Frage von rosichen, 29

Gelbkörperschwäche mit Pille behandeln sinnvoll?

habe aufgehört, die Pille zu nehmen, da sie mir zu schädlich ist für meinen körper.
erlitt danach eine gelbkörperschwäche (progesteronmangel) und blute schon länger als ein monat durchgehend und stark!!
ging zum arzt, was machte er? glückwunsch, er verschrieb mir wieder die pille.
er verschrieb mir quasi die pille, um mit dieser meine probleme, welche durch die pille hervorgerufen wurden, mit der pille zu behandeln. tut mir leid,für mich ist das ironie. verstehe es nicht. ich hab die pille jetzt wieder genommen weil meine blutungen echt heftig sind und schmerzen.was würdet ihr machen? pille 1 monat wieder nehmen? sonst was machen? ich kenn mich nicht mehr aus 😰😰😰😰

Antwort
von Blume07, 10

Dem Arzt dein Problem schildern, dann wird er die die richtigen Medikamente geben. Sollte es nicht gut sein, dann wieder hingehen andere Medikamente. Bei Angst könntest du auch auf ein anderes Verhütungsmittel umstellen. Es muss nicht die Pille sein. Die Spirale (Kupfer- oder Hormonspirale) ist mein sogar noch sicherer als die Pille.

Antwort
von mariontheresa, 17

Ich würde das machen was der Arzt empfielt. Der kennt sich aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community