Frage von coldwinterrain, 37

Geht ihr bei starkem Gegendwind joggen?

Hallo, heute ist richtiges mieses Sturmwetter - eigentlich laufe ich bei jedem Wetter - egal ob Kälte 0-5 Grad oder Regenwetter! Aber heute überlege ich es mir bei Sturmböen bis 80-90 KmH zweimal! Dieser soll bis zum Abend anhalten. Geht ihr bei diesem Wetter laufen, oder nicht? Würde der Wind viel Zeit rauben bei Laufen? Da warte ich lieber bis morgen !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von napoloni, 12

Ich bin kein Ultraleichtläufer, daher kann ich sehr gut gegen den Wind arbeiten. Heute hat mich der Wind sogar die Berge raufgetrieben, ich glaube, da hab ich echt ein paar Minuten gewonnen.

Zur Frage: Sturm ist für mich kein Grund, nicht zu laufen. Aber der Lauf muss dann nicht unbedingt im Wald stattfinden, wo es dann Geäst regnen könnte.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für joggen & laufen, 7

Harte Jogger sind auch dann unterwegs. Wenn dann ist auch nicht die Zeit das Problem sondern die Risiken.

Der Wald ist da nicht so gut da können fallende Bäume unterwegs sein. 

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Antwort
von Teifi, 12

Ja, ich war vorhin gegen 16.00 Uhr laufen. Da der Sturm von Südwest kommt, habe ich eine Strecke gewählt, bei der ich nur kurzzeitig voll im Gegenwind stand und meistens Seitenwind hatte. Sind bei dem Wetter natürlich keine guten Zeiten zu erwarten, muss ja auch nicht immer sein.

Antwort
von leaa345, 21

In die entgegengesetzte Richtung laufen? :D Also ich gehe bei solch einem Wind nicht laufen, weil ich das im Gesicht total unangenehm finde.

Kommentar von coldwinterrain ,

Ja, ich warte da lieber bis es nur noch 40/50 Kmh ist - 55 geht noch!! aber höher ist echt zu gefährlich besonders bei 65-85 oder 90kmh

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community