Frage von Fragowago, 57

Geigenspieler einstufen?

Hallo alle zusammen :)

Es geht um das Violinen-Stück Palladio

Wie würdet ihr einen Geigenspieler einschätzen, wenn er das spielen kann ? Was sind so eure Erfahrungen ? Ist es schwer ? Leicht ? Wie lange habt ihr gebraucht um es zu können ?

Danke für eure Antworten :)

Antwort
von Maybewrong, 31

Es liegt erst mal dran welche Stimme du spielst.
1., 2.? Die 1. Solovioline, die 2. Solovioline?
Spielst du in der Coda oben oder unten?
Also es ist nicht unfassbar schwer, nur das Tempo ist für den ein oder anderen anstrengend.
Die 2. Stimme ist recht einfach, meiner Meinung nach, vor allen wenn man in der Coda nicht oben spielt.
Die erste Stimme ist vorallen durch die Lagenwechsel anspruchsvoller.
Ich kann dir nur nicht mehr genau sagen wie lange ich brauchte. (2. Stimme + Coda oben, da ich mit den Lagenwechseln da noch nicht so schnell war) ich glaube aber ich hatte die Noten August, September bekommen  und Mitte Oktober haben wir es dann im Streichorchester gespielt.
Wie man jemanden der es spielen kann einschätzt, mh der kann auf alle Fälle in Rhytmuss spielen und sauber, auch bei hohen Tempo und je nachdem welche Stimme kann er oder sie auch Lagenwechsel durchführen.

Kommentar von Fragowago ,

danke für die Ausführliche Antwort ! :) ich spiele die 1. Solovioline

Kommentar von Maybewrong ,

Dann bist du gut :)
Du spielst nach 2 1/2 Jahren Unterricht Lagenwechsel und Vibrato und die Solostimme? Oha

Antwort
von Herb3472, 35

Spieltechnisch ist das Stück meines Erachtens nicht sehr schwierig zu spielen. Sehr wichtig ist jedoch dabei der Ausdruck, die Nuancierung, und ein weiches, gekonntes Vibrato.

Antwort
von davidfrem, 28

Also, es kommt natürlich immer darauf an, wie viel man täglich übt und wie Talentiert man ist. In diesem Stück muss man "nur" 2-3 Passagen üben weil diese sich wiederholen. Wie alt bist du denn und wie lange spielst du schon und wie lange am tag übst du?
MfG

Kommentar von Fragowago ,

Hey :)

ich spiele seit ungefähr 2 1/2 jahren wobei man das 1. Jahr eig. vergessen kann, da ich da so gut wie nichts gemacht habe.. 

Ich bin jetzt 14

Kommentar von Marko212 ,

Dann bist du weder Anfänger noch Profie jedoch gut für deine Erfahrung.

Habe dafür etwa 4 Jahre gebraucht habe allerdings auch in der ersten Klasse angefangen und viel Zeit mit Technik verbracht, was sich hinter auszahlt!

So habe ich dann nach weiteren 4-5 Jahren wenn Czardas Baal shem etc drannkamen nicht mit sowas zu kämpfen gehabt.

Kommentar von davidfrem ,

dann würde ich damit noch nicht anfangen... :) du kannst es gerne zum Spaß ausprobieren, würde dir aber raten jetzt erstmal ein paar Tonleitern und schradiek und Kreuzer Etüden richtig zu üben! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community