Frage von Snoopermoon, 97

Geht es bald los. Stechen/Ziehen, kaum Kindsbewegung (35/37)?

Hallo ihr lieben.

Laut meinem Mutterpass ist mein ET der 11.01. Allerdings wurde dieser erst nach paar Wochen verschoben. Mein erster ET war der 01.01. Ich habe auch schon die ganze Zeit das Gefühl, das meine kleine noch in diesem Jahr kommen will.

Seit der 28. ssw bin ich zuhause, da ich Vorwehen und mein GBH sich, laut Arzt, zu schnell verkürzt hatte. Dieser war nach etwas Ruhe wieder zurückgegangen. Die letzten CTG's zeigten nichts besonderes auf. Habe in den letzten 2 Wochen nur öfter mal senkwehen gehabt und ich habe auch das Gefühl, das sich mein Bauch bereits gesenkt hat. Und habe seit gestern wieder mehr Hunger.

In den letzten Tagen hatte ich immer wieder ein starkes ziehen und stechen im Beckenbereich und Scheide. Mein Arzt sagte am Dienstag das mein MuMu noch zu ist. Trotzdem träume ich in letzter Zeit immer wieder, das ich bald einen Blasensprung haben werde. Muss noch häufiger auf die Toilette als vorher, weil mir meine kleine extrem drauf drückt. Mein Arzt sagt das sie bereits sehr weit mit ihrem Köpfchen im Becken liegt. Das ich auch spüre. Außerdem verhärtet sich mein Bauch ziemlich oft und die Kindsbewegungen sind weniger geworden. Könnte es doch sein, das es bereits bald passieren könnte? Mein Arzt hat am Dienstag die Aussage geäußert, das er hofft das die kleine noch mindestens bis Neujahr aushält. Da es ja meist besser ist wenn sie länger drin bleiben und er froh ist das die 36. Wochen bald rum sind.

Laut meinem erstem Et wäre ich ab morgen in der 36+0 (37 ssw) und dem neu errechnetem Termin 34+4 (35 ssw).

Hatte jemand von euch eine ähnliche Situation und wann ist euer Kind dann wirklich gekommen?

(Natürlich weiß ich das ihr keine Ärzte seid, ich möchte nur Erfahrungen austauschen)

LG

Antwort
von eostre, 86

Klingt für mich relativ normal. In dieser Zeit hat das baby weniger Platz, d.h., es kann sich weniger bewegen. Senkwehen sind auch angemessen in dieser Woche.

Ob dein Kind eher kommt wirst du einfach abwarten müssen.

Ich hatte ein frühchen bei 35+3, blasensprung durch Vollbremsung, zwei Kinder in der 38. Ssw, ohne besondere Anzeichen vorher, ein Kind übertragen bis et+ 10 trotz gbh verkürzung in Woche 30 und zwei, die in etwa zum et kamen. 

Was du beschreibst ist einfach der Zustand einer schwangeren im letzten Drittel.

Antwort
von ikass, 95

wenn du angst hast fahr einfach ins Krankenhaus lass dich untersuchen

lieber einmal mehr als zu wenig

Kommentar von Snoopermoon ,

Danke für die Antwort. Leider hast du meine letzte "Bitte" nicht beachtet/verstanden. Ich möchte Erfahrungen austauschen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten