Geister, Energie des Gehirns?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wohin verschwindet die Energie der Heizkörperthermostaten im Sommer?

Wohin verschwindet die Energie eines Wasserhahns nach dem Schließen?

Wohin verschwindet die Energie eines Motors, wenn der Sprit alle ist?

Wohin verschwindet die Energie eines Lichtschalters bei Stromausfall?

Wohin verschwindet die Energie eines Hammers nach Feierabend?

Wohin verschwindet die Energie des Darms nach dem Verdauen?

Es gibt keine ENERGIE DER SYNAPSEN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder wohin "verschwindet" sonst die Energie der Synapsen im Gehirn?

Sie wird als elektromagnetische und Wärmeenergie an die Umwelt abgegeben.

Und zwar in so geringem Maße dass es ohne spezielle Messgeräte nicht einmal auffällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist deswegen nicht logisch, weil man das physikalisch sauber erklären kann. Das Gehirn nimmt hochwertige Energie auf und entwertet diese. Die entwertet Energie wird als Abwärme an die Umwelt zurückgegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe ich gerade woanders gefunden und ich meinte eher so was:

Gemäß Quantenmechanik könnte man evtl. auf ein ewiges Leben
schließen, allerdings nicht auf ein Leben nach dem Tod, sondern auf ein
ewiges davor. Die Quantenmechanik besagt nämlich, dass der Zustand jedes
Teilchens (z. B. Ort, Impuls) erst entsteht, wenn dieser Zustand
"gemessen" wird. Die quantenmechanische Messung "dekohäriert" die so
genannte Wellenfunktion des Teilchens, welche die
Aufenthaltswahrscheinlichkeit eines Teilchens beschreibt, in einen
diskreten ("klassischen") Zustand, der dann "beobachtet" werden kann.
Diese "Messung" muss durch einen "Beobachter" erfolgen, der über
"Bewusstsein" verfügt. Man könnte also umgekehrt sagen, "Bewusstsein ist
die Fähigkeit, die Wellenfunktion eines Teilchens zum Kollaps zu
bringen". (Das ist schon eine ziemlich präzise Definition.) Durch den
Kollaps wird der quantenmechanische Zustand des Systems in einen
klassischen Zustand überführt, den der Beobachter dann wahrnehmen wird.

Wenn der Beobachter stirbt, kann er nicht länger beobachten. Ein
Zustand des Bezugssystems (der "Welt"), in welchem der Beobachter tot
ist, kann daher niemals "klassisch" sein. Da nur "klassische" Zustände
beobachtet werden können, kann man sozusagen folgern, dass der
Beobachter in seinem eigenen Bezugssystem niemals sterben kann, da die
Beobachtung seines eigenen Todes durch ihn selbst ausgeschlossen ist.

Ich finde diese Vorstellung übrigens sehr beängstigend. Im Grunde
bedeutet es ja, dass Du alles überleben wirst. Egal wie alt Du wirst,
egal wie sehr Du verletzt wirst. Trotzdem ist es meiner Meinung nach die
bisher plausibelste Erklärung in dieser Hinsicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kunibertwahllos
01.08.2016, 23:52

seihe dazu Schmidts Katze oder der Welleneffekt des Beobachters :D schon interessant schön erklärt

0
Kommentar von ThomasJNewton
02.08.2016, 03:57

Du kannst fast alles irgendwo finden.

Die reichhaltigste Quelle von solchen Funden nennt man im echten Leben Müllkippe.

Was du da zitierst kann ich hier nicht deutlich benennen, wegen Anstandfilter.

Was plausibel ist, kannst du doch nicht annähernd beurteilen, also versuch es bitte gar nicht.

1
Kommentar von wegjul
02.08.2016, 11:24

Das ist kompletter Unfug. Der Beobachter, von dem in der QM immer gesprochen wird ist nichts anderes als eine Wechselwirkung und hat nichts mit einem Bewusstsein zu tun. 

2

Es gibt keine "eigene Energieform" extra für Synapsen. Mehr als elektrische und chemische Energie ist da auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Geunther123
01.08.2016, 23:43

Ja ich weiß schon aber ich meinte man Lebt, stirbt puff wo ist jetzt diese Energie?

0

Nein, das ist nicht logisch.

Die Energie des Gehirns verschwindet, wie fast alle anderen Energiearten auch, am Ende in der kosmischen Wärme. Also in der statistischen allgemeinen Bewegung von Atomen (= Chaos).

Um echte Geister zu erzeugen bräuchte es gerichtete, strukturierte Energie, und die gibt ess in dieser freien Form nicht. Deshalb scheitet auch diese - an und für sich recht hübsche Ideee - als Erklärung für Geister aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung