Frage von Madmoisele, 71

Geht ein handschriftliches Testament über einen Erbvertrag?

Mein Mann hat mich zu Gütertrennung und einem gengenseitigen Erbvertrag gepreßt. Nun ist meine Mutter gestorben und hat mir Geld hinterlassen. Kann ich dieses Geld, ohne einen Notar einzuschalten, meinem Bruder per Testament vermachen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 32

Bei dem ERbvertrag den Du geschlossen hast, könntest Du Deinem Brunder Dein Erbe schenken, aber Dir persönlich einen Nießbrauch daran einräumen lassen.

Kommentar von Madmoisele ,

Das ist eine höchst interessante Variante. Wie wäre es aber, wenn mein Bruder eher verstürbe. Er würde ja seinen beiden Kindern vererben. Würde der Nießbrauch da weiter bestehen? Überhaupt: Bis jetzt habe ich diesen Begriff nur bei Immobilien gelesen. Er gilt also auch für Kontoguthaben?

Vielen Dank für eine nochmalige Antwort!

Kommentar von wfwbinder ,

Natürlich geht das. und ein vererbtest Vermögen bleibt mit den Belastungen erhalten. Gilt also weiter.

Antwort
von auchmama, 28

Geld und Werte, welche man auch in der Ehe erbt werden so angerechnet, als hättest Du es bereits vor der Ehe gehabt!

Wenn ihr keine Kinder habt, wird Dein Bruder irgendwann sowieso von Dir erben.

Soviel zur gesetzlichen Erbfolge.

Um aber wirklich alles genau zu durchleuchten, solltest Du wirklich einen Notar oder einen Fachanwalt für Erbrecht befragen!

Kommentar von Madmoisele ,

Vielen Dank!

Antwort
von Herb3472, 33

Ich denke, in diesem speziellen Fall wäre es schon zweckmäßig, einen Notar beizuziehen. Aber wenn Du das Geld ohnehin nicht benötigst und Deinem Bruder willig bist, warum schlägst Du nicht das Erbe überhaupt aus? Dann ist ja wohl Dein Bruder automatisch in der Erbfolge der nächste?

Kommentar von Madmoisele ,

Natürlich möchte ich, bis ich dahinscheide der Nutznießer des Geldes sein. Den Rest gäbe ich dann gerne meinem Bruder, der übrigens den gleichen Anteil von Mutter geerbt hat.

Kommentar von Herb3472 ,

Wie habt Ihr denn die Gütertrennung für den Fall Eures (jeweiligen) Ablebens geregelt?

Kommentar von Madmoisele ,

Per Erbvertrag: Jeweils erhält der Überlebende das gesamte Erbe.

Kommentar von Herb3472 ,

In diesem Fall wäre es wirklich vernünftig, einen Notar beizuziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten