Frage von sabrinagucci, 338

Was kann ich machen, wenn ich kein geld mehr für den Rest des Monats übrig habe?

Hallo leute ich hab ein riesen problem

mein freund und ich beziehen hartz4 und heute ist der 9 und wir haben nur noch 10 euro übrig.. für den GESAMTEN MONAT !!!

wir müssen noch einige schulden begleichen wir wissen nicht was wir machen sollen

und letzten monat hatte mein freund schon arbeitsamt sperre weil die nix checken

hartz4 ist auch sehr wenig ich verstehe nicht wie das reichen soll??? hat jemand ein aehnliches problem gehabt und hat eine lösung ?

Antwort
von tuedelbuex, 158

Ihr müsst lernen, mit dem was ihr bekommt klarzukommen oder Euch endlich Jobs suchen.

und letzten monat hatte mein freund schon arbeitsamt sperre weil die nix checken

Ist Klar! Da würde ich mal in mich gehen und überlegen, welche Fehler ich gemacht habe. Das Jobcenter sperrt die Bezüge nur, wenn sich die Leistungsbezieher nicht an die Regeln halten. Nicht weil sie "nix checken" oder dem Sachbearbeiter ein Gesicht nicht passt. 

Seht zu,dass ihr Geld durch das Sammeln von Pfandflaschen, irgendwelche Nachbarschaftsjobs o.Ä. auftreibt und besorgt Euch Lebensmittel von der "Tafel"....nur nirgends Geld leihen (das "verschiebt" Euer Problem nur), auf Zigaretten und Alkohol für den Rest des Monats (am besten für den Rest des Lebens) verzichten und die eigene Einstellung zur Arbeitsaufnahme mal gründlich überdenken. Ich hoffe, es sind keine Kinder mitbetroffen!

Antwort
von julchen1984, 182

So wenig finde ich Hartzz4  gar nicht. Wir haben beide Jobs, haben es aber mal mit dem Mindestsatz auspropeirt für 3 Monate. Einfach weil wir wissen wollten warum immer alle meckern. Bei uns gab es keine teuren Klamotten, aber essen war immer gut und frisch auf dem Tisch und das ist ja das was man täglich braucht. Auch die Handyrechnung konnte problemlos gezahllt werden. Selbst tanken war drin.

Eure Schulden sind eure Probleme und nicht die des Amtes. Tut was gegen eure Situation. Burnout ist behandelbar und dann kann man auch wieder eingegliedert werden.

Eine Sperre bekommt man auch nicht ohne Grund.


Kommentar von EstherNele ,

Ich gebe dir recht - irgendwie kann man mit Hartz IV auskommen, aber 3 Monate als Dauer des Experimentes sind noch nicht sehr aussagekräftig.

Wenn ich vorher alles hatte - nicht uralt und ordentliche Qualität - dann brauche ich keine Sachen kaufen. Aber wenn gerade mal wieder die  Winterschuhe kaputtgehen, mein Optiker für meine Brillengläser 1200,-€ haben will oder das Auto braucht eine Reparatur - dann ist von  "wir kommen hin" nicht mehr soviel zu spüren.

Das Problem beginnt, wenn die Dinge aus dem "Bestand", also aus finanziell besseren Zeiten, langsam den Dienst quittieren.

Den Punkt hast du aber nach 3 Monaten noch nicht erreicht.

Kommentar von julchen1984 ,

Normal hat man bei Hart4 kein Auto, das muss man erst verkaufen weil es nicht als notwendig angesehen wird. Und wir mussten auch 2 Sachen neu kaufen in der Zeit. Und für Standartbrillen kann man einen Zuschuss beantragen. Meine Freundin arbeitet beim Amt. Wir haben einige Szenarien mit ihr durchgespielt und was man beantragen kann. Die 2 haben vorher ja gearbeitet und somit auch einen gewissen Standard aufgebaut. Klar kann man nicht mega viel erreichen, aber man kann nicht nach 10 Tagen das Geld aufgebraucht haben wenn man ordentlich wirtschaftet. Und ich glaube nicht das die Schulden erst durch Hartz4 kamen.

Aber mir ist das prinzipiell egal, denn nur ich bin für mein Leben verantwortlich.

Kommentar von EstherNele ,

Wo wohnst du, dass man bei euch den Verkauf eines Autos erwartet?

