Frage von gnznormalerdude, 18

Geht DXM mehr auf die Psyche als LSD?

Hey Leute, ein Kumpel von mir hatte letztens 12 "Silomat" Reizhustenstiller mit dem Wirkstoff Dextromethorphan eingenommen. Er hat mich angerufen und gesagt es ginge ihm nicht. Ich bin dann zu ihm gekommen und er hatte einen krassen "Badtrip". Ich habe versucht ihn zu beruhigen aber er war so in seinem eigenen Kopf und nur von seiner Falschen Wahrnehmung überzeugt. Er dachte auf einmal jeder will ihm was schlechtes und hat angefangen mit sich selbst zu reden. Ich habe Angst bekommen dass er eine Psychose entwickeln könnte und habe noch andere Kumpels angerufen die ihm helfen können. Irgendwie haben wir es dann geschafft ihn wieder zu beruhigen und er wurde wieder normaler. Jetzt zu meiner Frage geht Dextromethorphan also DXM mehr auf die Psyche als LSD? Bitte nur Antworten wenn ihr wirklich Ahnung habt. Danke im voraus!

Antwort
von Glueckspilzler, 17

Ich verstehe garnicht so recht was die Antwort auf die Frage einem überhaupt bringen soll und wie sich die Frage denn stellt ^^ .

Das sind ja zwei komplett verschiedene Substanzen mit ebenso komplett unterschiedlichen Wirkprofilen.

Es ist von einer bandbreite an Faktoren abhängig um da etwas zu sagen zu können, was der Frage dient. Alleine die Dosis ist wichtig zu wissen. Von wieviel LSD reden wir? LSD wirkt auf auf jeden verschieden was das eigene Wohlbefinden angeht und wie wirr man darauf sein kann.

Ich kann es garnicht nachvollziehen wie man da sinnvoll den Vergleich ziehen kann ^^ .

Zudem möchte ich sagen, dass DXM nichts ist was sich meiner Meinung nach wirklich lohnen würde. Es gibt einfach sehr viel ergiebigere und sichere Sachen als ein Arzneimittel bewusst überzudosieren und von den starken Nebenwirkungen irgendwie "profitieren" zu wollen.

Aus meiner Sicht nehmen meistens Leute DXM die zu blöd sind sich halbwegs vernünftige Sachen zu holen ^^ . Ich will es nicht zu schlecht reden aber mit steigernder Dosis nehmen auch die eher unerwünschten und unangenehmen Nebenwirkungen immer rapider zu bei DXM und es kann echt hässlich enden und je nach Dosis können auch ernsthafte Schäden im Körper hinterlassen werden.

Ob der Kumpel eine Psychose entwickeln wird; Keine Ahnung. Das hängt stark davon ab wie seine normale psychische Verfassung ist/war und wie er es persönlich verarbeitet hat.

Was stellst du dir denn konkret unter einer Psychose vor? Wenn man auf einer Substanz einen bad trip hatte, muss das noch lange keine Psychose bedeuten und Psychosen kommen schonmal garnicht einfach so.

Frag ihn einfach wie er sich fühlt und ob alles in Ordnung ist. ^^

Gruß Glueckspilzler

Antwort
von AcidDream, 10

Ich hatte erst gestern einen Bad Trip auf Dxm allerdings von 30 Kapseln. Geht richtig auf die Psyche alleine schon weil man sich bewusst eine überdosis gibt ist es schädlicher zudem kann es langanhaltende psychische und körperliche Schäden hinterlassen. Set und setting müssen bei dxm extrem stimmig sein. Es ist ein emotionaler verstärker. Hat dein freund Erfahrungen mit dissotiavia gehabt? Am Anfang können Konsumenten damit überfordert sein wenn sie es nicht gewöhnt sind. LSD ist ein psychedelica und somit etwas anders als dxm. Dissotiavia sind meiner Meinung nach etwas heftiger wegen der kompletten ich Auflösung

Antwort
von WastedYout, 11

In ner solchen Dosis nicht

Antwort
von Beings140, 6

Glaub ich kaum. LSD ist einer der stärksten halluzinogene die es gibt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten