Gekifft vor Beruflicher Blutabnahme schlimm?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

So weit ich es mitbekommen habe, wird das getestet. In wie fern das Folgen hat, weiß ich aber nicht. "Juhu" wird wohl niemand schreien...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann er das rausfinden, die frage ist mehr vorauf bei einem solchen Test geschaut wird, wenn auf Drogen getestet wird, wird er es sicher bemerken und auch weiterleiten. Kann aber auch sein, das einfach geschaut wird ob ihr Krank seid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern kein "drogentest" angekündigt bzw gefordert wird, ist das eine routine mäßige Untersuchung. Ein Drogentest muss zuvor angekündigt werden und bedarf im Normalfall auch deiner Zustimmung. 

Der Betriebsarzt hat Schweigepflicht. Sprich er darf dem Arbeitgeber keine Ergebnisse der Untersuchung mitteilen, sondern nur ob du geeignet bzw gesund bist. Bei verdacht kann jedoch immer ein Drogentest verlangt werden... Doch ich hoffe mal das du nicht stoned zum Dienst erscheinst. 

Grundsätzlich kann er aber raus finden das du Cannabis konsumierst - wenn er einem Drogentest machen will, wird er es sehen.... Und ergo bist du mit hoher Wahrscheinlichkeit deine Ausbildung los... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ärztliche Blutentnahmen zur Diagnosestellung sind keine Drogentests. Es wird ein "Großes Blutbild" (Google) angefertigt.
Drogentests bedürfen in aller Regel des zuvor abgegebenen Einverständnisses der zu untersuchenden Person durch Unterschritftsleistung.

Don`t worry. Pflege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er kann es herausfinden, ergebnisse darf er nicht mitteilen, sofern es rauskommt, fliegst du aber. zurecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richtig schlimm, deshalb sollte kiffen verboten werden. Suche dir jmd mit dem du über deine Lust/Sucht reden kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung