Frage von CredibilFan, 58

Gekaufter Artikel bei eBay nicht erhalten, sollte man eine Anzeige erstatten?

Guten Abend zusammen,

Ich habe vor 5 Wochen 3x Playstation 4 Spiele bei eBay gekauft mit bieten. Habe den Betrag sofort überwiesen und die Spiele wurden sofort innerhalb von 3-4 Tagen nach Zahlungserhalt vom Verkäufer zu mir verschickt. Eine Sendungsnummer habe Ich ebenso vom Verkäufer erhalten. Die Sendung klemmt bis heute noch in der Filliale, wo der Absender es abgegeben hat. Der Verkäufer ist zu Faul, einen Antrag bei DHL zu stellen, also einen Nachforschungsantrag da die Sendung verloren gegangen ist. Ich muss mir auch vom Verkäufer immer wieder anhören, dass Ich etwas Geduld haben soll seit 2 Wochen und dass Ich ihm nicht auf dem Sack gehen soll, ist für mich absolut eine Beleidigung, was Ich nicht akzeptieren kann. Es handelt sich um ca. 30€ - 40€, es geht mir einfach um's Prinzip, da Ich öfters im Internet betrogen wurde. Es wird meine erste Anzeige, was Ich gegen einer Person tun werde. Lohnt es sich, wegen sowas eine Anzeige zu erstatten? Müsste man sich den Anwalt selbst bezahlen etc.?

Ich bitte um eure Meinungen dazu !!!

MfG

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 20

Eine Anzeige (Strafrecht) bringt erst einmal nichts.
Deine Geld- oder Ware-Forderung musst Du zivilrechtlich stellen.

Dann fordere ihn mal  per Einwurfeinschreibebrief mit Terminsetzung auf, seinen Pflichten nachzukommen.

Bei der Wortwahl der an Dich gerichteten Information (Ich ihm nicht auf dem Sack gehen soll) befürchte ich, dass Du bei einem der Kinderverkäufer bei ebay gelandet.

Wenn sich dann nichts tut, kannst Du weiter vorgehen. Anleitungen findest Du hier:

http://iceolli.de/mahn/

Antwort
von Johannisbeergel, 35

Wegen was willst du ihn denn anzeigen?!

Es gibt eine Sendungsnummer und ein Nachforschungsauftrag dauert nunmal ein wenig Zeit. 2 Wochen ist doch noch ein fairer Zeitraum. 

Dh die Post ist nun in der Pflicht und erstattet irgendwann ggf den Betrag (ist ja versichert sowas, Pakete glaube ich bis 500€ und Einschreiben bis 25€). Aber die Post lässt sich auch Zeit mit sowas.

Antwort
von dresanne, 10

Schau nochmal genau hin. Steht da: Sendung wurde elektronisch in Auftrag gegeben? Das würde nämlich bedeuten, dass es noch nicht in der Filiale ist, sondern dass er nur einen Versandschein ausgedruckt hat.

Ansonsten mach ihm schriftlich Beine. Er ist der Auftraggeber und nur er kann eine Nachforschung einleiten.

Kommentar von CredibilFan ,

Da steht, die Sendung wurde vom Absender in der Filliale eingeliefert.

Kommentar von dresanne ,

Dann ist es eine Unverschämtheit vom Verkäufer, sich einfach nicht weiter darum zu kümmern.

Antwort
von Wippich, 38

Eine Anzeige gegen den Verkäufer bringt nichts da der ja nachweisen kann das es nicht sein verschulden ist.

Antwort
von Nordstromboni, 23

Wenn du schon öfters im Internet betrogen wurdest dann würde ich mir mal Gedanken machen bei wem und wie du dir Sachen kaufst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten