Frage von melli1210, 81

Geld als Zeitentschädigung?

Hallo ihr Lieben,

Ich bin leidenschaftliche Kuchenbäckerin und probiere regelmäßig neue Torten, Cupcakes usw. aus. Jetzt sind einige Freunde und Bekannte darauf aufmerksam geworden und überhäufen mich mit Bestellungen. Ich nehme lediglich nur Geld für Zutaten an, da es eben nur ein Hobby ist und ich das einfach gerne mache. Jetzt meinen einige das Ich jetzt auch etwas Geld für den großen Zeitaufwand nehmen sollte, da ich meistens Stunden mit dem Backen und Dekorieren verbringe. Jetzt die Frage. Ist es Erlaubt Geld als Zeit-Entschädigung anzunehmen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo melli1210,

Schau mal bitte hier:
Gesetz Steuern

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 35

Halt mal fest, was da so an Einnahmen zusammen kommt und vorallem, was Du an Material aufwendest.

Das Problem wird hier sein, wie man Hobby/Liebhaberei zu wirtschaftlichen Handeln abgrenzt.

Antwort
von kevin1905, 41

Ist es Erlaubt Geld als Zeit-Entschädigung anzunehmen?

Macht nicht jeder Arbeitnehmer genau das? 8 Stunden am Tag, 5 Tage die Woche? Zeit gegen Geld zu tauschen ist aber meist die ineffektivste Weise Geld zu verdienen.

Nun wärst du dann aber selbständig, gewerblich tätig und dann kämen einige Probleme auf dich zu

  1. Die Tätigkeit wäre gewerblich. Einkünfte aus Gewerbebetrieb unterliegen der Einkommensteuer
  2. Bäcker und Konditorwesen ist ein Innungsberuf, daher können hier besondere Bestimmungen vorliegen, mit denen ich mich nicht 100% auskenne (Meisterbrief, Beitragspflicht zu irgendwelchen Kassen, etc.). Du solltest vorher Rechtsberatung einholen, bevor du soetwas startest.
  3. Ansonsten bliebe immer noch YouTube, wo du deine Werke und deren Entstehung dokumentieren könntest um Asche zu machen. Ist auch nicht zeit- sondern reichweitenabhängig. Konkurrenz gibt es aber recht zahlreich.
Kommentar von wurzlsepp668 ,

größtes Problem hierbei dürfte sein, dass die private Küche nicht verwendet werden darf ......

wer Lebensmittel verkauft, unterliegt bei Küchen strengsten Vorschriften, das Gesundheitsamt kontrolliert hier auch ....

es müßte eine zweite Küche vorhanden sein, welche ausschl. fürs Backen verwendet wird ...

Antwort
von Bakaroo1976, 25

Solange Du nur für Freunde und Bekannte (Abgrenzung zu Fremden???)
betreibst und dafür lediglich eine Aufwandsentschädigung
bekommst/verlangst, sehe ich grundsätzlich kein Problem.

Ich denke, dass es Probleme mit der Innung und dem Hygieneamt geben könnte, wenn Du das Backen gewerblich betreibst. Gewerblich meint, (vereinfacht gesagt und nicht abschließend) dass Du Verträge (insbesondere) mit fremden Dritten über einen Leistungsaustausch abschließt.

Von welchen Summen an Einnahmen reden wir denn eigentlich?

Antwort
von Antitroll1234, 51

Jetzt die Frage. Ist es Erlaubt Geld als Zeit-Entschädigung anzunehmen?

Klar ist es erlaubt, nur ist es dann kein Hobby und Freundschaftsdienst mehr sondern Du müsstest ein Gewerbe anmelden.

Antwort
von Vivibirne, 7

Ja doch. Natürlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten