Frage von Alica04, 50

Geld abheben - Konto auflösen?

Morgen ihr lieben,

Eine kurze Frage: sagen wir ich habe ein Konto bei der Sparkasse Dortmund und bin jetzt aber in Köln und möchte dort mein ganzes Geld abheben bzw am Schalter auszahlen lassen - machen die das? Aber kündigen könnte ich das Konto dann definitiv nur in Dortmund oder? Weil ich war mal in Passau bei der Sparkasse und die haben mir gesagt, dass sie jetzt keine Änderungen am bestehenden Konto in Dortmund vornehmen können und ich ein komplett neues bei Ihnen anlegen müsste da Sparkasse Dortmund nicht Sparkasse Passau ist...furchtbar 😂

Danke

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rolf42, 19

Da es nicht eine einheitliche Sparkasse gibt sondern rund 400 verschiedene, ist das alles etwas kompliziert.

Wenn du ein Konto bei der Sparkasse am neuen Wohnort eröffnest, kannst du immerhin den Umzugsservice nutzen. Wenn nicht, musst du selbst um Kündigung des alten Kontos usw. kümmern.

Antwort
von peterobm, 17

kein neues Konto, dann must persönlich das Konto schließen und Geld auszahlen lassen

mit neuem Konto würde die Bank die nötigen Schritte einleiten

Antwort
von Hardware02, 40

Wieso wechselst du nicht gleich zu einer anderen Bank, die nicht so kompliziert ist, und vielleicht auch niedrigere Kontoführungsgebühren nimmt?

Bei IngDiba ist ein Girokonto noch kostenlos. Und bei der HypoVereinsbank kostet es zumindest weniger als bei der Sparkasse. Außerdem ist da ein Ortswechsel egal. Mein Konto läuft bei der HypoVereinsbank Ingolstadt, ich bekomme aber auch in München oder Düsseldorf eine qualifizierte Auskunft.

Das Geld kannst du dann übrigens einfach von der Sparkasse zu deiner neuen Bank überweisen.

Kommentar von Alica04 ,

Weil ich relativ spontan aus Deutschland weggehe und ich vorher erstmal nicht in Dortmund sein werde und daher alles versuche von Köln zu regeln, bisschen kompliziert

Antwort
von Fonsl, 26

Oh mein Gott! Bei mir ist es so, dass ich einfach zur neuen Sparkasse gehe, denen mein altes Konto nenne und die transferieren dann mein Geld oder Nichtgeld vom einen aufs andere Konto, danach wird das alte gesperrt.

Frag doch mal bei deiner neuen Sparkasse, ob die das auch so machen können!

Kommentar von Alica04 ,

Du schlauberger, was ist denn wenn ich garkein neues Konto anlege? 

Kommentar von Fonsl ,

Nett, danke! Du hast doch schon eins. Wenn beide bei der Sparkasse sind, arbeiten die zusammen. Bitte die darum, das Geld zu übertragen und das andere zu schließen.

Kommentar von Alica04 ,

A) das schlauberger war nur eine Antwort auf dein "mein Gott" und b) wie gesagt, Kein neues Konto! 

Kommentar von Fonsl ,

Das "Mein Gott" ist unglücklich angekommen. Fand es schrecklich, wie kompliziert die Lage ist und wie einfach ich es habe.

Ist doch nicht schlimm, ob das Konto neu oder alt ist. Frag einfach mal: Könnt ihr das für mich machen? Brauche das andere Konto nämlich nicht mehr! Müsste doch ne Serviceleistung sein.

Antwort
von RuedigerKaarst, 21

Du könntest die Konten auflösen und auf das neue Konto überweisen lassen.

Antwort
von Ifm001, 14

Das ist nicht furchtbar. Die Sparkasse ist nicht ein Konzern. Es sind schlicht über 400 absolut eigenständige Unternehmen, die sich über einen DachVERBAND z. B. über einen gegenseitige kostenlose Nutzung der Bankautomaten verständigt haben. Das hat einige Vorteile auch für den Kunden.

Geld abheben kannst Du nur bis zu dem Limit, welches Du mit deinem Kreditinstitut vereinbart hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community