Hier im bundesweit am dünnsten besiedelten  Landkreis fahren die Leute ihre alten Autos und kein Amt verlangt, dass man sie verkauft oder stilllegt. Ist bei einem teuren Auto sicher anders, aber haben darfst du eines.

Mit dem Rest hast du allerdings schon nicht unrecht, vor allem, was Schulden anbelangt.

Eine Frage interessiert mich aber wirklich: nach welchem Mehrbedarf oder Paragraphen bekommt man bei Euch einen Zuschuss zu einer Brille? Die Fragestellung habe ich immer wieder für meine Klienten, hier werden diese Anträge regelmäßig abgelehnt bzw. man bekommt ein Darlehen, aber keinen Zuschuss.

Das interessiert mich berufsbedingt wirklich! Wärst du so nett und würdest mir das mitteilen?

Gruß Anne

Antwort
von EstherNele, 85

Suppenküche, Tafel ... keine Ahnung.

Beim Jobcenter eine Darlehen beantragen oder sich um Verpflegungsgutscheine bemühen ...

Wenn einer von Euch gerade eine Sperre hinter sich hatte, dann wird sich das Amt schwer tun mit einem Vorgriff auf spätere Leistungen ...

Antwort
von Tuehpi, 148

In der momentanen Situation kann euch hier niemand helfen. 

Aber generell würde ich mir folgendes hinter die Ohren schreiben:

Budgetieren.

Haushaltsbuch führen.

Was sind die Fixkosten? Wieviel benötigt ihr für Lebensmittel? An welcher Stelle sind potentiale um Geld einzusparen. Das alles geht nur wenn ihr einen Überblick über eure Finanzen habt. 

Es gibt unzählige Apps die dabei helfen können. Im Zweifel kann man das mit jedem Tabellenkalkulationsprogramm ala Open Office oder Excel. Es muss halt nur getan werden, und etwas disziplin um sich an die Budgets und das Erfassen der Transaktionen zu halten. 

Kurz, kontrollieren wofür ihr wie viel Geld benötigt und entsprechend Planen. 

Hartz 4 ist nicht viel Geld, das ist klar. Aber Millionen andere kommen damit aus. Also könnt ihr beiden das auch schaffen. 

Antwort
von ErsterSchnee, 148

Hartz IV ist zum ÜBERleben gedacht - nicht zum bequem leben... Macht das, was alle anderen auch machen: Geht arbeiten und hört auf, euch im Selbstmitleid zu suhlen. Ihr ganz allein seid für euer Leben verantwortlich - niemand anderer sonst!

Kommentar von ErsterSchnee ,
Antwort
von FeeGoToCof, 189

Warum kommen andere Menschen damit aus, aber Ihr nicht? Vielleicht müsst Ihr erst mal den Umgang mit Geld erlernen? Dass man nicht üppig lebten kann, ist doch klar. Man teilt das Geld täglich ein, damit man hinkommt.

Im schlimmsten Fall müsst Ihr wohl zum Amt, die Situation schildern und akzeptieren, was Euch angeboten wird.

Antwort
von hauseltr, 147

und letzten monat hatte mein freund schon arbeitsamt sperre weil die nix checken

Ich denke mal, die Nichtchecker sitzen eher am anderen Ende, nämlich auf euerer Seite!

Wenn am Ende des Geldes noch soviel Monat übrig ist, liegt das doch wohl erst mal bei euch.

Antwort
von xXPatte92Xx, 165

Ich teile leider die Meinung von Mr Zurkon ihr könnt doch kein Geld ausgeben was ihr nicht habt und wenn man ich sage es mal so hart nicht arbeiten geht. Kann man sich auch keinen Luxus Leisten von nichts kommt nichts einfach mal Arschbacken zsm kneifen und arbeit suchen. Wer Arbeiten will findet immer was. 

Antwort
von SamiKeeks, 144

Hört einfach Geld für jeden Müll auszugeben und sucht euch einen Job. Wenn man Hart4 bekommt muss man halt Abstriche machen und nur das nötigste kaufen. Ganz einfach.

Kommentar von SamiKeeks ,

wenn man das Geld nur für Dinge ausgibt die nötig sind reicht das für den ganzen Monat.

Antwort
von wiedermalich, 113

wenn ich die frage so lese, denke ich mir, dass ihr euer leben beide nicht unter kontrolle habt.

"freund hat eine sperre, weil die nix checken" ist so typisch "alle anderen sind schuld, weil wir nichts haben" stellung.

geht zu einer familienberatung!

ps: natürlich ist harz4 wenig.

habt ihr euch schonmal gefragt wo es denn herkommt? das zahlen nämlich leute, die arbeiten gehen, von ihrem gehalt. dafür dass ihr zuhause sitzt und euch darüber beschwert, dass es "zu wenig" ist.

es soll ja auch nicht dafür sein, dass ihr in einer villa lebt und goldene kekse futtert. und es kriegt niemand weniger, als er zum überleben braucht.

wenn ihr mehr geld haben wollt, geht arbeiten!

Antwort
von dafee01, 164

hartz4 ist auch sehr wenig ich verstehe nicht wie das reichen soll???

Warum arbeitet ihr nicht? Eine Sperre hatte dein Freund wohl nicht einfach so, da muß ja was vorgefallen sein. Außerdem reicht das Geld, wenn man es richtig einteilt.

Antwort
von AngiMia, 103

Momentan kann euch da niemand helfen!

Für die Zukunft wäre es ratsam ein Haushaltsbuch zu führen und euer Geld gerecht einzu teilen.

Ihr müsst lernen mit Geld umzugehen.

Und der zweite Rat ...wie wäre es denn mit arbeiten ....klar ist es schwer Arbeit zu finden aber wer arbeiten will der findet auch was!

Antwort
von Marshall7, 70

Immer wird geschimpft über die Ämter ,die machen auch nur ihre Arbeit.Klar ist Hartz4 nicht viel Geld ,dies soll ja auch nur sein bis die Leute wieder Arbeit haben.Als junger Mensch sollte es eigentlich leicht sein ,wieder Arbeit zu finden.Das Problem ist nur viele haben keinen Bock auf Arbeit,naja dann muss man auch damit leben das man kaum Geld hat.Sucht euch Arbeit ,dann habt ihr auch Geld.Umsonst bekommt man keine Sperre vom Amt.

Antwort
von MrZurkon, 175

Die Lösung ist sehr einfach....sucht euch Arbeit und macht keine Schulden mehr.

Antwort
von MustiNRW, 179

Ja Lösung arbeiten und mit dem Geld bewusst umgehen.

Antwort
von KeinName2606, 170

Nö, denn ich hab in eine ordentliche Ausbildung investiert und 5 Jahre hart gelernt. Ich habe jeden Monat noch mehrere hundert Euro übrig, obwohl ich schon einiges weggespart habe.

Ihr solltet eventuell ähnliches in Betracht ziehen anstatt es auf den Staat zu schieben.

Kommentar von Tuehpi ,

Du hast überhaupt nicht die geringste Ahnung über die Umstände warum die beiden von Transferleistungen leben müssen, und erdreistest dich hier so einen schwachfug zu posten. 

Das lässt ja tief blicken. 

Kommentar von KeinName2606 ,

Der Schreibstil sagt genug aus, und sie haben ja beide zufälligerweise Burnout. Ne ist  klar, glaub ich denen nicht ;-)

Kommentar von nope23 ,

und selbst wenn es beide haben wenn das Geld warum auch immer nicht reicht muss man halt tzd arbeiten gehen ist ja nicht so als könnten sie nicht.

Kommentar von FeeGoToCof ,

@Tuehpi...warum bist Du so grundlos agressiv?

Kommentar von Tuehpi ,

Grundlos würde ich das nicht nennen. 

Grundloses geflame gegen Leute die so oder so schon am unteren Rand der Gesellschaft leben müssen. Woher will hier jemand wissen das die beiden keine Ausbildung haben? 

Es ist einfach unterstete Schublade so von oben herab gegen Leute zu schießen die, vermeintlich, auf einer niedrigeren Sozialen Stufe stehen. Damit ist niemandem geholfen. Bloß weil Scripted Reality Fernsehquark und die Bildzeitung das Salonfähig gemacht hat.  

Kommentar von tuedelbuex ,

Grundloses geflame gegen Leute die so oder so schon am unteren Rand der Gesellschaft leben müssen. Woher will hier jemand wissen das die beiden keine Ausbildung haben? 

Grundlos?

und letzten monat hatte mein freund schon arbeitsamt sperre weil die nix checken

Sehe ich anders!

Kommentar von KeinName2606 ,

Grundlos? Die werden da selbst hingekommen sein. Wahrscheinlich nur ne Lehre oder nicht mal das, und dann wundern sie sich. Für mich ist das selbst verschuldet.

Kommentar von FeeGoToCof ,

@Tuehpi...andersherum argumentierst Du genau gegenteilig und zwar gegen alle arbeitenden, nicht Hilfe-Beanspruchenden, die oftmals gar nicht zum Amt gehen, sondern sich einschränken, wo es geht. Und "gehn" tut immer noch ein wenig mehr, als man denkt! Vor allem wenn man jung ist und noch nicht verbraucht vom Arbeitsleben! Aber vermutlich muss man es erst mal lernen, zu arbeiten - hier wird das Problem liegen. Schamgefühl scheint es nicht zu geben, wenn ich hier verbal Mitleidheischende Posts sende und meinen Nutzernamen dann noch so wähle? Tut mir leid. Kein Mitleid und kein Verständnis für Deine Argumentation, die übrigens keine ist.

Kommentar von Tuehpi ,

@Tuehpi...andersherum argumentierst Du genau gegenteilig und zwar gegen alle arbeitenden, nicht Hilfe-Beanspruchenden, die oftmals gar nicht zum Amt gehen, sondern sich einschränken, wo es geht.

Wo denn bitte das? 

Schamgefühl scheint es nicht zu geben, wenn ich hier verbal Mitleidheischende Posts sende und meinen Nutzernamen dann noch so wähle

An irgendeiner Stelle sollte die Scham schon zu ende sein. Denn die beiden brauchen Hilfe, und Scham um Hilfe zu bitten sollte man irgendwann überwinden. Klar - Die Außenwirkung durch den Usernamen und die wortwahl ist ... sagen wir unglücklich. 

Tut mir leid. Kein Mitleid und kein Verständnis für Deine Argumentation, die übrigens keine ist.

Mitleid wollte ich auch mit Sicherheit nicht haben.

Und ich finde durchaus das man Argumentieren kann das ein einfaches geflame einzig mit dem Zweck den Fragesteller zu diffamieren, vollkommen deplaziert und unnütz ist. 

Nehmen wir mal an die beiden Denken sich jetzt: 

Oh, der Typ im Internet hat gesagt wir sollen uns einen Job suchen. Stimmt. Sind wir garnicht drauf gekommen. Dann mal los. 

Und dann haben sie einen Job. Und verdienen Geld. Und können aber immer noch nicht damit umgehen. Was ist dann gewonnen? Nix. Irgendwann sitzen die beiden wieder "auf der Straße" , weil der Arbeitgeber sich nicht unbegrenzt viele Gehaltspfändungen gefallen lässt und entsprechende Schlüsse zieht. Und entsprechend agiert, sobald dies möglich ist. 

Was bleibt ist: Du hast außer sinnlosem geflame absolut gar nichts zu der Sache beigetragen. Außer das du etwas besseres bist als die beiden. Das hat das Internet nun verstanden. Gut für dich. 

Kommentar von FeeGoToCof ,

@tuehpi...was willst Du eigentlich? Fahre hin, unterstütze die Beiden und gründet nen Verein. "Freunde und Unterstützer des Nichtstuns auf der Basis von behauptetem BurnOut mit angeblich abgeschlossenem Medizin-Studium "(wer`s glaubt).

Tu was, Rächer der Guccis.

Antwort
von Maboh84, 125

weniger saufen, weniger drogen, weniger teures leben. verkauf deinen flachbildschirm, dein iphone oder was auch immer... 
oder trenn dich von deinen gucci handtaschen, solche statussymbole brauchst ja nicht um zu überleben!

Antwort
von Mausiii1998, 126

Arbeiten gehen vielleicht?

Und das Geld bewusst einteilen.

Antwort
von nope23, 105

arbeiten gehen.... sparsamer sein...


Antwort
von Laxxus09, 49

Ihr habt also in den letzten Tagen fast 700€ ausgegeben?

Was habt ihr denn getan? Wie schafft man es 700€ in 9 Tagen auszugeben?

Also was für Antworten erwartet ihr jetzt?

Das wird ein sehr harter Monat sodann für euch.

Keiner da, der was leihen kann?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community