Gelber Zwergbuntbarsch Gesellschafftsbecken?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

bei den A. borellii musst du unbedingt darauf achten, dass sie kühleres Wasser benötigen als viele andere Fische. Es sollte höchstens 22 - 23 Grad betragen. Ist das Wasser dauerhaft wärmer, dann leben sie nicht sonderlich lange, einige Monate - und du kannst sie verabschieden.

Wie bei ALLEN Barschen, kannst du auch die A. borellii nur ohne andere Barsche halten - allerdings ließen sich diese Fische in deinem AQ gut in einer größeren Gruppe halten mit mehr Weibchen als Männchen, z.B. 3 - 6, oder 4 - 7 . Da kannst du das interessante Sozialverhalten gut beobachten.

Ansonsten passten Phantomsalmler oder Kardinälchen (auch die vietnamesiche, langflossige Art) gut zu den Borelliis - weil auch sie kühlere Temperaturen bevorzugen.

auch mit einer Gruppe (männlicher) Endler-Guppys klappt die Vergesellschaftung hervorragend.

Bitte keine Panzerwelse, da diese keine Reviergrenzen kennen und daher auch nicht einhalten können, das gibt mit den bodenorientiert lebenden Zwergbuntbarschen unnötigen Stress - daran sterben sie schnell.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?