicher bist, ob Du das alles machen sollst und ihm mitteilen, dass Du irgendwie ein schlechtes Gefühl bei der Sache hast weil Du Angst davor hast, dass danach noch irgendwas auf Dich zukommt.

Eventuell gibt es vielleicht sogar eine Möglichkeit, das ganze irgendwie schriftlich festzuhalten so dass es gar keine Möglichkeit für irgendwelche anderen Dinge gibt. Ihr könntet ja so etwas wie einen Schenkungsvertrag ( insofern es so etwas gibt ) aufsetzen durch den ihr euch beide absichert.

Moralisch fällt mir ehrlich gesagt nichts ein, was Dich davon abhalten sollte. Es scheint nach wie vor noch wirklich nette Menschen auf dieser Welt zu geben die anderen einfach gern helfen möchten, ohne eine Gegenleistung dafür zu erwarten.

Wenn er Dir das Geld wirklich gibt ohne eine Gegenleistung dafür zu erwarten dann ist das wirklich eine wahnsinnig tolle Sache und es freut mich riesig für Dich, dass Du so die Möglichkeit bekommst, Deine Ausbildung zu beenden.

Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass das alles klappt und wünsche Dir weiterhin viel Spaß und vor allem Erfolg bei Deiner Ausbildung. Alles Gute für Dich :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

der ältere Herr scheint dich ja wirklich gern zu haben, deshalb gehe ich davon, dass ihr euch schon länger kennen müsst, denn sonst würde ich die Geste nicht verstehen.

Wenn er dich so gern hat und dir helfen will, dann würde ich die Hilfe annehmen. Wenn du möchtest, dann kannst du ja auch einen Taschenrechner nehmen und möglichst genau berechnen wie viel Geld du brauchst und dann nimmst du nur dieses Geld an, was du wirklich brauchst.

Und wenn du sagst, dass er mehrere Firmen hat und es ihm gut geht, dann wäre es "dumm" die Hilfe nicht anzunehmen.

Du brauchst keine Angst haben, dass er dich irgendwie hintergehen will, denn eine Schenkung ist nur einseitig verpflichtend. d. h. dass er nichts von dir verlangen kann. Du solltest dir nur einen Beweis holen, dass es eine Schenkung war.

Das wäre mein Tipp dazu, hoffe er bringt dir was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Willma3012
30.04.2016, 18:55

Hi Danke für deine Antwort. Was meinst du mit Beweis? Gibt es für Schenkungen ein Formular oder so was oder ist ein chatverlauf auch Beweis genug? Und nein, eigentlich kenne ich ihn noch nicht lange und gut weil er als Geschäftsmann um die Welt reist. also ich seh den eigentlich auch nie. 

0

Klär mit ihm ganz klar und verständlich ab, dass es sich um eine Schenkung ohne Gegenleistung handelt. Später kannst du ihm das Geld ja immer zurückschenken, wenn du bist einen Job hast usw. Ich würde es annehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es wirklich annehmen solltest, dann sichere dich ab, indem du es dir schriftlich von ihm geben läßt, daß du damit keinerlei Verpflichtungen eingehst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ANNEHMEN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd ihn lieber um einen Job bitten - putzen kann man z.B. auch nachts! So könntest du dein Geld einfach selbst verdienen, ohne ihm irgendwas schuldig zu sein!

Falls das nicht geht, erkläre ihm, dass du nichts geschenkt willst und bestehe darauf, einen Vertrag aufzusetzen. Mit Rückzahlungsfristen, Zinsen usw., ein "richtiger" Kredit, mit allen Vor- und Nachteilen, an den du auch gebunden bist, wenn die Ausbildung schiefgeht oder du hinterher keinen Job findest.

Wenn er keine Hintergedanken hat, dürfte er damit kein Problem haben - und du hast etwas in der Hand, falls er doch andere "Gegenleistungen" erwartet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mmh. Niemand verschenkt etwas.

Ob er eine Art Robin Hood ist, weiß ich natürlich auch nicht. 

Auf jeden Fall wäre ich sehr vorsichtig und hätte Bedenken mich abhängig zu machen. Ich will ihm nichts unterstellen aber wie lange läuft denn deine Ausbildung denn noch? Im Prinzip hat er dich in der Hand und kann das Geld jederzeit zurückfordern. Was dann?

Ich hätte Angst mich erpressbar zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung