Frage von Artjom2033, 78

Geld nach Ausbildungsabbruch?

Hallo, ich will aufgrund persönlicher Gründe und des Arbeitsumfelds meine Ausbildung abbrechen, nun kann ich erst in 3 monaten mit meinem minijob anfangen den ich zu Überbrückung habe und es stellt sich mir die Frage ob ich ein Anspruch auf irgendwelche Hilfen bzw. Gelder habe die ich für die Zwischenzeit benötige. Zur Info , ich 17 Jahre und seit 5 Monaten in der Ausbildung , meine Mutter (erleinerziehend) ist wegen Krankheit arbeitslos, darum kann ich von ihrer Seite auch keine Unterstützung erwarten. Schnelle Antwort erbittet ! Grüße Michell

Antwort
von Baranars, 78

Da sieht es für dich düster aus!

BAB -> scheidet wenn du abbrichst aus, da keine Ausbildung

Wohngeld -> scheidet aus, da kein Einkommen

ALG1 -> scheidet vermutlich aus, weil du in deinem Alter wohl die Anwartschaftszeit noch nicht erfüllt hast (und gäbe wohl auch Probleme, wenn du abbrichst)

ALG2 -> (sofern du alleine wohnst) das ginge, wenn du allerdings ohne trifftigen Grund abbrichst, tritt dort eine Sperrzeit ein, und du bekommst nichts

Rechtlich müsste deine Mutter dich versorgen, wenn sie selber ALG2 bezieht und ihr zusammen wohnt (was du nicht näher beschrieben hast), müsste sie die nun größere Bedarfsgemeinschaft melden. Allerdings könnte es auch hier Probleme geben, wenn die Ausbildung ohne trifftigen Grund abgebrochen wurde.

Mit "ohne trifftigen Grund" sind übrigens wenige in den Richtlinien der Jobcenter festgelegte Fälle gemeint, was für dich persönlich wichtig ist interessiert das Jobcenter nicht.

Fazit: Am besten wäre es, wenn du entweder drei Monate später abbrichst oder dir einen anderen Betrieb für die Ausbildung suchst oder dir in der Zwischenzeit noch eine andere Tätigkeit suchst.


Kommentar von Artjom2033 ,

Und wie sieht es aus wenn ich gekündigt werde ??? Meine Chefin weiß davon und meinte das Sie mich auf Wunsch entlassen würde (wenn es sein muss , also nicht das ich schlecht wäre oder sowas ^^). Ach und ich würde bei meiner Mom wohnen.

Antwort
von SeriousM4x, 76

Ich würde mich eher nach einem anderen Betrieb umsehen, der deine Ausbildung weiterführt, wenn du mit deinen aktuellen Arbeitskollegen nicht klar kommst.

"Fördergelder" bekommst du meines Wissens nach nicht.

Antwort
von Schueler0812, 64

geh mal zum Abeitsamt dir könne dir genau sagen was du bekommen kannst. Ich meine du kanst Bafög bzw BAB beantragen.

Kommentar von Allexandra0809 ,

Bafög und BAB wenn man keine Ausbildung macht?

Kommentar von Schueler0812 ,

es gibt ja auch schüler bafög und Studenten Bafög. geh mal lieber zum Arbeitsamt und frag nach vllt haben die ja auch eine Firma die dich die Ausbildung bei denen Weitermachen lässt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community