Frage von Fabioschef, 190

Geld für mich arbeiten lassen?

Hallo meine Lieben Freunde 

Ich heiße Fabio bin 18 Jahre alt gehe zur Schule und arbeite nebenbei verdiene 21 € pro Std und versuche mein Eigenkapital zu erhöhen um irgendwann im Wohlstand zu leben. 

Ich wohne noch bei Mutti, und sie steht voll und ganz hinter mir.

Nun meine Frage an euch: Habt ihr eine Idee wie ich mein hart erarbeitete Geld nutze um irgendwann wenig zu Arbeiten und viel zu Verdienen? 

PS: Und ich weiß nicht, was ich nach meinem Abitur machen soll. Mein Traum war es schon immer mal selbständig zu werden und Millionen zu knacken.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von egglo2, 66

Ich lege mein Geld seit etwas 20 Jahren an der Börse an und bin damit gut gefahren.

Nicht zocken, sondern anlegen!

Wenn dich das Thema interessiert, lies dich ein.

Wichtig ist, einen Plan zu haben, der realistisch ist. Und sei ehrlich mit dir selbst. Frage dich, welcher Anlegertyp bist du. Kannst du auch mit schlechten Phasen umgehen, hast du Disziplin und Geduld?

Hinterfrage dich selbst. Nicht wie du gerne wärst, sondern wie du bist. Viele scheitern an der Börse, weil sie sich als viel cooler einschätzen, als sie tatsächlich sind.

Und ein wirklich wichtiger Tipp.......glaube niemals an das leicht verdiente große Geld, an die Superrendite ohne Risiko!!! Je höher die Renditeaussichten, desto höher das Risiko. Das war noch nie anders.

Bilde dir immer deine eigene Meinung zu einem Thema und vergiss die "heißen" Tipps.

Investiere nur in Dinge, die du verstehst.

Gruß


Antwort
von DeadMailbox, 91

Studiere doch Medizin, erfinde ein Mittel gegen Krebs und vermarkte es. Damit wirst Du sicherlich reicher, als in Deinen wildesten Träumen ;-)

Andernfalls... Werde Kredithai: Verleihe Leuten Dein Geld und treibe es mit Zins und Zinseszins wieder ein. Und wehe ihrer heiler Knochen, wenn sie in Verzug geraten! ò.ó

Oder... Investiere in Aktien. Stabile Werte durch Investitionen in Traditionsfirmen wie Lehmann Brothers oder griechische Staatsanleihen!

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Dein letzter Satz lässt nun leider keine allzu große Sachkenntnis auf diesem Gebiet vermuten. Zumal Anleihen keine Aktien sind.

Ich würde ja auch nicht George Soros und Warren Buffett, die beiden Multimilliardäre als erstrebenswerte Vorbilder preisen.

Allerdings haben auch die mal klein angefangen. Buffett gar mit geliehenem Geld, wovon allerdings extrem abzuraten ist. Egal wer der Gläubiger ist.

Kommentar von DeadMailbox ,

Das war auch nur ein Brainstorming: Ich bin schon wieder längst mit den Gedanken weitergesprungen und hatte die Aktien, Aktien sein lassen.

Aber um die Sache mal ernsthaft anzugehen: Wenn die Firma jetzt schon so gut bezahlt, behalte einen Fuß bei denen in der Türe. Ganz egal, was Du später mal machst.

Kommentar von Fabioschef ,

Sind sowieso die beste bezahlensten in meiner  Stadt bin auch der einzige Schüler der dort malorchen kann die anderen sind alles Studenten.

Antwort
von TheComedian93, 110

Du verdienst 21 tacken im Monat (Zeitung austragen? xD) Und jetzt denkst du schon daran dich selbstständig zu machen? 

Finde erstmal raus, in welche Richtung du dich weiterbilden willst. Vielleicht studierst du erstmal und findest heraus für was du dich begeistern kannst?

Kommentar von Fabioschef ,

Pro std Mein Freund 

Kommentar von TheComedian93 ,

Okay, das ist natürlich ein saftiges Einstiegsgehalt für einen "noch nicht ganz" Abiturienten ^^ 

Darf ich fragen was du machst?

Kommentar von Fabioschef ,

Ich Arbeite bei einem großen Metall Konzern welcher teile für Daimler,VW,Skanier usw Produziert und verkauft :)

Kommentar von BreiTi0 ,

und da verdienst du mehr als ein meister? respekt

Kommentar von Fabioschef ,

Bin noch Steuer klasse 1 und kriege halt Aufschläge vom Betrieb.

Antwort
von Sonnenstern811, 111

Dein Verdienst ist im Verhältnis ja schon mal als durchaus stattlich anzusehen.

Wenn es dir gelingt, ein sehr gutes Wissen bei Börsengeschäften zuzulegen und du dein erarbeitetes Geld dort gut anlegst, kann sich dein Traum durchaus erfüllen.

Bedenke aber, auch der gewiefteste Anleger muss auch mal Verluste verkraften. Der große Meister Kostolany sagte mal, er ist froh, wenn er zu 51% Recht hat.

Ohne fundierte Fachwissen bleibt es allerdings ein reines Glücksspiel.

Kommentar von BreiTi0 ,

ich glaub du hast den guten mann falsch verstanden... im bezug auf die die heut rein charttechnisch geprägten märkte

Kommentar von BreiTi0 ,

kostolany war der warren buffet unter den alten großmeistern... der meister im liegen lassen und abwarten (solange es sinnvoll war selbstverständlich)

Kommentar von BreiTi0 ,

zumind propagiert er genau das in allen seinen büchern.

ohne dir zu nahe treten zu wollen

Antwort
von Mysterion1, 63

21€ die Stunde mit 18 Jahren, wie geht das bitteschön?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten