Frage von AllesSch0nWeg, 130

Geht meine Katze nicht aufs Katzenklo um sich zu rächen und Wie gewöhne ich ihr das ab?

Also folgende Situation: Ich habe eine weibliche Perser-Mischlings-Katze (inzwischen 10 Jahre alt). Wir kamen immer sehr gut mit ihr klar bis zu dem Moment als unser Sohn geboren wurde. Da fing sie an uns täglich auf den Boden zu kacken statt ins Katzenklo, fürs kleine Geschäft ging sie hingegen immer brav drauf... Nun ja wir hatten Verständnis dass es für sie recht einschneidend war nicht mehr das einzige "Baby" zu sein. Wir haben am Anfang versucht es zu ignorieren in der Hoffnung dass sie selbst damit aufhört wenn es zu keinerlei Reaktion führt. Irgendwann sind wir dazu übergegangen sie hoch zu nehmen und ihr ihre Tat zu zeigen und dann ins Katzenklo zu setzen nach dem Motto "Guck mal Liebes da kommt das doch hin..." hat aber auch nix gebracht. Nach dem Umzug war es kurz besser, aber nach ein paar Wochen im neuen Haus fing sie wieder an damit, wir haben auch schon alles mögliche probiert wie zB Essen weiter weg stellen vom Katzenklo, Katzenklo an verschiedenen Stellen aufgestellt, Katzenklo ausgetauscht, Katzenstreu Marke gewechselt..... nichts hilft. Das komische ist dass sie in letzter Zeit schon immer öfter auf der Katzentoilette macht, aber an anderen Tagen wieder nicht, und ich hab so langsam das Gefühl immer dann wenn sie mal ermahnt wurde oder ihr irgendwas nicht gepasst hat. Das ganze geht jetzt schon fast 5 Jahre so und ich bin langsam echt extrem genervt. An sich habe ich das Tierchen ja gern, sie ist sehr lieb ansonsten und sehr umgänglich, und wir wollen sie gern behalten, aber ich fange auch an nen ziemlichen Hals auf sie zu kriegen wegen dieser Sache. Kennt jemand das auch und meint ihr es könnte wirklich ein Racheakt sein von ihr? Ich will meinem Tier eigentlich nichts Böses unterstellen, aber es sieht langsam so aus als würde sie absichtlich immer dann auf den Boden machen wenn sie irgendetwas geärgert hat. Was kann ich denn noch probieren um sie wieder stubenrein zu bekommen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SeBrTi, 53

Ich habe öfters in Katzenforen herum gelesen da war ein ein Besitzer dem aufgefallen ist das sein Kater, wenn er sein morgenritual nicht bekommt, er absichtlich neben den Kaklo kackt. Und wirklich nur dann wenn es morgens nicht ausgiebig gestreichelt wird, ist am Abend neben dem Kaklo ein Häufchen. 

Es klingt echt skurril und unglaubwürdig aber Katzen können echt beleidigt werden und gsd kommt mein Kater nicht drauf irgendwo hin zu machen. Sondern der ignoriert mich und kuckt bestimmt weg wenn ich komm, und wenn ich ihn streichel, ist entweder alles wieder Gut oder er beißt mich. 

Aufjedenfall wenn deine Katze brav ins Kaklo geht, ausgiebig loben vl leckerli. Vl beobachte mal was du an einem Tag anders machst wo sie brav rein macht. Vl ist es eine Kleinigkeit die sie so stört, uns aber nicht auffällt? Macht sie nur an einer Stelle daneben? Oder im ganzen Haus? Und wieviele Kaklo habt ihr herumstehen? Vl hilft es mehrere aufzustellen? 

Antwort
von Stachelkaktus, 64

Ja, wenn Katzen "beleidigt" sind, machen sie demonstrativ daneben. Kam man ja auch verstehen, dass die über einen Neuankömmling zunächst nicht begeistert sind... Im Akutfall hilft sehr viel Zuwendung, damit die Katze sich nicht zurückgesetzt fühlt. Hilft mehr als schimpfen. Dass eine Katze das aber geschlagene 5 Jahre lang macht, habe ich noch nicht gehört. Vielleicht passt ihr aber auch der Standort des Klos nicht? Stell es mal woanders hin und schau, was sie macht. Übrigens, hat das Klo einen Sichtschutz? Ich hatte mal eine Katze, die ihr Klo ohne Sichtschutz nicht benutzt hat. 😊 Viel Erfolg! 

Antwort
von user8787, 55

Nein, so komplex denkt eine Katze def. nicht.

Irgend etwas stört das Tier, evtl. :  

- die Einstreu

- der Geruch des Klo's ( wurde das evt. mit scharfem Reiniger gereinigt?) 

- zu lauter Standort

- zu hohes Hindernis ( bei kranken, blinden Tieren ) 

- mehrere Katzen nutzen das Klo

- schlechte Erfahrungen gemacht

- Stress 

Mein Mann nennt das Verhalten aus medz. Sicht dann " Protestpinkeln " . Für Katzen typ. wenn sie etwas konsequent meiden.

Kommentar von Bitterkraut ,

wiederkehrende Blasenprobleme hast du vergessen. Das ist immer das erste, was abgeklärt werden muß.

Kommentar von user8787 ,

Hatte ich angedacht bei in Klammern kranken Tieren....

Antwort
von sabbelist, 56

Wie kommt die Katze mit dem Kind klar?

Habt Ihr der Katze die Möglichkeit gegeben, mit dem Baby/Kind in Kontakt zu kommen?

Oft verhalten Katzen sich so, weil Sie plötzlich nicht mehr der Mittelpunkt ihrer Halter sind.

Kommentar von AllesSch0nWeg ,

Am Anfang mochte sie ihn nicht und hat ihn gemieden, wir haben damals versucht dass die beiden sich "beschnuppern" können aber sie ging immer weg sobald wir mit dem Baby zu nah kamen. Das witzige ist dass ihr damals so verhasster "kleiner Bruder" inzwischen zu ihrem stärksten Verbündeten geworden ist :D Er vergöttert sie und das findet sie natürlich toll, nur uns Eltern hat sie scheinbar nie verziehen :( 

Kommentar von sabbelist ,

Das die Beiden sich jetzt so gut verstehen ist prima :)

Aber anscheinend hat Sie immer noch ein Problem.

Eine letzte Möglichkeit, Katzen trennen gerne Urin von Kot (hatte schon mehrere solche Fälle). Versucht es mit einem 2. Katzenklo, das bewirkt oft Wunder

Kommentar von AllesSch0nWeg ,

OK das wusst ich nicht, werd ich probieren, danke :)

Kommentar von sabbelist ,

Gerne :) Wäre schön, wenn Du dann kurz eine Rückmeldung geben würdest, ob es geklappt hat :)

Kommentar von AllesSch0nWeg ,

Werd versuchen dran zu denken :) das braucht natürlich erst mal eine gewisse Testphase

Kommentar von sabbelist ,

Danke :) Das ist klar. Sollte es aber daran liegen, merkst Du es eigentlich sofort.

Kommentar von AllesSch0nWeg ,

OK neues KatziWC wurde angenommen. :))) AAACH hätte ich mal gewusst dass das so leicht zu lösen wäre. 

Kommentar von AllesSch0nWeg ,

Mal sehn obs anhält, das Katzenklo wird dann noch nen neuen platz bekommen... momentan stehts an einem ihrer 2 plätze :) ich bin guter dinge

Kommentar von sabbelist ,

Danke für Deine Rückmeldung :) Das wird anhalten. Ich freu mich für Euch, das es geklappt hat :)

Kommentar von sabbelist ,

Manchmal ist die Lösung so einfach :)

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 11

nein sie rächt sich nicht. das mit dem zeigen lass bitte auch, das bringt nichts. katzen denken nicht wie menschen.

sie fühlt sich verdrängt und vernachlässigt und einsam durch euren sohn, ne nach charakter auch gestresst. für wohnungseinzelkatzen ist der mensch der dreh- und angelpunkt des lebens. und wenn die dann nachwuchs bekommen ist zum einen viel weniger zeit für miez da (das merkt sie deutlich) und zum anderen sind viele katzen durch nen kleinen schreihals sehr gestresst

den zusammenhang mit dem meckern kann ich verstehen. sie ist dann unsicher und unglücklich. katzen verteilen dann ihren geruch um sich sicherer zu fühlen. sieht ein bisschen nach trotz aus, es ist aber unglücklich-sein.

ich steck trotzdem mal die basics ab. hat sie mind 2 klos, nicht nebeneinander, keine hauben? wurden blut- udn urinprobe untersucht um ne körperliche ursache auszuschließen? hat sie feste orte wo sie hinmacht und wenn ja, was passiert wenn man ein weiters klo dort hinstellt?

ich würds mit festen kuschelstunden probieren. feste zeiten deswegen weil rituale katzen sicherheit geben ("es war immer so, es wird auch morgen so sein"). evtl mit clickern um die bindung zu stärken

wie ist das verhältnis zwischen kind und katze?

Kommentar von AllesSch0nWeg ,

Die Antwort kam spät "Experte". Lies doch erst mal alle anderen Antworten, die warn besser!! Die Antwort hier sagt null aus... hast dich gar nicht damit beschäftigt..... Tschüss.... auf nimmerwiedersehn

Kommentar von palusa ,

"experte" ist nicht gleichbedeutend mit "ist angestellt bei gutefrage und beantwortet alles in sekunden". mag dich überraschen aber ich hab auch ein leben außerhalb dieser seite ;)

wenn ich mir angucke was du als beste antwort markiert hast willst du eigentlich gar nicht wissen was sie tut und warum sondern nur "katzen sind zicken" als umscheibung für "katzen denken anders als menschen und wenn man menschliche maßstäbe anlegt sind sie unberechenbar"

entschuldige dass ich versucht habe den kopf der katze und seine funktionsweise näher zu erläutern. war wohl nicht gefragt

Antwort
von meinerede, 47

5 Jahre??? Und inzwischen mal auf die Idee gekommen, sie untersuchen zu lassen?

Kommentar von AllesSch0nWeg ,

Doch, und sie ist gesund

Kommentar von meinerede ,

Jedenfalls gibt´s das Wort Gehässigkeit bei Tieren nicht. Und aus Protest könnte die noch ganz andere Sachen anstellen!

Langhaarkatzen haben aber öfters mal Probleme gerade wg. ihrem Fell!

Kommentar von AllesSch0nWeg ,

Aus purem Interesse :D Was hat das Fell mit dem Stuhlgang zu tun?

Protest ist vermutlich das bessere Wort für das was sie da macht.

Kommentar von meinerede ,

Die langen Haare- Sauberkeit( -s´empfinden der Katz´). Hab´erst neulich den Rat  an die Besitzerin gelesen, sie  soll das Fell an den Innenseiten der Schenkel kürzen.

Ob´s in Wert hat? Natürlich gab´s keine Gewähr!:)

Kommentar von AllesSch0nWeg ,

Ach so :) ja kann vielleicht sogar sein, Katzen mögens allgemein ja reinlich. Meine hat aber nicht so langes Fell, sieht eher aus wie ne Hauskatze, nur etwas dichter und weichere Haare. Ich frag mich grad  ob sie mir besonders dankbar wäre wenn ich anfange ihr den Pobbes zu rasieren :D

Kommentar von meinerede ,

Hehe, u. U. nur unter Protest, lach! :)))

Antwort
von Bitterkraut, 63

Nein, das kann kein Racheakt sein. Allein die Frage zeigt daß du keine Ahnung von Katzen hast.

Bitte stell die Katze enlich einem Tierarzt vor. Laß sie auf Blasenprobleme unteruchen. Wenn Katzen beim Pinkeln Schmerzen haben, meiden sie das Klo, weil sie den Schmerz damit verküpfen. Erst, wenn organisch alles abgeklärt ist, kann man über andere Ursachen spekulieren, Rache gehört aber keinesfalls dazu.

Was fütterst du?

Kommentar von AllesSch0nWeg ,

Sie pinkelt auf dem Klo, hab ich geschrieben also kann ich dazu nur sagen lies dir den Text nochmal durch.

Sie hat auch keine Schmerzen und ist gesund laut Tierarzt. 

Es ist schon bemerkenswert dass einem hier gleich die absolute Hirnlosigkeit unterstellt wird. Mag sein dass Rache nicht das richtige Wort ist weil es um eine Katze geht, ich betrachte sie aber schon als ein soziales Wesen also könnte es doch sein dass sie mit diesem Handeln ihren Ärger kund tut?

Zu futtern bekommt sie Trockenfutter, Nassfutter mag sie nicht, und 1x pro Woche frisches Fleisch oder Fisch.

Kommentar von sabbelist ,

@ Bitterkraut

Ich hab noch nie so einen Bullshit gelesen. Mir ist schon bei vielen Deiner Antworten aufgefallen, das Du überhaupt keine Ahnung hast.

Eine Katze hat nicht über so viele Jahre Blasenprobleme, ohne das es zu einem Urinstau und damit verbundener Niereninsuffiziens kommt.

Die Nahrung hat schon gar nichts damit zu tun.

Kommentar von SeBrTi ,

Wieso soll es ein blasenproblem haben, wenn es brav ins Kaklo piselt, aber daneben kackt? 

Und ja Katzen können sich rächen, klingt blöd aber wenn sie beleidigt sind zeigen Sie uns das auch. Mein Kater ignoriert mich dann und kuckt beleidigt weg. 

Kommentar von Bitterkraut ,

Rache ist eine rein mnschliche abstakte Angelegenheit. Tiere empfinden sowas nicht, das ist Unsinn.

Kommentar von Bitterkraut ,

Danke für deine Beleidigung. Bei Scherzen kann eine Katze nicht so genau unterscheiden, ob es die Blase ist oder nicht. Jedenfalls verknüfpen sie das Katzenklo oft mit den Schmerzen. Katzen mit blasenproblemen werden oft unsauber.

