Frage von Tobi18781, 132

Geht es als Notwehr durch oder nicht?

Und zwar ist das eine längere Geschichte... Ich war gestern auf einer Party und dort hat ein kerl eben meine beste freundin, die wie eine schwester für mich ist angemacht und sie wollte es eben nicht und alw er immer aufdringlicher wurde bin ich dazwischen. Ich habe ihn halt weggezogen und gemeint es reicht jetzt, woraufhin er immer agressiver wurde und es schließlich so eskalierte dass er ein Messer gezogen hat. Ich habe ihm daraufhin halt ein Knockout gegeben, sodass er auf den Asphalt geknallt ist und mit ner gehirnerschütterung im KH liegt. Jetzt meine frage geht das als Notwehr durch oder stehen meine chancen nicht so gut vor Gericht?

Antwort
von ettchen, 39

Um das zu beurteilen, müsste man nun erst mal hören, was der andere sagt.  Kann ja sein, dass er die Sachlage völlig anders darstellt, etwa dahingehend, dass du ihn angegriffen hättest, er dann nur weg wollte und du ihn dann grundlos zusammengeschlagen hast. Kann ja sein, denke ich mal.

Antwort
von N3kr0One, 69

Was ist denn bei euch los? Wenn er ein Messer gezückt hat würde ich definitiv Anzeige erstatten. Und rein faktisch ist das dann Notwehr...
Aber wir sind Außenstehende und kennen die Geschichte halt nicht wirklich.

Antwort
von AssassineConno2, 19

Er hat nen Messer gezogen und damit dein Leben bedroht. Das sollte also definitov als Notwehr durchgehen. (Als Polizist hätte man ihn sogar ins Bein schießen können wenn man mit nem Messer angegriffen wird...). Hast mMn auch richtig gehandelt....

Kommentar von AssassineConno2 ,

ach ja: du aolltest dir zeugen suchen....kam denn die Polizei? Was ist mit dem Messer passiert?

Kommentar von Tobi18781 ,

hab ihn umgehauen und dann KW gerufen mit polizei und dir haben alles beschlagnahmt

Kommentar von AssassineConno2 ,

na dann sind da ja seine Fingerabdrücke drauf. sollte also wohl kein Problem sein ^^ Das mit dem Krankenwagen ist auch gut.

Antwort
von Maikiboy29, 68

Wenn du in deiner Story nichts weggelassen hast, dann war es Notwehr. 

Kommentar von Doluseventualis ,

Woran machen Sie das denn fest? 

Kommentar von Maikiboy29 ,

Wenn du dich in einer Notlage befindest in der du von einer anderen Person angegriffen wirst und du dich diesem Angriff nicht anders entziehen kannst, gilt die Verteidigung als Notwehr.

Aber Achtung, sobald dein Gegner am Boden liegt und du die Möglichkeit hast wegzulaufen, gilt es nicht mehr als Notwehr.

Kommentar von Snikers32 ,

wie meinst du das?

Kommentar von Doluseventualis ,

Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden!!! 

Einen Angriff auf sich schildert der TE nicht im entferntesten 

Kommentar von Maikiboy29 ,

"Ich habe ihn halt weggezogen und gemeint es reicht jetzt, woraufhin er immer agressiver wurde und es schließlich so eskalierte dass er ein Messer gezogen hat. Ich habe ihm daraufhin halt ein Knockout gegeben."

Wen denkst du wohl, hat der Angreifer angegriffen?

Kommentar von Doluseventualis ,

Ich bin jahrelang Strafverteidiger um das zu wissen ^^

Kommentar von Maikiboy29 ,

Bin tief beeindruckt. 

Kommentar von kayo1548 ,

"
Einen Angriff auf sich schildert der TE nicht im entferntesten 
"




und was ist mit dem Messer?

Ich gehe mal davon aus das das Messer im Rahmen des Streits gezogen wurde und nicht danach um sich ein Butterbrot zu schmieren.

Daher halte ich es durchaus für möglich, dass eine Notwehrlage vorlag (natürlich kann man das aus der Ferne ohne alle Parteien zu hören nicht präzise sagen)

Kommentar von Doluseventualis ,

Das mit dem Messer, da haben Sie im Prinzip ja recht, aber wurde der TE mit dem Messer vom gegenüber angegriffen? Er sagt nur, er zückte das Messer daraufhin habe ich ihm eine verpasst, woraufhin er zu Boden ging. Das ist keine Notwehrhandlung.

Kommentar von Maikiboy29 ,

Wenn er damit rechnen musste, das der Angreifer ihn mit einem Messer angreifen wird, dann muss er nicht erst darauf warten, dass es auch tatsächlich zu einem Angriff kommt.

Bist wohl noch nicht lange "Strafverteidiger", oder?

Kommentar von kayo1548 ,

Ein Angriff ist auch dann gegenwärtig, wenn dieser kurz bevorsteht.

Natürlich: das reine Messerziehen ist kein gegenwärtiger Angriff (sonst wäre eine Küche ja ein gefährlicher Ort), aber ich gehe mal davon aus das eben in dieser Situation das Messer gezogen wurde und eine Bedrohungslage bzw mit einem kurz bevorstehenden Angriff zu rechnen war.

Antwort
von Snikers32, 44

wenn er das messer nur gezückt hat und dich nicht bedroht hat bin ich mir nicht sicher ob das noch als notwehr gilt

Kommentar von AssassineConno2 ,

Bereits das zücken eines Messers ist eine Bedrohung für Leib und Leben...Notwehr liegt vor.

Antwort
von DerKorus, 35

Das ist Notwehr, aber weiss ja nicht wie genau es von da wo du dazugekommen bist bis er das Messer zog zuging, aber an dem Teil den du erzählt hast ist es Notwehr und Zeugen solltest du ja genug haben.

Kommentar von Tobi18781 ,

ja es gibt auch ein video und alles ging mega schnell und er war richtig agressiv drauf und alles und ich habe mir gedacht bevor der mich absticht hau ich lieber zu

Antwort
von Snikers32, 39

naja hat er dich mit dem messer auch angegriffen/versucht dich anzugreifen oder es einfach nur in der hand gehabt?

Kommentar von Tobi18781 ,

es war ein einhandmesser und er hat es gezûckt, woraufhin ich ihm direkt ein Knockout gegeben hab

Kommentar von Snikers32 ,

okey da bin ich mir jz nicht sicher, lass dich mal von einem anwalt beraten ;)

Kommentar von AssassineConno2 ,

ist trotzdem eine Bedrohung für Leib und Leben....wenn jemand ne Waffe auf mich richtet warte ich nicht erst bis er sie einsetzt....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community