Frage von mkpink, 40

Geld an die Krankenkasse zurückzahlen?

Hallo Liebe Community, ich hätte mal eine frage. Undzwar mein freund war zwar keine 3 monate am stück krank, aber hatte mehrere Krankmeldungen wegen wichtigen Arztterminen, weil er Operiert wurde. Er hat jetzt ein Brief von der Krankenkasse bekommen, das er 1500 euro zurückzahlen müsse, wie läuft das jetzt ab, kann er das nicht auf raten zahlen, weil er noch in einer Ausbildung ist? Stimmt das, dass das dann auch vor Gericht kommen kann? Ich würde mich auf Zahlreiche antworten freuen. Lg.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von petrapetra64, 29

Er kann zumindest um Ratenzahlungen bitten.

Ich kann aus der Frage aber keinen Grund herauslesen, warum er Geld zurueckzahlen sollte! Wenn er Krankmeldungen hatte, wenn er gefehlt hat, egal, ob er am Stueck krank war oder nicht und sonst nicht gefehlt hat, dann kann das kein Grund fuer eine Rueckforderung sein.

Antwort
von eulig, 15

ohne zu wissen, für was die 1500 Euro sein sollen, lässt sich keine Antwort geben. wer weiß, ob die Forderung korrekt ist???

sind es Beitragsschulden? geht es um Arztkosten? ist er beschäftigt oder bezieht er Leistungen vom Amt? wie alt ist er?

Antwort
von nickboy, 31

ob man das auf raten zurückzahlen kann muss man mit der krankenkasse absprechen in der regel sind die da recht offen die frage ist halt nur wieso muss er 1500 euro zurückzahlen ?

Antwort
von AlexChristo, 22

Deine Frage ist unklar:

Aus welchem Grund soll dein Freund Geld zurückzahlen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community