Geklautes wird erneut geklaut, wie macht sich wer strafbar?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit Deinem "wichtigen Detail" begeht F eine Unterschlagung, keinen Diebstahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elmundoesloco
26.11.2016, 00:31

Der Unterschied zwischen Diebstahl und Unterschlagung ist die Wegnahme (Bruch fremden Gewahrsams und Begründung neuen Gewahrsams) einer fremden beweglichen Sache. Bei der Unterschlagung fehlt dieses Merkmal der Wegnahme (z. B. vor dir verliert jemand einen 50 € Geldschein, du nimmst ihn an dich und behältst ihn: Unterschlagung perfekt!).

Beide haben sich des Diebstahls schuldig gemacht, um mal sämtliche Subsumptionen außer Acht zu lassen.

0

Beide machen sich Strafbar wegen Diebstahl.
P wird nur dann bestraft wenn er verraten wird, falls M denkt, dass F gleich am Anfang geklaut hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tonimolony
25.11.2016, 18:16

AAAH. Wichtiges Detail vergessen... P versteckt die Sache auf einem öffentlich zugänglichem Gelände... Ich dachte an "Unterschlagung" weil F, es P nicht "direkt" enteignet, da es nicht in P´s zb Handtasche ist. quasi "fundsache"??

0
Kommentar von Aktzeptieren
25.11.2016, 18:33

F macht sich Strafbar, weil er/sie es nicht in ein Fundbüro oder dem Besitzer zurück bringt, sondern verkauft. = Diebstahl P macht sich auch Strafbar, weil er/sie Diebstahl begangen hat.

0

Da beide gestohlen haben, machen sich beide des Diebstahls strafbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?