Frage von dervasile, 58

Geisteskrank weil man bei brutalen Filmen lacht?

Also meine Feundin und ich schauen uns sehr gerne Horrorfilme, vorallem brutale, wir lachen aber oft bei brutalen szenen zusammen, nun meinte mein cousin wir wären geisteskrank, kann das möglich sein oder macht ee nur Spaß?

Antwort
von GoodFella2306, 39

Nein, das ist eine völlig normale Reaktion, besonders wenn man sich bewusst ist dass der Film größtenteils nur auf Tricktechnik basiert.

Ich habe auch schon mal im Kino gelacht, beim Film Platoon. Und zwar an der Stelle, wo die Frau einen Kopfschuss bekommt. Das ganze Kino war leise, außer mir!

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Ich erinnere mich auch an einen Kinobesuch in den 90ern, als Kinobesucher entfernt wurden, nachdem sie wiederholt bei einer Vorstellung von "Schindlers Liste" lachten.

Kommentar von GoodFella2306 ,

naja, ich kann mir nicht ernsthaft vorstellen, dass es irgendeine Szene bei Schindlers Liste gab, bei der man hätte lachen können. Doch der Kopfschuss bei Platoon war so plötzlich, ich konnte gar nicht anders als heraus zu platzen.

Antwort
von BBTritt, 7

Jeder hat eine andere Strategie, mit derartigen Szenen umzugehen.

Manche ekeln sich und drehen sich weg, andere schauen fasziniert zu, weil sie so was schon immer mal sehen wollten, wieder andere lachen einfach. Im Film weiß man ja, dass die Szenen zwar echt wirken, aber nicht echt sind. Außerdem denken die wenigsten darüber nach, wie es wirklich wäre, wenn es einem selber passieren würde. In dem Fall lacht dann wohl keiner mehr.

Antwort
von MissPunk, 24

Das heißt noch lange nicht, dass ihr geisteskrank seid. Warum auch? Ich lache auch ganz oft bei brutalen Filmen. Das liegt allerdings nicht daran, dass mich Gewalt in irgendeiner Form amüsiert, sondern einfach daran, dass es ganz oft einfach fürchterlich absurd ist, und die Effekte bei manchen Filmen auch einfach so schlecht sind, dass man nicht anders kann außer zu lachen.

Also das ist meines Erachtens nach wirklich kein Zeichen von einer Geisteskrankheit, außerdem denke ich auch, dass dein Cousin nur Spaß gemacht hat. :D

Antwort
von MADAMEfrage, 26

Ich lach da auch immer voralln bei Evil Dead oder so Haha lustig wie die sich aufsagen. PS hab grad ,,Lights out" geseh' n also der knüller ist er nicht

Expertenantwort
von Flimmervielfalt, Community-Experte für Film, 30

Über sowas zu lachen, nennt sich "sardonisch". Geisteskrank nicht, aber ne schlechte soziopathische Eigenschaft, die von wenig Empathie zeugt.

Kommentar von Etter ,

https://de.wikipedia.org/wiki/Sardonismus

Wo auch immer du dort irgendwas mit soziopathisch rauslesen willst.

Antwort
von TorDerSchatten, 25

Lachen kann ein emotionaler Ausdruck sein, etwas Schockierendes zu verarbeiten, gerade wenn man zu mehreren ist.

Das ist Psychologie und keine Geisteskrankheit. Es gibt Leute, die erstmal lachen, wenn sie sich etwas gebrochen haben, auch das ist eine Schockreaktion und ganz normal.

Antwort
von DarkSepia, 12

Wenn dich jemand im Alltag beiläufig als geisteskrank betitelt, brauchst du das nicht ernst zu nehmen.

Und auch normale Menschen haben ein seltsames Verhältnis zur Darstellung von Gewalt. In barocken Kirchen gibt es so viel davon, dass ich mich schon wunderte, wie Touristen hineingehen und das schön finden können. Sie ignorieren die Gewalt, vielleicht weil sie daran gewöhnt sind, vielleicht auch, weil sie hier eine Unterscheidung zwischen Wahrheit und Fiktion machen können.

Antwort
von Darkness7516, 23

Nein ich finde nicht das das geisteskrank ist mach ich auch immer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community