Frage von Liisa1508, 90

Geht die Beziehung kaputt, hab ich keine Gefühle mehr für ihn?

Ist es normal, dass ich nach 9 Monaten Beziehung kein Kribbeln mehr im Bauch spüre, wenn ich meinen Freund sehe, er mir eine Nachricht schreibt oder ich seine Stimme höre? - er hat übrigens 3 Monate bei mir Zuhause gewohnt, weshalb ich glaube, dass ich ihn jetzt schon als "selbstverständlich" miteinbeziehe. Brauche Hilfe, bin am verzweifeln...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von michelangelo3, 14

Glaube das Problem was dich zum verzweifeln bringt ist eher deine Vorstellung, es würde immer so bleiben und die Schmetterlinge weiter fliegen.

Das wird in den wenigsten Beziehungen so sein.

Es verändert sich, die oberflächlichen Gefühle, Kribbeln, Schmetterlinge, sind mal da und mal nicht. Unabhängig davon, wird das Vertrauen und die Gewissheit beim "Richtigen" zu sein stärker und tiefer.

Kribbeln, Schmetterlinge sind schön und können auch nach 50 Jahren noch fliegen. Aber das Fundament das erst mit den Jahrzehnten wächst ist aus meiner Sicht noch wertvoller.

Glaube du brauchst nicht verzweifeln, sondern einfach die Dinge mal so lassen wie sie sind. Vielleicht sagst du es deinem Freund, wird bestimmt ein interessantes Gespräch.

Antwort
von t1naxcvi, 41

Das ist der "normale Alltag" , es ist normal das dh so denkst und dich das fragst, es ist alles wie gewohnt und normal geworden das es für dich nichts anderes mehr ist, genauso wie immer bei der Familie zu sein (komischer vergleich) aber das hat nicht damit zu tun das du ihn nicht mehr liebst, außerdem verschwindet bei jedem Menschen irgendwann das Kribbeln das ist normal,mach dir keine Sorgen ☺

Kommentar von Liisa1508 ,

Aber ich vermiss ihn auch nicht, wenn ich ihn 1 Woche lang nicht gesehen hab? Wir schreiben ja und telefonieren, aber haben uns seit 1 Woche nicht gesehen..

Kommentar von sojosa ,

Na das klingt so als ob aus der Verliebtheit eben keine Liebe geworden ist. Dann solltest du ihm das aber sagen, alles andere währe unfair.

Antwort
von nessilein1997, 17

Das ist völlig normal keine angst :) so eine Phase hatte ich such mal ich dachte ich hätte keine Gefühle mehr für mein freund
Aber das is ganz normal
Mein freund und ich sind jetzt seit 3 Jahren zusammen und klar da ist die rosarotebrille weg da is nicht mehr viel so wie früher :) aber ich weiss halt das ich meinen Freund liebe über alles und er mich und das er eig mein bester freund ist und Partner zu gleich :) die Phase überstehSt du schon

Antwort
von lollyx33, 23

Hallo... Ich verstehe dein Problem zu 100% ! Ich habe momentan das gleiche...:/ Mein Freund hat auch 2 monate bei mir gewohnt und wir sind jetzt ein halbes jahr zusammen... Und ich fühle mich gleich wie du^^ ich denke das ist normal nach einer gewissen Zeit weil man sich langsam von den schmetterlingen verabschiedet & in den Alltag kommt... Es wird wirklich zur Liebe & ist nicht mehr wie anfangs blos verliebt sein :-) 

Antwort
von sojosa, 18

Das ist völlig nomal, weil aus der Verliebtheit irgendwann Liebe wird, oder eben auch nicht. Die Schmetterlinge verfliegen, die Gefühle werden anders. Wenn du aber gar nichts mehr fühlst, ist eben keine echte tiefe Liebe entstanden.

Antwort
von Blossomlillifay, 36

Man gewöhnt sich an die Person, ist völlig normal, heißt nicht, dass du ihn nicht mehr liebst

Kommentar von Liisa1508 ,

Ist es auch normal, dass ich ihn nach 1 Woche ohne ihn getroffen zu haben, nicht vermisse?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten