Frage von waldmaus04, 64

Geht nicht nur Mutter sondern auch Vater fremd?

Also ich komme gleich zur Sache. Meine Eltern lieben sich nicht mehr und das weiß mein Bruder auch (außer wenn Besuch da ist, dann tun sie so als sei alles ok). Also die Beziehung ist gescheitert, weil meine Mutter fremd gegangen ist ( schon länger her, so 4 Jahre) und mein Vater war am Boden zerstört. Er hat sich aber auch sehr verändert...... (Einmal hat er gesagt er hofft meine Mutter hätte einen Unfall und würde sterben. Ich meine sie ist nicht die freundlichsten Person und ich komme zur Zeit nicht so mit ihr klar, aber DAS ist echt maßlos übertrieben) Sie wollen auch dieses Jahr nicht mehr miteinander Silvester feiern. Ich habe heute im Schlafzimmer eine Kette gefunden und sie gehört nicht mir und nicht meiner Mutter. Ich glaube mein Vater ist mit seiner Arbeitskollegen fremdgegangen..... Er redet oft über sie und hat auch einen Spitznamen für sie...... Als ich noch kleiner war habe ich meinen Vater immer unterstützt(worauf ich im Nachhinein nicht stolz bin..)... Er hat sich auch vorher schon mit anderen Frauen getroffen (aber nur getroffen nichts weiter )Ich glaube er ist jetzt tatsächlich fremdgegangen. Er hat sich früher immer über meine Mutter beschwert und jetzt tut er es selbst. Ich fände es nicht schlimm, wenn er sich NACH der Scheidung mit anderen trifft aber so find ich das respektlos.

Sry für den langen Text aber ich musste einfach viel aufschreiben....... Wenn etwas unklar ist werde ich es noch einmal erklären. Danke im Voraus ❤

Antwort
von Akka2323, 7

Halt Dich aus den Problemen Deiner Eltern heraus. Es sind nicht Deine Probleme und sie müssen sie selbst lösen, so oder so. Und bewerte sie nicht und verteile keine Schuld. Versuche, zu beiden ein gutes Verhältnis zu haben. Sie bleiben Deine Eltern, wenn auch nicht mehr gemeinsam, und Du bleibst Ihr Kind.

Antwort
von MaggieundSue, 36

Was du da gerade erleben musst.....na ja, heute kennt man es ja fast nicht anders. Leider

Aber....mache die Probleme von deinen Eltern nicht zu deinen! Ob die jetzt Fremdgehen oder nicht....ist ihre Sache. Im Prinzip...wäre es eventuell besser, wenn sie sich trennen würden. Denn so tun sie sich gegenseitig nur weh.....und darauf hin, leiden dann auch die Kinder.

Deine Eltern werden dich und deinen Bruder immer lieben....egal was kommt! Aber sie müssen ihr Leben selber meistern.....

Kommentar von Wurzelstock ,

Maggie - täusche dich da nicht. Auch früher war das so. Die Menschen haben es nur nicht wie einen Bauchladen vor sich hergetragen.

Antwort
von nafta, 49

Du kannst soetwas nie wirklich sagen, bis du nicht den absoluten Beweis hast. Viele machen den Fehler irgendwelche zweideutigen Indizien für Voll zu nehmen und die Sache sofort eskalieren zu lassen. Da die Situation aber angespannt ist, scheint das nicht unplausibel.

Es tut mir sehr leid für dich, aber du kannst bei dieser Sache wohl nicht viel ausrichten. Dass das auf einem Rücken ausgetragen wird ist alles andere als in Ordnung. Genau das darfst du ruhig mal bei beiden ansprechen. Mach deine Position deutlich! Auch du hast ein Recht, fair behandelt zu werden und nicht zwischen beiden zu stehen.

Antwort
von FunnysunnyFR, 31

Faktisch sind sie doch getrennt. Also ich halte das Verhalten von deinem Vater für eher menschlich, als für respektlos.

Wenn es nur noch darum geht, das die Scheidung endlich durch ist.

Was in der Situation rein das Fremdgehen betrifft.

Wenn allerdings deine Mutter noch bei euch wohnt, was mir so aus der Frage nicht ganz ersichtlich ist. Dann ist es zumindest respecktlos in der gemeinsamen Wohnung fremdzugehen.

Kommentar von waldmaus04 ,

Ja wir wohnen alle zusammen in einem Haus. Ich meine nur er hat sich immer beschwert, dass meine Mutter sich nicht von ihm getrennt hat und dann fremdgegangen ist und jetzt macht er das selbe. (also vermutlich)

Kommentar von vierfarbeimer ,

Er hat es nicht vermutlich getan. Er hat es vermutlich ziemlich
sicher getan.

Find dich damit ab: die Ehe deiner Eltern ist gescheitert, zerrüttet oder zerstört. Nennt es wie ihr wollt. Sie sind sich offenbar darüber
beide schon lange im Klaren, wollen es sich selbst aber nicht eingestehen.  Sie  schaffen es leider nicht, die Ehe in Würde und Anstand abzuwickeln. Das schaffen übrigens die wenigsten, weil eine solches Szenario für eine Eheschließung nie vorgesehen
ist. Die Paare, die nach der Scheidung befreundet bleiben und die Kinder unter geänderten Vorzeichen erziehen, sind und bleiben
die Ausnahme.

Antwort
von Wurzelstock, 16

Wenn der eine Partner fremd geht, tut es der andere über kurz oder lang auch. Anders ist das emotionale Ungleichgewicht nur sehr schwer zu ertragen.

Leider glauben viele Eltern, ihre Unstimmigkeiten vor den Kindern verbergen zu müssen. Ich halte das für falsch. In einem gemeinsamen Lebensbereich sollte es keine Vertuschungen voreinander geben. Gerade vor den Kindern ist das nicht nötig. Sie kriegen ja doch alles mit, haben ein gesundes Urteilsvermögen, und übernehmen instinktiv die Rolle eines Vermittlers.

Sprich dies doch mal mit dem nötigen Fingerspitzengefühl bei der gemeinsamen Mahlzeit an.

Antwort
von Veruschka61, 42

Ich bin nicht sicher, was deine Frage ist!

Antwort
von waldmaus04, 35

Neia ob mein Vater jetzt tatsächlich fremdgeht. Er ist eben nicht der Typ dazu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community