Frage von Zwergenfrau1997, 37

Geht's euch auch immer so - Appetit aber doch kein appetit?

Hallo,

Ich hab zurzeit echt ein Essproblem. Das was mein Vater kocht schmeckt mir gar nicht mehr und mir übel davon ( mir war die ganze nacht übel ).

Daheim bin ich echt IMMER am essen suchen, aber ich ess dann irgendwie nichts da es nichts gescheites da ist.

Wenn ich in einen laden gehe, war ja heute einkaufen, also worauf ich Appetit habe zurzeit: salat, bissle wurst, Brot, 2 energy Drinks und so paar brausebonbons und halt auch eine Packung wassereis und eine Melone.

So das reicht dann meistens für ca. 1 Woche, klar ich ess auch das Abendessen also bei uns Hauptmahlzeit, allerdings nur wenn ich koch was ja eh meistens ist.

Wir haben echt viel daheim, Chips, Gummibärchen, schokolade, löffelbisuit ect. , nur mag ich das zurzeit auch nicht mehr.

Klar, heute war mal wieder sehr ungesund, aber naja sonst ess ich zu mittag Wurstbrot mit salat drauf ( also wirklich Vollkornbrot, da dies am besten schmeckt mit genau 1 scheibe wurst drauf, da ich das eingeschränkt habe, da ich sonst bei einem essen 80-100 gramm wurst gebraucht habe und das ja nicht grad gesund ist ).

Geht's euch auch so dass ich daheim immer was zu essen sucht, aber nichts findet weil ihr ja beim einkaufen nie Appetit habt und nur das nötigste kauft?

Antwort
von RubberDuck1972, 13

Obwohl das so nicht empfohlen wird: Ich gehe oft hungrig einkaufen. Während des Einkaufs stelle ich mir vor, was ich daraus machen kann.

Vielleicht ist dein Vater einfach kein so guter Koch und/oder du grenzt dich von ihm ab (eine Normale Entwicklung für einen jungen Menschen) und willst dein eigenes Ding durchziehen/deine eigene Lebensweise entwickeln.

Kommentar von Zwergenfrau1997 ,

ich geh immer hungrig einkaufen, also davor ess ich bewusst nichts, aber trotzdem hab ich da auf nichts Appetit außer die normalen Sachen wie wurst, Brot, salat usw.

Ähm ja er kocht nicht mehr wirklich gut, merkt man auch. Immer wenn er für die Familie kocht ( sind ja 4 Personen ) bleibt über die hälfte übrig vom essen, koch ich hingegen bleibt gar nichts bis kaum was übrig.

Aber ich koch ja meistens auch, sodass ich eben eine Hauptmahlzeit bekomme am tag außer ich hab keine zeit, dann kocht mein vater, bin ja auch oft unterwegs.

Antwort
von Engelsblut80, 23

Wie alt bist du denn ? Also erstmal muss Essen auch Spaß machen und man muss es genießen können. Ich hatte früher auch Probleme mit dem Essen. Oft liegt es in psychischer Natur, dass das Essen zur Schwierigkeit wird. Ich kenn dich nicht und auch nicht deine Umstände  

Kommentar von Zwergenfrau1997 ,

19.

Also an sich essen und Kalorien sind mir egal, aber meistens essen ich doch viel zu wenig, weil ich einfach nichts finde im haus und im laden nie Appetit habe außer meine gewohnten Sachen wie Brot, wurst, eis, usw.

Kommentar von RubberDuck1972 ,

Dann probier mal was neues.

Kommentar von Engelsblut80 ,

Dann hast du die Freude daran vergessen. Hol dir mal paar schöne Rezepte und koch mal für dich ! Kochen und essen kann so schön sein. Lade dir mal ne Freundin ein und kocht was feines😊

Kommentar von Zwergenfrau1997 ,

Könnte stimmen, denn essen macht mich nicht glücklich, also jetzt nicht wegen Figur und Kalorien, ist halt immer so anstrengend und bin manchmal zu faul dazu und trink z.b. frühs mal nur einen capuchino damit mein magen nicht knurrt, da ich frühs keine lust habe zu essen und eigentlich hab ich immer zwischendurch auch was gegessen, jetzt nicht mehr, jetzt gibt's nur mittag, abends und abendsnack bei brettspielen oder fernseh schauen, aber nicht viel zurzeit, sonst wars meistens eine tüte Chips, jetzt nur noch ein wassereis da ich auch auf Chips kein Appetit mehr habe obwohl eigentlich noch 3  Packungen da sind.

Antwort
von Engelsblut80, 11

Probleme bei der Esskultur haben oft  andere Hintergründe. Wenn es nicht gerade Magen Darm oder so sind ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community