Kommentar von Angelcat1 ,

Ich verstehe nicht,wie man gleich so beleidigend werden muss! Bitterkraut hat lediglich erwähnt,das eine Krankheit vorliegen kann,was es auch immer sein mag, Und wenn dem nicht so ist und die Katze ja angeblich abgecheckt worden ist,so hat es pshychische Ursachen ,die weit schlimmer zu behandeln sind-denn die Katze fühlt sich NICHT WOHL DAHEIM !! Und Rache kennt keine Katze-so einen Schwachsinn.....

Kommentar von SeBrTi ,

Lies mal meine Antwort auf diese Frage. Ich hab ja auch nicht gedacht das es bei Tieren "Rache" gibt aber ich hab in den Foren schon oft "Racheakten" von Katzen gelesen....man kann es auch nicht wirklich Rache nennen... 

Kommentar von Angelcat1 ,

Ich weiss,ich auch,aber es hat nichts dergleichen zutun. das ist wirklich nur eine menschliche Deutungsweise,nicht nicht im geringsten auf eine Katze zutrifft. Genau diese Fehleinschätzungen führten bereits seid dem Mittelalter dazu,eine Katze zu verteufeln und grauenhaft umzubringen.(nur mal so am Rande).

Kommentar von AllesSch0nWeg ,

Jetzt aber nicht zanken hier :D 

Der Tipp die Katze vom Tierarzt durch checken zu lassen ist in erster Linie ja vollkommen legitim und richtig. Ich hatte das in meinem Text einfach nicht erwähnt weil mir das selbstverständlich erschien dass ich vorab gesundheitliche Ursachen vom Fachmann ausschließen lasse. Sowieso geht man ja regelmäßig zum Tierarzt... Die Mietz ist glücklicherweise kerngesund :)
Also JA sie hat irgendetwas psychisches. So drastisch wie Angelcat1 dass sie sich daheim nicht wohl fühlt würde ich aber jetzt nicht bestätigen. Sie verhält sich im Prinzip ja auch ganz normal. Sie spielt (dem Alter entsprechend oft, nicht mehr so wild wie früher natürlich), sie kuschelt, sie bettelt um Essen wenn ich koche, sie guckt gerne aus dem Fenster und sonnt sich und vor allem macht sie gern verbotene Sachen wenn wir nicht gucken ;). Nur die Kacka landet nicht immer da wo sie hin soll. Ich denke das Wort Rache habe ich hier etwas unglücklich platziert, mein Fehler ;p, ich gelobe Besserung. Ich glaube aber, wie SeBrTi, dass es eine Protesthandlung ist. Worauf? keine Ahnung, wenn ich das wüsste dann würden wir ja hier nicht drüber diskutieren. Ich werde da weiter beobachten müssen woran sich Katzitatzi jetzt so sehr stört, ist hald schwer bei 3 Leuten im Haus herauszufiltern wer denn jetzt den gravierenden Fehler macht über den sie sich so ärgert, und ich hoffe dann einfach mal dass es nicht die Tatsache ist dass ich mein Kind noch nicht wieder abgeschafft habe :D <Scherz> Ich hab echt schon viel ausprobiert und nach 5 Jahren ist die Geduld doch etwas erschöpft, wollte hald mal wissen was noch so sein kann. Den Tipp mit dem 2ten K-Klo find ich gut, das probier ich auf jeden Fall auch noch ;) 

Kommentar von Angelcat1 ,

Ich hätte noch ein Ideechen...den Pheromonsteker Felidae..... ich wollte auch nicht zanken ;-)))

Kommentar von AllesSch0nWeg ,

Auch ein Versuch wert. Hab ich komischerweise noch gar nicht dran gedacht, aber jetzt wo du es sagst :)

Antwort
von Johner, 49

Ja man leider sind Katzen sehr nachtragende Tiere (fast wie Elefanten (und frauen XD)) und drücken das unter anderem so aus.
Schenk ihr mehr Zuwendung dann wird das schon.

Antwort
von Angelcat1, 51

Hör mal auf,menschliche interpretationen wie "Rache" einordnen zu wollen. Wenn die Katze das macht fühlt sie sich extrem unwohl-sei es nun pshychisch oder gesundheitlich. Letzteres würde ich als erstes abchecken lassen. Vielleicht hat sie Struvitsteine und es schmerzt unerträglich. Kind hin oder her-die Katze darf niemlas die zweite Geige spielen. Ihr müsst Euch intensiv um sie kümmern. Auch eine Zweitkatze wäre ratsam,aber in etwa demselben Alter.

Antwort
von Dotter1981, 51

Ein Katzenklo ist halt nichts Natürliches. Lasst sie doch einfach raus. Dann macht sie in den Garten und verbuddelt es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community